MSI N465 GTX: NVIDIAs Dritte im Bunde greift an

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 9

Temperaturverhalten



Temperaturen
Idle
AMD ATI Radeon HD5970
55,0
NVIDIA GeForce GTX480
52,0
NVIDIA GeForce GTX 470
46,0
AMD ATI Radeon HD5870
41,0
NVIDIA GeForce GTX 465
40,0
AMD ATI Radeon HD5850
31,0
XFX Radeon HD 5830
30,0
°C


Bei den Temperaturen macht sich die weitere Beschneidung des GF-100-Chips bemerkbar. Bei gleicher Lüfterregelstufe gelingt es dem Kühlkonstrukt sowohl im Idle-Zustand als auch unter Spiele-Last die GPU auf bessere Temperaturen zu kühlen.

Temperaturen
Last Spiele
NVIDIA GeForce GTX480
91,0
NVIDIA GeForce GTX 470
90,0
NVIDIA GeForce GTX 465
86,0
AMD ATI Radeon HD5970
81,0
AMD ATI Radeon HD5870
75,0
XFX Radeon HD 5830
69,0
AMD ATI Radeon HD5850
68,0
°C


Temperaturen
Last Furmark
NVIDIA GeForce GTX 470
93,0
NVIDIA GeForce GTX480
91,0
NVIDIA GeForce GTX 465
91,0
AMD ATI Radeon HD5970
90,0
XFX Radeon HD 5830
88,0
AMD ATI Radeon HD5870
86,0
AMD ATI Radeon HD5850
78,0
°C


Auch im Worst-Case-Szenario Furmark gibt es Besserungen, die allerdings bei den Temperaturen nicht zu erkennen sind. Sie wirken sich erst in der Leistungsaufnahme aus.

Temperaturen
Wandlertemperaturen
AMD ATI Radeon HD5970
96,0
AMD ATI Radeon HD5870
96,0
NVIDIA GeForce GTX 470
93,6
NVIDIA GeForce GTX 465
83,0
AMD ATI Radeon HD5850
77,4
NVIDIA GeForce GTX480
77,0
XFX Radeon HD 5830
75,2
°C


Die Hitzeentwicklung bei den Wandlern zeigt sich deutlich geringer, als bei der GeForce GTX 470.

Bild: MSI N465 GTX: NVIDIAs Dritte im Bunde greift an
Aufnahmen der Boardrückseite unter Furmark – Wandlerbereiche – ins Bild klicken für Detailinformationen