Intel Core i7 980X -Unleashing the beast?

Prozessoren | HT4U.net | Seite 8

Praxis: Übertakten



Das X des Ci7 980X steht für "Extreme" oder bedeutet, dass sich die CPU vor allem an Overclocker richtet. Der wirkliche Vorteil gegenüber "normalen" CPUs liegt insbesondere im freiem Multiplikator, der sich beliebig verstellen lässt. Bei sechs Kernen und einem Takt von 3,33 GHz stellt sich allerdings schon die Frage, wie viel Luft hier tatsächlich noch nach oben verbleibt.

Um dies zu testen, bewegen wir den Prozessor in zwei Grenzbereiche. So prüften wir einmal wo der relativ höchste Takt ohne Spannungserhöhung liegt und wo mit Spannungserhöhung. Als Stabilitätstest dienen uns je eine halbe Stunde Prime und Core2MaxPerf.

Unsere erste Obergrenze erreichten wir bei 3778 MHz, um jedoch an dieser Stelle aufzuzeigen, wie der Prozessor mit den Anwendungen unsere kurzen Benchmarkreihe skaliert haben wir den Prozessor zudem mit einem Takt von 3643 vermessen.

Bild: Intel Core i7 980X -Unleashing the beast?
Bild: Intel Core i7 980X -Unleashing the beast?


Anschließend suchten wir den relativ höchsten Takt mit Spannungserhöhung und legten dabei eine gemessene Spannung von 1,299 V an, was für einen 32-nm-Prozessor doch schon recht hoch ist. Ein stabiles Ergebnis erreichten wir bei einem Takt von 4183 MHz, mussten jedoch auch feststellen, das der Prozessor sehr warm wurde. Insbesondere zeigte sich das durch die Lüfterdrehzahl denn der beigelegte Intel-Kühler drehte auf voller Kraft.

Bild: Intel Core i7 980X -Unleashing the beast?