HIS Radeon HD 5870 iCooler V Turbo - leiser Sportwagen?

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 7

Spannungen und Taktraten



Taktraten und Spannungen – So misst HT4U.net Ein Bestandteil unserer Artikel sind schon seit langem die Überprüfungen von Spannungen – im Falle von Grafikkarten die Spannungen von GPU und von Speicher. Entgegen mancher Meinung, dass hier Monitoringtools zum Einsatz kommen, messen wir diese Spannungen aber direkt am Testobjekt nach.

Neben punktgenauen Hirschmann-Messspitzen, verwenden wir dabei teils unterschiedlich Apparaturen. Hauptsächlich setzen wir hier auf eine Messstation von Voltcraft, mit integriertem Multimeter, welche auf den Namen MS-9160 hört. Das von Voltcraft – Conrads Hausmarke – gelabelte Gerät stammt eigentlich vom chinesischen Hersteller Metex, wie auch das von uns häufig eingesetzte Voltcraft M-3890DT Voltmeter.

Bild: Sapphire Radeon HD5870 Vapor-X: weltweit erste overclocked HD5870 mit eigenem Kühler
Voltcraft MS 9160 Messstation


Beide Gerätschaften wurden auf den sechsstelligen Voltmetereinschub eines kalibrierten Hewlett-Packard HP5328B und einem kalibrierten BBC MA5D Voltmeter abgeglichen – die Messwerte unserer Geräte waren danach in den fär uns relevanten Messbereichen auf zwei Nachkommastellen mit denen der Referenzen identisch.

Die Geräte verfügen über eine USB-Schnittstelle und mit der Software USBView, welche viele Anwender aus unseren Artikeln bereits kennen, ist es uns möglich die Messungen anhaltend aufzuzeichnen und grafisch darzustellen.

Bild: Sapphire Radeon HD5870 Vapor-X: weltweit erste overclocked HD5870 mit eigenem Kühler

Voltcraft Aufzeichnungssoftware USBView


Bild: HIS Radeon HD 5870 iCooler V Turbo – leiser Sportwagen?
Taktraten HIS HD 5870 iCooler V Turbo – Idle und Last


Man muss auf den ersten Blick attestieren, dass sich der Testproband an die AMD-Referenzvorgaben hält – zumindest was Taktraten angeht. Schauen wir dann noch auf die Spannungen bei GPU und Speicher, ergeben sich dann doch noch ein paar Neuigkeiten.

Spannungen und Taktraten Einheit Takt Idle Spannungen Idle Takt Last Spannung Last
HIS Radeon HD 5870 iCooler V Turbo GPU 157 MHz 0,953 Volt 875 MHz 1,185 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,507 Volt 1225 MHz 1,505 Volt
NVIDIA GeForce GTX 480 GPU 50 / 100 MHz 1,004 Volt 700 / 1401 MHz 1,011 Volt
RAM (GDDR5) 67,5 MHz 1,584 Volt 924 MHz 1,583 Volt
MSI R5830 Twin Frozr II GPU 157 MHz 0,955 Volt 800 MHz 1,194 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,608 Volt 1000 MHz 1,600 Volt
XFX Radeon HD 5830 GPU 157 MHz 0,956 Volt 800 MHz 1,121 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,600 Volt 1000 MHz 1,600 Volt
AMD Radeon HD 5830 (Referenz) GPU 157 MHz 0,947 Volt 800 MHz 1,168 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,608 Volt 1000 MHz 1,607 Volt
AMD Radeon HD 5770 GPU 157 MHz 0,95 Volt 850 MHz 1,148 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,609 Volt 1200 MHz 1,606 Volt
PowerColor PCS+ Radeon HD 5870 GPU 157 MHz 1,036 Volt 875 MHz 1.222 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,597 Volt 1225 MHz 1.593 Volt
Sapphire Radeon HD 5870 Vapor-X GPU 157 MHz 0,952 Volt 870 MHz 1,161 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,601 Volt 1250 MHz 1,601 Volt
AMD Radeon HD 5870 (Referenz) GPU 157 MHz 0,95 Volt 850 MHz 1,145 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,601 Volt 1200 MHz 1,599 Volt
AMD Radeon HD 5850 GPU 157 MHz 0,951 Volt 725 MHz 1,094 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,605 Volt 1000 MHz 1,603 Volt
NVIDIA GeForce GTX 275 GPU 300 MHz 1,05 Volt 633 MHz 1,178 Volt
RAM GDDR3 100 MHz 2,06 Volt 1134 MHz 2,06 Volt
NVIDIA GeForce GTX 285 GPU 300 MHz 1,05 Volt 648 MHz 1,175 Volt
RAM GDDR3 100 MHz 2,04 Volt 1242 MHz 2,03 Volt
NVIDIA GeForce GTX 280 GPU 300 MHz 1,03 Volt 600 MHz 1,18 Volt
RAM GDDR3 100 MHz 2,09 Volt 1107 MHz 2,09 Volt
AMD HD 4890 GPU 240 MHz 1,051 Volt 850 MHz 1,309 Volt
RAM (GDDR5) 975 MHz 1,501 Volt 975 MHz 1,501 Volt
AMD HD 4870 (Referenz) GPU 550 MHz 1,21 Volt 750 MHz 1,29 Volt
RAM (GDDR5) 900 MHz 1,5 Volt 900 MHz 1,5 Volt
AMD HD 4850 (Referenz) GPU 160 MHz 1,04 Volt 625 MHz 1,14 Volt
RAM (GDDR3) 993 MHz 2,0 Volt 993 MHz 2,01 Volt


Anmerkung: Unsere hier gezeigte Gegenüberstellung wurde inzwischen deutlich ausgedünnt, schlicht, weil die Übersichtlichkeit nicht mehr gewährleistet werden konnte. Wer weiterhin einen Gesamtüberblick aller unserer bislang getesteten Grafikkarten wünscht, der wird hier fündig!

Im Test der PowerColor HD 5750 Go Green – welcher erst wenige Tage zurückliegt – trafen wir erstmals Speicherspannungen beim GDDR5-Speicher an, welche im Bereich der Spezifikationen der Speicherhersteller lagen. Die GDDR5-Spannung wird von den Herstellern auf dieser Taktfrequenz bei etwa 1,5 Volt (+/- Toleranz) gesehen. Bislang trafen wir praktisch immer Spannungen in der Region von 1,6 Volt an. Erstmals die erwähnte PowerColor arbeitete sehr nah an der Spezifikation.

Nun sehen wir mit der HIS Radeon HD 5870 iCooler V Turbo ebenfalls ein Top-Modell mit Übertaktung, welches den Speicher in diesen vorgegebenen Regionen betreibt.

Bild: HIS Radeon HD 5870 iCooler V Turbo – leiser Sportwagen?
Spannungen Speicher im Idle- und Last-Zustand


Ein wenig kocht der Verdacht auf, dass es weder bei PowerColor, noch bei HIS Entscheidungen der Grafikkartenhersteller sind, diese Spannungen zu senken. Möglicherweise gestattet dies eine verbesserte Fertigung bei den Speicherchip-Herstellern.

Bei den GPU-Spannungen wartet HIS mit keinen Überraschungen auf. Die Idle-Spannung liegt bei typischen 0,95 Volt. Unter einfacher Last erblicken wir 1,185 Volt.

Bild: HIS Radeon HD 5870 iCooler V Turbo – leiser Sportwagen?
Spannungen GPU im Idle- und Last-Zustand


Der zum Einsatz kommende uPI-Semiconductor-Controller agiert abermals auf Temperatur. Sobald die Temperatur nach oben springt, steigt auch die Spannung bei der GPU – ein in den Papieren aber dargestellter Umstand im Rahmen der Toleranzen des Controllers. Unter Furmark steigt die Spannung bei höchster Last auf rund 1,20 Volt an. Ein Volterra-Controller auf den Referenzdesigns zeigt ein solches Verhalten in der Praxis nicht.