Gigabyte HD 5770 Silent Cell - weltweit erste passive Radeon HD 5770 im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 11

Übertakten



Overclocking ist nicht allein von Kühllösungen abhängig. Man muss klipp und klar ausführen, dass die Übertaktbarkeit von Grafikkarten – sei es GPU oder Speicher – eben von vielen Faktoren und insbesondere den einzelnen Bauteilen abhängt.

Findet sich nur ein Speicherchip unter den Kandidaten wieder, der die Fertigungstoleranz völlig ausschöpft und dessen Betriebstakt unter dessen der anderen liegt, so wird dieser bei der Speicherübertaktung das Maximum vorgeben. Und ist die GPU von etwas schlechterer Güte, so wird eine bessere Kühllösung ebenfalls kaum etwas am Resultat ändern.

Die regulären Taktraten einer HD 5770 sind bekannt: 850 MHz GPU und 1200 MHz Speicher. Das sind auch die werksseitigen Einstellungen unserer heutigen Grafikkarte. Von einer Übertaktung der rein passiv gekühlten Variante haben wir abgesehen – das Produkt ist hierzu grundsätzlich nicht konzipiert und die erreichten Maximaltemperaturen von 88 °C im passiven Betrieb unter Furmark, unterstreichen dies.

Bild: Gigabyte HD 5770 Silent Cell – weltweit erste passive Radeon HD 5770 im Test


Da es aber auch Produktinteressenten geben könnte, welche die Grafikkarte aktiv kühlen wollen um sie dann zu übertakten, haben wir diese Tests unter Verwendung eines 12-mm-Lüfters von Scythe (Slip-Stream) vorgenommen. Er wurde auf niedrigster Stufe bei 800 Umdrehungen pro Minute betrieben. Die Geräuschkulisse liegt dabei unter 13 dB(A)!

Bild: Gigabyte HD 5770 Silent Cell – weltweit erste passive Radeon HD 5770 im Test
Für eine vergrößerte Darstellung ins Bild klicken


In dieser Konstellation übertakteten wir dann die Gigabyte HD 5770 Silent Cell und zwar recht erfolgreich wie wir meinen. Trotz der relativ gering anliegenden Speicherspannung hatten wir Glück und konnten den Speichertakt auf 1360 MHz anheben, ein sehr gutes Ergebnis. Bei der GPU erreichten wir das bislang beste Resultat bei Radeon-HD-5770-Modellen in unserem Labor: 970 MHz waren stabil umzusetzen.

Leistungsaufnahme



Leistungsaufnahme Übertaktung
Idle
XFX Radeon HD 5770 Single-Slot (OC: 950 / 1340 MHz)
33,0
XFX Radeon HD 5770 Single-Slot
31,3
Gigabyte GTX 460 OC 1024MB (830 / 1660 / 1030 MHz
18,1
PoV-TGT GTX 460 768 MB Ultra Charged (850 / 1700 / 1050 MHz)
16,5
Gigabyte GTX 460 OC 1024MB
16,5
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (970 1360 MHz – aktiv gekühlt)
16,4
PoV-TGT GTX 460 768 MB Ultra Charged
16,4
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (aktiv gekühlt)
16,2
Zotac GeForce GTX460 (840 / 1680 / 1050 MHz)
15,9
Sparkle GeForce GTX 460 OC 1024MB
15,8
Sparkle GeForce GTX 460 OC 1024 MB (830 / 1080 MHz)
15,8
Zotac GeForce GTX 460 AMP! 1024 MB (840 / 1050 MHz)
15,7
Zotac GeForce GTX 460 AMP! 1024 MB
15,0
Zotac GeForce GTX460
14,9
Watt


Leistungsaufnahme Übertaktung
Last (Spiele)
PoV-TGT GTX 460 768 MB Ultra Charged (850 / 1700 / 1050 MHz)
147,1
PoV-TGT GTX 460 768 MB Ultra Charged
143,1
Zotac GeForce GTX 460 AMP! 1024 MB (840 / 1050 MHz)
142,1
Zotac GeForce GTX460 (840 / 1680 / 1050 MHz)
141,6
Sparkle GeForce GTX 460 OC 1024 MB (830 / 1080 MHz)
140,1
Zotac GeForce GTX 460 AMP! 1024 MB
138,5
Gigabyte GTX 460 OC 1024MB (830 / 1660 / 1030 MHz
133,5
Sparkle GeForce GTX 460 OC 1024MB
124,7
Zotac GeForce GTX460
121,9
Gigabyte GTX 460 OC 1024MB
120,6
XFX Radeon HD 5770 Single-Slot (OC: 950 / 1340 MHz)
94,1
XFX Radeon HD 5770 Single-Slot
89,0
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (970 1360 MHz – aktiv gekühlt)
88,0
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (aktiv gekühlt)
80,7
Watt


Leistungsaufnahme Übertaktung
Last (Furmark 1.6)
Zotac GeForce GTX460 (840 / 1680 / 1050 MHz)
185,2
Zotac GeForce GTX 460 AMP! 1024 MB (840 / 1050 MHz)
182,4
PoV-TGT GTX 460 768 MB Ultra Charged (850 / 1700 / 1050 MHz)
181,8
Sparkle GeForce GTX 460 OC 1024 MB (830 / 1080 MHz)
180,6
PoV-TGT GTX 460 768 MB Ultra Charged
177,5
Zotac GeForce GTX 460 AMP! 1024 MB
176,8
Gigabyte GTX 460 OC 1024MB (830 / 1660 / 1030 MHz
170,8
Sparkle GeForce GTX 460 OC 1024MB
158,7
Zotac GeForce GTX460
156,5
Gigabyte GTX 460 OC 1024MB
153,3
XFX Radeon HD 5770 Single-Slot (OC: 950 / 1340 MHz)
110,6
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (970 1360 MHz – aktiv gekühlt)
103,6
XFX Radeon HD 5770 Single-Slot
102,3
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (aktiv gekühlt)
93,9
Watt


Benchmarks



OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Crysis Warhead
AMD ATI Radeon HD5850
22,20
NVIDIA GeForce GTX460 1024MB
19,03
AMD ATI Radeon HD 4890
18,44
NVIDIA GeForce GTX465
18,24
AMD ATI Radeon HD5830
18,02
AMD ATI Radeon HD 4870
17,59
NVIDIA GeForce GTX460 768MB
17,42
NVIDIA GeForce GTX 275
17,23
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (970 1360 MHz – aktiv gekühlt)
16,39
XFX Radeon HD 5770 Single-Slot (OC: 950 / 1340 MHz)
16,08
AMD ATI Radeon HD 5770
14,87
NVIDIA GeForce GTX 260
14,77
AMD ATI Radeon HD 5750
13,08
FPS


OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Far Cry 2
NVIDIA GeForce GTX460 1024MB
65,00
NVIDIA GeForce GTX460 768MB
60,71
AMD ATI Radeon HD5850
55,28
NVIDIA GeForce GTX465
52,25
NVIDIA GeForce GTX 275
50,77
NVIDIA GeForce GTX 260
44,89
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (970 1360 MHz – aktiv gekühlt)
44,20
AMD ATI Radeon HD 4890
44,00
XFX Radeon HD 5770 Single-Slot (OC: 950 / 1340 MHz)
42,05
AMD ATI Radeon HD5830
41,53
AMD ATI Radeon HD 4870
40,46
AMD ATI Radeon HD 5770
38,25
AMD ATI Radeon HD 5750
33,75
FPS


OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Battleforge
NVIDIA GeForce GTX465
40,14
AMD ATI Radeon HD5850
38,75
NVIDIA GeForce GTX460 1024MB
34,44
NVIDIA GeForce GTX460 768MB
33,50
AMD ATI Radeon HD5830
29,71
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (970 1360 MHz – aktiv gekühlt)
27,65
XFX Radeon HD 5770 Single-Slot (OC: 950 / 1340 MHz)
26,56
AMD ATI Radeon HD 4890
25,11
AMD ATI Radeon HD 5770
24,18
AMD ATI Radeon HD 4870
23,46
AMD ATI Radeon HD 5750
21,12
NVIDIA GeForce GTX 275
19,98
NVIDIA GeForce GTX 260
18,07
FPS


OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Riddick
AMD ATI Radeon HD5850
76,36
AMD ATI Radeon HD 4890
60,35
NVIDIA GeForce GTX 275
59,54
NVIDIA GeForce GTX460 1024MB
58,87
AMD ATI Radeon HD 4870
56,35
NVIDIA GeForce GTX465
55,24
AMD ATI Radeon HD5830
54,29
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (970 1360 MHz – aktiv gekühlt)
53,90
NVIDIA GeForce GTX460 768MB
53,41
XFX Radeon HD 5770 Single-Slot (OC: 950 / 1340 MHz)
53,25
NVIDIA GeForce GTX 260
51,46
AMD ATI Radeon HD 5770
48,06
AMD ATI Radeon HD 5750
42,39
FPS


OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Stalker CoP (Day DX 10)
AMD ATI Radeon HD5850
27,93
AMD ATI Radeon HD5830
23,31
AMD ATI Radeon HD 4890
22,21
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (970 1360 MHz – aktiv gekühlt)
20,94
AMD ATI Radeon HD 4870
20,77
XFX Radeon HD 5770 Single-Slot (OC: 950 / 1340 MHz)
20,67
AMD ATI Radeon HD 5770
18,92
AMD ATI Radeon HD 5750
15,75
NVIDIA GeForce GTX460 1024MB
11,57
NVIDIA GeForce GTX460 768MB
9,10
NVIDIA GeForce GTX465
8,95
NVIDIA GeForce GTX 275
7,32
NVIDIA GeForce GTX 260
6,31
FPS


OC Benchmarks 1920 x 1200 (4xAA / 16xAF)
Stalker CoP (Day DX 11)
AMD ATI Radeon HD5850
37,14
NVIDIA GeForce GTX460 1024MB
33,87
NVIDIA GeForce GTX465
33,19
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (970 1360 MHz – aktiv gekühlt)
29,45
NVIDIA GeForce GTX460 768MB
28,70
AMD ATI Radeon HD5830
28,36
XFX Radeon HD 5770 Single-Slot (OC: 950 / 1340 MHz)
26,51
AMD ATI Radeon HD 5770
24,13
AMD ATI Radeon HD 5750
22,21
FPS


Durch die Übertaktung steigt die Performance zwischen 10 und 22 Prozent. Dadurch gelingt es Gigabyte in manchen Fällen sogar eine GeForce GTX 460 mit 768 MByte Speicher zu übertrumpfen. In den meisten Fällen unterliegt man diesem Kontrahenten dann aber. Gleiches gilt für die Radeon HD 5830. In manchen Fällen nähert man sich, manches Mal kann man sie gar auch überbieten, aber wirklich schlagen kann man diese Vorgabe auch durch die Übertaktung nicht.