ASUS EAH5830 DirectCU - Radeon HD 5830 in hochwertigem Design

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 14

Übertakten



Overclocking ist nicht allein von Kühllösungen abhängig. Man muss klipp und klar ausführen, dass die Übertaktbarkeit von Grafikkarten – sei es GPU oder Speicher – eben von vielen Faktoren und insbesondere den einzelnen Bauteilen abhängt.

Findet sich nur ein Speicherchip unter den Kandidaten wieder, der die Fertigungstoleranz völlig ausschöpft und dessen Betriebstakt unter dessen der anderen liegt, so wird dieser bei der Speicherübertaktung das Maximum vorgeben. Und ist die GPU von etwas schlechterer Güte, so wird eine bessere Kühllösung ebenfalls kaum etwas am finalen Resultat ändern.

Bild: ASUS EAH5830 DirectCU – Radeon HD 5830 in hochwertigem Design
Für eine vergrößerte Darstellung ins Bild klicken


Wir sind in einem Kapitel angelangt, in welchem der ASUS Testkandidat voll punkten kann. Regulär liegen die Taktraten auf dem Referenz-Niveau der Radeon HD 5830: 800 MHz GPU- und 1000 MHz Speichertakt.

In unseren Versuchen trauten wir dann erst unseren Augen nicht, doch nach vielen, diversen Stabilitätstests zeigte sich die GPU der EAH5830 DirectCU gar auch noch mit 980 MHz Takt absolut stabil. Das ist der bislang beste Wert, welchen wir mit einer HD-5800-Grafikkarte erzielen konnten.

Die Speicherübertaktung gelang mit 1350 MHz – ein sehr guter, aber natürlich nicht so beeindruckender Wert. ASUS bietet mit seinem OC-Utility zusätzlich noch die Option, dass man die GPU-Spannung verändert. Auf solche Versuche haben wir im heutigen Test allerdings verzichtet. Mit 980 MHz konnten wir den Lüfter durchaus deutlich schneller wahrnehmen, was ein Anzeichen für die gesteigerten GPU-Temperaturen war. Ein zusätzliches liften der GPU-Spannung hätte vermutlich nur noch wenige OC-Erfolge, allerdings ein schnelleres Scheitern des Kühlers zur Folge gehabt.

OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Crysis Warhead
NVIDIA GeForce GTX470
22,51
AMD ATI Radeon HD5850
22,20
ASUS EAH5830 DirectCU (980/1350 MHz)
21,68
Gainward GTX 460 1024MB GS
19,79
NVIDIA GeForce GTX285
19,77
NVIDIA GeForce GTX 460 1024MB
19,03
NVIDIA GeForce GTX465
18,24
ASUS EAH5830 DirectCU
18,02
MSI N460GTX Cyclone 768MB
17,94
NVIDIA GeForce GTX 460 768MB
17,42
FPS


OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Far Cry 2
NVIDIA GeForce GTX470
75,22
Gainward GTX 460 1024MB GS
67,24
NVIDIA GeForce GTX 460 1024MB
65,00
MSI N460GTX Cyclone 768MB
63,56
NVIDIA GeForce GTX 460 768MB
60,71
NVIDIA GeForce GTX285
56,40
AMD ATI Radeon HD5850
55,28
NVIDIA GeForce GTX465
52,25
ASUS EAH5830 DirectCU (980/1350 MHz)
49,17
ASUS EAH5830 DirectCU
41,53
FPS


OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Battleforge
NVIDIA GeForce GTX470
49,36
NVIDIA GeForce GTX465
40,14
AMD ATI Radeon HD5850
38,75
MSI N460GTX Cyclone 768MB
35,71
Gainward GTX 460 1024MB GS
35,58
ASUS EAH5830 DirectCU (980/1350 MHz)
35,41
NVIDIA GeForce GTX 460 1024MB
34,44
NVIDIA GeForce GTX 460 768MB
33,50
ASUS EAH5830 DirectCU
29,71
NVIDIA GeForce GTX285
23,14
FPS


OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Riddick
AMD ATI Radeon HD5850
76,36
NVIDIA GeForce GTX285
71,31
NVIDIA GeForce GTX470
70,75
ASUS EAH5830 DirectCU (980/1350 MHz)
65,73
Gainward GTX 460 1024MB GS
60,33
NVIDIA GeForce GTX 460 1024MB
58,87
MSI N460GTX Cyclone 768MB
55,36
NVIDIA GeForce GTX465
55,24
ASUS EAH5830 DirectCU
54,29
NVIDIA GeForce GTX 460 768MB
53,41
FPS


OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Stalker CoP (Day DX 10)
ASUS EAH5830 DirectCU (980/1350 MHz)
28,00
AMD ATI Radeon HD5850
27,93
ASUS EAH5830 DirectCU
23,31
NVIDIA GeForce GTX470
12,69
Gainward GTX 460 1024MB GS
11,94
NVIDIA GeForce GTX 460 1024MB
11,57
MSI N460GTX Cyclone 768MB
9,58
NVIDIA GeForce GTX 460 768MB
9,10
NVIDIA GeForce GTX465
8,95
NVIDIA GeForce GTX285
8,53
FPS


OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Stalker CoP (Day DX 11)
NVIDIA GeForce GTX470
40,63
AMD ATI Radeon HD5850
37,14
Gainward GTX 460 1024MB GS
34,59
ASUS EAH5830 DirectCU (980/1350 MHz)
34,18
NVIDIA GeForce GTX 460 1024MB
33,87
NVIDIA GeForce GTX465
33,19
MSI N460GTX Cyclone 768MB
30,20
NVIDIA GeForce GTX 460 768MB
28,70
ASUS EAH5830 DirectCU
28,36
FPS


Durch die Übertaktung gelang es uns die Performance der EAH5830 um 18 bis 21 Prozent zu steigern. Damit nähert sie sich einer Radeon HD 5850. Auf diesen Taktraten spielt man dann auf dem Leistungsniveau der werkseitig übertakteten Gainward GeForce GTX 460 – mal besser, mal schlechter und mal gleich.