AMD PowerTune - die Matrix verstehen

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 5

PowerTune-Benchmarks



Zum Launch-Artikel hatten wir im Vorfeld Benchmarks mit einer HD 6970 bei PowerTune-Default und PowerTune +20 durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Benchmarkresultate nicht durch diese Einstellungen beeinträchtigt werden. Die Resultate waren beruhigend. Doch noch während wir unseren Artikel am Vorabend der Veröffentlichung am Schreiben waren, erreichten uns folgende Zeilen seitens:

Certain games will react to PowerTune where power activity levels spike high enough. It kicks in less with during AA rendering, than non-AA rendering. 6950 will dynamically adjust the clock in more applications, more of the time than 6970 will.


Natürlich verunsicherte dieser Umstand erst einmal, aber er sorgte auch dafür, dass wir in enge Kommunikation mit dem Hersteller traten und um Klärung baten. Nun, dies war sicherlich ein wesentlicher Grundstein für den heutigen Artikel. Die Erklärungen um die Aussage von AMD ergeben sich durch die zuvor geschriebenen Seiten mehr oder minder von selbst.

Nichtsdestotrotz wollen wir euch die Benchmarkresultate in einer gesamten Gegenüberstellung dennoch zeigen.

Performance-Index – Gesamt



Performance-Index
Auflösungen: 1280x1024, 1680x1050, 1920x1200
AA-Modi: 0xAA, 4xAA, 8xAA
AF-Modi: 0xAF, 16xAF
AMD Radeon HD 6970 PT: +20
100
AMD Radeon HD 6970
100
AMD Radeon HD 6950 PT: +20
91
AMD Radeon HD 6950
91
Prozent
Ranking-Basis
Anno 1404 (Savegame)
Battleforge (integrated Benchmark) DirectX 11
Call of Duty: World at War (Multiplayer – Savegame)
Call of Juarez – Bound in Blood (Savegame)
Colin McRae: Dirt 2 – DirectX 11
Colin McRae: Dirt 2 – DirectX 9
Crysis Warhead 1.1 (Frost Flythrough – Enthusiast)
Far Cry 2 (Small Ranch – Ultra High)
Stalker – Call of Pripyat – DirectX 10
Stalker – Call of Pripyat – DirectX 11
The Chronicals of Riddick: Assault on Dark Athena (Savegame – OpenGL)

Detail-Ansicht


Die Resultate sollten selbsterklärend sein – wir fanden außer Messtoleranzen bei den einzelnen Titeln keinerlei Differenzen. Und auch die erweiterten Benchmarks förderten keine Unterschiede zu Tage. Die Testumgebung für diese Vergleiche ist im Übrigen hier einzusehen – sie entspricht unserem Cayman-Launch-Artikel.