Gigabyte GV-N460OC 1GI - der GTX-460-Geheimtipp?

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 14

Übertakten



Overclocking ist nicht allein von Kühllösungen abhängig. Man muss klipp und klar ausführen, dass die Übertaktbarkeit von Grafikkarten – sei es GPU oder Speicher – eben von vielen Faktoren und insbesondere den einzelnen Bauteilen abhängt.

Findet sich nur ein Speicherchip unter den Kandidaten wieder, der die Fertigungstoleranz völlig ausschöpft und dessen Betriebstakt unter dessen der anderen liegt, so wird dieser bei der Speicherübertaktung das Maximum vorgeben. Und ist die GPU von etwas schlechterer Güte, so wird eine bessere Kühllösung ebenfalls kaum etwas am Resultat ändern.

Bild: Gigabyte GV-N460OC 1GI – der GTX-460-Geheimtipp?
Für eine vergrößerte Darstellung ins Bild klicken


Die massiven GTX-460-Übertaktungen, welche wir zur Vorstellung der Serie sahen, werden inzwischen geringer, bleiben dennoch auf hohem Niveau. Wir wissen, dass eine GTX 460 mit 675 MHz GPU- und 900 MHz Speichertakt arbeitet. Gigabytes Umsetzung erreicht 830 MHz GPU- und 1030 MHz Speichertakt.

Beim Speicher sehen wir mit diesen Taktungen eher geringe Zuschläge zur Samsung-Vorgabe. Gerade bei den Grafikkarten mit diesen Samsung-Speicherchips haben wir auch schon höhere Taktraten gesehen. Das mag an der Vorselektion bei Samsung liegen, denn der Hersteller hat aktuell GDDR5-Speicher, welche bis 1000 MHz Takt freigegeben sind und Chips die bis 1250 MHz selektiert sind. So sind die Chancen meist nicht schlecht, dass man sich beim Übertakten auch einmal in Regionen jenseits von 1100 MHz bewegen kann. Dass dies auch ganz anders kommen kann, zeigt der heutige Testkandidat, aber auch der letzte Kandidat von MSI.

Bei der GPU-Taktrate wagen wir inzwischen zu behaupten, dass das Maximum im Bereich von 850 MHz liegt (ohne Spannungszugabe) und das erklärt vielleicht auch die Fülle der GTX-460-Grafikkarten welche von Hause aus übertaktet daherkommen.

Leistungsaufnahme



Mit der GeForce-GTX-460-Serie trat man erstmals mit Wünschen an uns heran, dass wir ebenfalls die Leistungsaufnahme der übertakteten Variante messen mögen. Sahen wir erst einmal keinen wirklichen Sinn darin, da sich Übertakter in aller Regel im Klaren über eine höhere Leistungsaufnahme sind und sich meist auch recht wenig für den Energieverbrauch interessieren, haben wir uns nun doch dazu entschieden, diese Werte künftig mit aufzunehmen. Schließlich – so das berechtigte Argument der Leser – zeigen wir solche Werte bei Prozessoren ebenfalls. Warum also nicht auch bei Grafikkarten.

Leistungsaufnahme Übertaktung
Idle
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB (830 / 1660 / 1030 MHz
18,1
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB
16,5
Zotac GeForce GTX460 (840 / 1680 / 1050 MHz)
15,9
Zotac GeForce GTX460
14,9
Watt


Leistungsaufnahme Übertaktung
Last (Spiele)
Zotac GeForce GTX460 (840 / 1680 / 1050 MHz)
141,6
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB (830 / 1660 / 1030 MHz
133,5
Zotac GeForce GTX460
121,9
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB
120,6
Watt


Leistungsaufnahme Übertaktung
Last (Furmark 1.6)
Zotac GeForce GTX460 (840 / 1680 / 1050 MHz)
185,2
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB (830 / 1660 / 1030 MHz
170,8
Zotac GeForce GTX460
156,5
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB
153,3
Watt


Im Falle des Gigabyte-Testkandidaten muss mit Sicherheit die gute Kühlung in diesem Vergleich erwähnt werden, welche die GPU- und Wandlertemperaturen immer deutlich kühler hält, als dies beim direkten Zotac-Vegleichskandidaten der Fall ist. Das, die leicht niedrigeren Taktraten und die marginal besseren Spannungen sorgen dafür, dass die Leistungsaufnahme bei der GV-N460OC durch die Übertaktung um 10 bis 11 Prozent zulegt. Beim Zotac-Kandidaten sehen wir einen Zuwachs von bis zu 18 Prozent.

Die Temperaturen der GTX 460 von Gigabyte stiegen unter Hawx von 64 auf 66 °C und unter Furmark von 70 auf 73 °C.

Benchmarks



OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Crysis Warhead
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB (830 / 1660 / 1030 MHz
22,86
NVIDIA GeForce GTX470
22,51
AMD ATI Radeon HD5850
22,20
Sapphire Radeon HD 5830 (990 / 1130 MHz)
20,82
MSI N460GTX Cyclone 1024MB OC
20,48
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB
20,05
Gainward GTX 460 1024MB GS
19,79
NVIDIA GeForce GTX285
19,77
NVIDIA GeForce GTX460 1024MB
19,03
NVIDIA GeForce GTX465
18,24
AMD ATI Radeon HD5830
18,02
MSI N460GTX Cyclone 768MB
17,94
NVIDIA GeForce GTX460 768MB
17,42
FPS


OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Far Cry 2
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB (830 / 1660 / 1030 MHz
78,78
NVIDIA GeForce GTX470
75,22
MSI N460GTX Cyclone 1024MB OC
69,55
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB
69,44
Gainward GTX 460 1024MB GS
67,24
NVIDIA GeForce GTX460 1024MB
65,00
MSI N460GTX Cyclone 768MB
63,56
NVIDIA GeForce GTX460 768MB
60,71
NVIDIA GeForce GTX285
56,40
AMD ATI Radeon HD5850
55,28
NVIDIA GeForce GTX465
52,25
Sapphire Radeon HD 5830 (990 / 1130 MHz)
48,36
AMD ATI Radeon HD5830
41,53
FPS


OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Battleforge
NVIDIA GeForce GTX470
49,36
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB (830 / 1660 / 1030 MHz
41,91
NVIDIA GeForce GTX465
40,14
AMD ATI Radeon HD5850
38,75
MSI N460GTX Cyclone 1024MB OC
36,83
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB
36,12
MSI N460GTX Cyclone 768MB
35,71
Gainward GTX 460 1024MB GS
35,58
Sapphire Radeon HD 5830 (990 / 1130 MHz)
34,45
NVIDIA GeForce GTX460 1024MB
34,44
NVIDIA GeForce GTX460 768MB
33,50
AMD ATI Radeon HD5830
29,71
NVIDIA GeForce GTX285
23,14
FPS


OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Riddick
AMD ATI Radeon HD5850
76,36
NVIDIA GeForce GTX285
71,31
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB (830 / 1660 / 1030 MHz
71,06
NVIDIA GeForce GTX470
70,75
Sapphire Radeon HD 5830 (990 / 1130 MHz)
62,76
MSI N460GTX Cyclone 1024MB OC
62,13
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB
61,61
Gainward GTX 460 1024MB GS
60,33
NVIDIA GeForce GTX460 1024MB
58,87
MSI N460GTX Cyclone 768MB
55,36
NVIDIA GeForce GTX465
55,24
AMD ATI Radeon HD5830
54,29
NVIDIA GeForce GTX460 768MB
53,41
FPS


OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Stalker CoP (Day DX 10)
AMD ATI Radeon HD5850
27,93
Sapphire Radeon HD 5830 (990 / 1130 MHz)
27,66
AMD ATI Radeon HD5830
23,31
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB (830 / 1660 / 1030 MHz
14,11
NVIDIA GeForce GTX470
12,69
MSI N460GTX Cyclone 1024MB OC
12,35
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB
12,23
Gainward GTX 460 1024MB GS
11,94
NVIDIA GeForce GTX460 1024MB
11,57
MSI N460GTX Cyclone 768MB
9,58
NVIDIA GeForce GTX460 768MB
9,10
NVIDIA GeForce GTX465
8,95
NVIDIA GeForce GTX285
8,53
FPS


OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Stalker CoP (Day DX 11)
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB (830 / 1660 / 1030 MHz
40,69
NVIDIA GeForce GTX470
40,63
AMD ATI Radeon HD5850
37,14
MSI N460GTX Cyclone 1024MB OC
35,74
Gigabyte GTX 460 OC 1024 MB
35,36
Gainward GTX 460 1024MB GS
34,59
NVIDIA GeForce GTX460 1024MB
33,87
Sapphire Radeon HD 5830 (990 / 1130 MHz)
33,39
NVIDIA GeForce GTX465
33,19
MSI N460GTX Cyclone 768MB
30,20
NVIDIA GeForce GTX460 768MB
28,70
AMD ATI Radeon HD5830
28,36
FPS


Das Resultat dieser Übung zeigt praktisch den gleichen Erfolg wie bisher: Eine GTX 460 mit solchen Taktraten setzt eine GeForce GTX 470 schon massiv unter Druck.