AMD Radeon HD 6870 und HD 6850 im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 19

Leistungsaufnahme: Idle & Last



Grafikkarten-Leistungsaufnahme – So misst HT4U.net

Die Leistungsaufnahme der Grafikkarte bestimmen wir über einen, für diesen Zweck in unserem Labor modifizierten, PCI-Express-Adapter. Die ermittelten Werte entsprechen somit ausschließlich dem Verbrauch der Grafikkarte selbst und nicht der Leistungsaufnahme des Gesamtsystems. Die Leistungsaufnahme über den PCI-Express-Slot, sowie jene über die 12-Volt-Netzteilleitungen, werden gleichzeitig mittels eines Zangenamperemeters vermessen. Die (konstante) Leistungsaufnahme der 3,3 Volt-Schiene wird separat ermittelt und ist im gezeigten Gesamtergebnis enthalten. Weitere Details und Hintergründe zu den Messungen finden sich in unserem initialem Artikel zum Thema Stromverbrauch von Grafikkarten.

Bild: PCIe-Adapter


Update: Wir hatten zu dieser offiziellen Vorstellung – wie bereits geschrieben – sehr wenig Zeit. Wir haben uns darum die Zeit noch einmal genommen und die Radeon-HD-6800-Familie noch einmal komplett neu, inklusive vieler neuen Details beleuchtet: AMD Radeon HD 6800 Reloaded.

Leistungsaufnahme – Grafikkarte
Idle
AMD ATI Radeon HD 4890
57,56
AMD ATI Radeon HD 4870 1024 MB
53,40
NVIDIA GeForce GTX 480
48,71
NVIDIA GeForce GTX 260 216
44,90
AMD ATI Radeon HD 4850
42,60
Gigabyte Radeon HD 4850 1 GByte
36,53
NVIDIA GeForce GTX 275
35,19
XFX Radeon HD 5770 Single-Slot
31,30
NVIDIA GeForce GTX 470
30,90
Zotac GeForce GTX 465
28,16
NVIDIA GeForce GTX 465
26,17
ASUS EAH5750 Formula
25,80
ASUS EAH5830 DirectCU
22,33
XFX Radeon HD 5830
22,02
Sapphire Radeon HD 5830
21,40
AMD ATI Radeon HD 5870
20,79
PowerColor PCS++ HD 5770
20,68
AMD ATI Radeon HD 5870 Muster 2
19,83
MSI Radeon R5850
19,58
AMD ATI Radeon HD 5850
19,52
NVIDIA GeForce GTS 250
18,71
MSI R5830 TwinFrozr II
18,28
AMD Radeon HD 6870 (Sapphire)
18,21
PowerColor PCS+ HD 5770
18,20
Sapphire Radeon HD 5770 (Rev. 1)
18,11
AMD Radeon HD 6870
18,05
AMD ATI Radeon HD 5770 (Rev. 1)
17,90
AMD Radeon HD 6850 (Sapphire)
17,64
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (Gehäuse)
16,43
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (aktiv gekühlt)
16,23
AMD ATI Radeon HD 5770 (Rev. 2)
16,19
XFX Radeon HD 5750 512 MB
15,80
MSI Radeon R5770 HAWX
15,56
MSI N460GTX Cyclone 1024 MB OC
15,23
Gigabyte GeForce GTS 450 OC
14,61
AMD ATI Radeon HD 5750
14,60
MSI N460GTX Cyclone 768 MB
14,38
HIS Radeon HD 5750 iCooler IV
12,80
AMD ATI Radeon HD 5670
12,40
NVIDIA GeForce GTS 450 (Referenz)
12,06
MSI N450GTS Cyclone OC
11,05
Watt


Wir sehen auch mit den neuen Radeon-HD-6800-Modellen "gewohnte AMD-Kost", seit der Radeon HD 5000. Das soll nicht abwertend zu verstehen sein, denn die erreichten Werte im lastfreien Betrieb sind als wirklich gut zu bezeichnen, liegen aber auf einem Niveau, welches wir vor etwas mehr als einem Jahr bereits von AMD geboten bekamen. An dieser Stelle haben wir bereits ein wenig unsere Enttäuschung ausgedrückt, dass der Hersteller hier nicht den guten Weg von NVIDIAs GTX-460-Serie betrat und neben der Absenkung der Speichertaktrate im Idle-Modus, auch die Speicherspannung absenkt. Wie unsere Tabelle zeigt, kann NVIDIA durch diesen Schritt durchaus punkten.

Leistungsaufnahme – Grafikkarte
Last (Spiele)
NVIDIA GeForce GTX 480
230,04
NVIDIA GeForce GTX 470
190,51
NVIDIA GeForce GTX 465
168,32
AMD ATI Radeon HD 5870
158,27
Zotac GeForce GTX 465
154,55
AMD ATI Radeon HD 4890
154,34
NVIDIA GeForce GTX 260 216
150,22
AMD ATI Radeon HD 5870 Muster 2
148,45
AMD ATI Radeon HD 4870 1024 MB
140,04
AMD Radeon HD 6870 (Sapphire)
135,15
ASUS EAH5830 DirectCU
126,28
AMD ATI Radeon HD 4850
125,62
AMD Radeon HD 6870
124,13
Sapphire Radeon HD 5830
123,79
NVIDIA GeForce GTS 250
120,96
MSI N460GTX Cyclone 1024 MB OC
116,51
MSI Radeon R5850
115,05
MSI N460GTX Cyclone 768 MB
112,57
AMD Radeon HD 6850 (Sapphire)
112,53
AMD ATI Radeon HD 5850
110,69
MSI R5830 TwinFrozr II
106,21
XFX Radeon HD 5830
104,19
Gigabyte GeForce GTS 450 OC
96,08
MSI N450GTS Cyclone OC
90,22
XFX Radeon HD 5770 Single-Slot
89,02
AMD ATI Radeon HD 5770 (Rev. 1)
86,39
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (Gehäuse)
85,16
PowerColor PCS++ HD 5770
84,52
MSI Radeon R5770 HAWX
84,17
NVIDIA GeForce GTS 450 (Referenz)
83,82
Sapphire Radeon HD 5770 (Rev. 1)
81,87
AMD ATI Radeon HD 5770 (Rev. 2)
81,44
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (aktiv gekühlt)
80,73
ASUS EAH5750 Formula
77,20
PowerColor PCS+ HD 5770
76,00
XFX Radeon HD 5750 512 MB
67,40
HIS Radeon HD 5750 iCooler IV
66,30
AMD ATI Radeon HD 5750
64,20
AMD ATI Radeon HD 5670
50,50
Watt


Unter Last wird es nun aber interessant. Unser Sapphire-Vertreter der HD-6850-Generation liegt auf dem Niveau des sparsamsten GTX-460-Vertreters, aber immer noch knapp über dem sparsamsten Muster einer HD 5850 und oberhalb von manchen Radeon-HD-5830-Karten. Das passt abermals nicht so ganz ins versprochene Bild, denn nicht nur leiser, auch sparsamer sollte die neue Radeon-HD-6800-Serie werden.

Die Radeon HD 6870 in ihrer Referenzdarbietung agiert hier mit 124 Watt dann noch einmal deutlicher über der HD 5850 – ob das zur Performance passt, werden die kommenden Kapitel klären. Hinsichtlich der GTX-460-Familie spielt hier gerade nur eine der günstigsten Umsetzungen mit. En Gros ist die Radeon HD 6870 allerdings in etwa auf dem Niveau der GTX-460-Versionen mit 1024 MByte. Sapphires Radeon HD 6870 – ebenfalls eine reine Referenzumsetzung für den Markt, legt aber noch einmal 10 Watt mehr in die Waagschale und spielt dann auf dem Niveau massiv übertakteter GTX-460-Versionen.

Leistungsaufnahme – Grafikkarte
Last (Furmark 1.6)
NVIDIA GeForce GTX 480
317,84
NVIDIA GeForce GTX 470
235,99
NVIDIA GeForce GTX 275
226,60
AMD ATI Radeon HD 4890
210,75
AMD ATI Radeon HD 5870
206,63
NVIDIA GeForce GTX 465
203,60
AMD ATI Radeon HD 5870 Muster 2
199,50
AMD ATI Radeon HD 4870 1024 MB
187,20
Zotac GeForce GTX 465
186,55
NVIDIA GeForce GTX 260 216
164,54
ASUS EAH5830 DirectCU
163,36
Sapphire Radeon HD 5830
154,04
AMD Radeon HD 6870 (Sapphire)
152,31
MSI Radeon R5850
150,69
AMD ATI Radeon HD 5850
149,81
MSI R5830 TwinFrozr II
149,65
XFX Radeon HD 5830
149,65
AMD ATI Radeon HD 4850
148,20
MSI N460GTX Cyclone 1024 MB OC
147,71
AMD Radeon HD 6870
144,65
NVIDIA GeForce GTS 250
141,30
MSI N460GTX Cyclone 768 MB
136,57
AMD Radeon HD 6850 (Sapphire)
127,89
Gigabyte GeForce GTS 450 OC
117,44
MSI Radeon R5770 HAWX
113,36
MSI N450GTS Cyclone OC
111,82
AMD ATI Radeon HD 5770 (Rev. 1)
105,47
PowerColor PCS+ HD 5770
103,30
XFX Radeon HD 5770 Single-Slot
102,34
NVIDIA GeForce GTS 450 (Referenz)
101,75
PowerColor PCS++ HD 5770
101,56
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (Gehäuse)
100,10
Sapphire Radeon HD 5770 (Rev. 1)
99,69
AMD ATI Radeon HD 5770 (Rev. 2)
98,33
ASUS EAH5750 Formula
94,30
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (aktiv gekühlt)
93,87
HIS Radeon HD 5750 iCooler IV
80,10
AMD ATI Radeon HD 5750
77,30
XFX Radeon HD 5750 512 MB
75,60
AMD ATI Radeon HD 5670
60,40
Watt


Unter simulierter 3D-Extremlast wandelt sich das Bild leicht. Die Abstände zur Radeon HD 5850 werden etwas größer, die gezeigten GTX-460-Versionen rücken näher und alle Radeon HD 5830-Varianten agieren nun über den HD-6800-Modellen. Da sag noch einer, dass AMD den Furmark-Test nicht mag ;).


 

Inhalt dieses Testberichtes