NVIDIA GeForce GTX 480 - Die Rückkehr des Königs?

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 15

Leistungsaufnahme: Idle & Last



Grafikkarten-Leistungsaufnahme – So misst HT4U.net

Die Leistungsaufnahme der Grafikkarte bestimmen wir über einen, für diesen Zweck in unserem Labor modifizierten, PCI-Express-Adapter. Die ermittelten Werte entsprechen somit ausschließlich dem Verbrauch der Grafikkarte selbst und nicht der Leistungsaufnahme des Gesamtsystems. Die Leistungsaufnahme über den PCI-Express-Slot, sowie jene über die 12-Volt-Netzteilleitungen, werden gleichzeitig mittels eines Zangenamperemeters vermessen. Die (konstante) Leistungsaufnahme der 3,3 Volt-Schiene wird separat ermittelt und ist im gezeigten Gesamtergebnis enthalten. Weitere Details und Hintergründe zu den Messungen finden sich in unserem initialem Artikel zum Thema Stromverbrauch von Grafikkarten.



Wir erreichen das nächste, durchaus bedeutende Kapitel. Nachdem wir die Kühllösung und Hintergründe betrachtet haben und nach Temperaturen dann auch die Lautstärke betrachtet haben, erreichen wir die Leistungsaufnahme. Und schon im Idle-Betrieb wird der eine oder andere Betrachter schlucken.

Leistungsaufnahme – Grafikkarte
Idle
GeForce 9800 GX2
88,80
Radeon HD 4870 X2
75,00
GeForce GTX 295
70,68
MSI R4890 Cyclone OC
66,80
GeForce 9800 GTX
62,30
PowerColor Radeon HD4730
61,17
Sapphire Radeon HD 4890 Vapor-X
57,60
AMD Radeon HD 4890
57,56
Radeon HD 4870 1024 MB
53,40
NVIDIA GeForce GTX 480
48,71
NVIDIA GeForce GTX 260 216
44,90
GeForce 8800 GTS 512
44,50
AMD Radeon HD 5970
43,39
Radeon HD 4850
42,60
GeForce GTX 280
41,60
AMD Radeon HD5870 Crossfire
41,21
Gigabyte Radeon HD 4850 1 GByte
36,53
NVIDIA GeForce GTX 275
35,19
GeForce 8800 GT
35,10
Gainward Bliss GeForce GTX 275
34,90
AMD Radeon HD 4770
32,34
GeForce GTX 260 (65nm)
32,00
Sapphire Radeon HD 4770
31,41
ASUS ENGTX260 Matrix
29,10
GeForce GTX 285
29,00
MSI N260GTX OC
28,90
Palit GeForce 9800 GTX+
28,10
MSI R4830-T2D512-OC
26,00
ASUS EN9600GT/HTDI/512M/A
25,90
ASUS EAH5750 Formula
25,84
Palit GeForce 9800 GT Green
24,15
PowerColor PCS+ HD5870
22,11
XFX Radeon HD 5830
22,02
AMD ATI Radeon HD 5870 Muster 1
20,79
Radeon HD 3870
20,40
AMD ATI Radeon HD 5830 (Referenz)
20,20
AMD ATI Radeon HD 5870 Muster 2
19,83
Sapphire Radeon HD5870 Vapor-X
19,73
MSI Radeon R5850
19,58
AMD ATI Radeon HD 5850
19,52
NVIDIA GeForce GTS 250
18,71
MSI R5830 TwinFrozr II
18,28
PowerColor PCS+ HD5770
18,20
Sapphire Radeon HD5770 Vapor-X
18,11
AMD ATI Radeon HD 5770 (Rev. 1)
17,90
AMD Radeon HD 5770 (Rev. 2)
16,19
XFX Radeon HD5750 (512 MB)
15,81
MSI Radeon R5770 Hawk
15,56
Sapphire Radeon HD 5750 Vapor-X
15,32
XFX Radeon HD 5750
15,10
AMD Radeon HD 5750
14,57
MSI Radeon HD5750
14,45
Gainward GeForce 9500 GT
14,40
MSI NX8500GT TD256E
14,20
MSI R3650-T2D512-OC
14,00
Sparkle GeForce 9400 GT
13,00
Palit Radeon HD 4650 Super Plus
12,80
HIS Radeon HD 5750 iCooler IV
12,79
Sapphire Radeon HD 5670 (1024 MB)
12,46
AMD Radeon HD 5670 (512 MB)
12,45
Sapphire Radeon HD 3450
11,30
Palit GeForce GT 220 (DDR2 512 MB)
10,63
Sapphire Radeon HD 5570
9,51
Point of View GeForce G 210 (DDR3 512 MB)
9,43
Palit GeForce GT 240 DDR3
9,42
Gigabyte GeForce GT 220 (DDR3 512 MB)
9,38
Sapphire Radeon HD 4350
9,00
AMD Radeon HD 5570
8,63
Zotac GeForce GT 240 GDDR5
8,61
Radeon HD 4670
8,30
MSI R4350 D256H
8,20
Sapphire Radeon HD 4550
8,10
MSI NX8400 GS
7,90
AMD Radeon HD 5450 passiv (512 MB DDR3)
7,58
ASUS EAH 4350 Silent
7,40
Gigabyte Radeon HD 4550 passiv (512 MB DDR3)
7,38
XFX GeForce G 210 (DDR2 512 MB)
7,27
AMD Radeon HD 5450 Referenz (512 MB DDR3)
6,92
MSI RX2400PRO-TD256EH
6,50
Watt


Setzt man die neue GeForce GTX 480 in eine unmittelbare Betrachtung mit einer GeForce GTX 295 (Dual-GPU-Karte) und rechnet zudem den 3D-Leistungsvergleich hinzu (folgt in den kommenden Kapiteln), so ist die Darbietung dieses Produktes erst einmal nicht schlecht. Auch wenn man sich die Leistungsaufnahme älterer GPUs der High-End-Klasse betrachtet, mutet sich die heutige Darstellung als gut an.

Doch wenn man dann eben sieht, wie sich beispielsweise die aktuellen Top-Modelle der Radeon HD 5000-Serie schlagen, scheint die NVIDIA-Umsetzung aktuell ein Jahr hinter dem Standard. Selbst die AMD Dual-GPU-Karte – deren Leistungsaufnahme nun nicht als glänzend bezeichnet werden darf – agiert noch unterhalb der NVIDIA GeForce GTX 480. Und die HD 5800-Modelle liegen im Bereich um die 20 Watt im Lastfreien Betrieb mehr als deutlich darunter.

Leistungsaufnahme – Grafikkarte
Last (Spiele)
Radeon HD 4870 X2
302,65
GeForce GTX 295
300,18
AMD Radeon HD5870 Crossfire
291,36
NVIDIA GeForce GTX 480
230,04
AMD Radeon HD 5970
216,01
GeForce GTX 285
186,00
Gainward Bliss GeForce GTX 275
176,30
PowerColor PCS+ HD5870
167,62
MSI R4890 Cyclone OC
163,20
ASUS ENGTX260 Matrix
163,00
AMD ATI Radeon HD 5870 Muster 1
158,27
Sapphire Radeon HD5870 Vapor-X
156,43
MSI N260GTX OC
154,50
AMD Radeon HD 4890
154,34
Sapphire Radeon HD 4890 Vapor-X
154,30
NVIDIA GeForce GTX 260 216
150,22
AMD ATI Radeon HD 5870 Muster 2
148,45
Radeon HD 4870 1024 MB
140,04
Radeon HD 4850
125,62
NVIDIA GeForce GTS 250
120,96
AMD ATI Radeon HD 5830 (Referenz)
120,30
MSI Radeon R5850
115,05
PowerColor Radeon HD4730
112,94
AMD ATI Radeon HD 5850
110,69
MSI R5830 TwinFrozr II
106,21
XFX Radeon HD 5830
104,19
AMD ATI Radeon HD 5770 (Rev. 1)
86,39
MSI Radeon R5770 Hawk
84,17
MSI Radeon HD5750
83,63
Sapphire Radeon HD5770 Vapor-X
81,87
AMD Radeon HD 5770 (Rev. 2)
81,44
ASUS EAH5750 Formula
77,15
PowerColor PCS+ HD5770
76,00
Palit GeForce 9800 GT Green
74,69
XFX Radeon HD5750 (512 MB)
67,44
Sapphire Radeon HD 4770
67,08
Sapphire Radeon HD 5750 Vapor-X
66,89
HIS Radeon HD 5750 iCooler IV
66,34
XFX Radeon HD 5750
66,10
AMD Radeon HD 5750
64,19
Zotac GeForce GT 240 GDDR5
51,24
Sapphire Radeon HD 5670 (1024 MB)
51,20
AMD Radeon HD 5670 (512 MB)
50,55
Palit GeForce GT 240 DDR3
46,75
Sapphire Radeon HD 5570
39,68
Palit GeForce GT 220 (DDR2 512 MB)
36,52
Gigabyte GeForce GT 220 (DDR3 512 MB)
33,91
Palit Radeon HD 4650 Super Plus
32,30
Gainward GeForce 9500 GT
32,10
AMD Radeon HD 5570
31,55
Sparkle GeForce 9400 GT
25,00
Sapphire Radeon HD 4550
18,10
Point of View GeForce G 210 (DDR3 512 MB)
17,61
Gigabyte Radeon HD 4550 passiv (512 MB DDR3)
17,22
Sapphire Radeon HD 4350
16,80
MSI R4350 D256H
15,90
XFX GeForce G 210 (DDR2 512 MB)
15,31
ASUS EAH 4350 Silent
15,00
MSI NX8400 GS
15,00
AMD Radeon HD 5450 Referenz (512 MB DDR3)
14,22
AMD Radeon HD 5450 passiv (512 MB DDR3)
13,54
Watt


Die Betrachtung wird unter der gewählten Spielelast (Tom Clancy's HAWX) nicht besser. Weiterhin agiert man noch über der Leistungsaufnahme einer Radeon HD 5970 mit Dual-GPU, deren Performance man im übrigen deutlich unterliegt. Vergleiche zu einer kleineren HD 5800-Karte darf man hier überhaupt nicht mehr anstellen.

Update 01.04.2010: Uns ist bei dieser Messung ein Fehler unterlaufen. Wie wir feststellen mussten, wurde die Lastmessung unter Tom Clancy's HAWX im DirectX 9-Modus vorgenommen und nicht im höher belastenden DX10-Mode. Da wir aktuell nicht mehr im Besitz der Karte sind, können wir diesen Test aktuell nicht wiederholen. Sobald uns passende Muster vorliegen, werden wir auch an dieser Stelle noch einmal neue Prüfungen anstellen.

Leistungsaufnahme – Grafikkarte
Last (Furmark 1.6)
AMD Radeon HD5870 Crossfire
398,64
Radeon HD 4870 X2
373,10
NVIDIA GeForce GTX 480
317,84
GeForce GTX 295
317,06
AMD Radeon HD 5970
291,25
GeForce 9800 GX2
268,10
NVIDIA GeForce GTX 275
226,60
GeForce GTX 280
226,00
MSI R4890 Cyclone OC
221,00
PowerColor PCS+ HD5870
216,63
GeForce GTX 285
214,10
Sapphire Radeon HD 4890 Vapor-X
210,80
AMD Radeon HD 4890
210,75
AMD ATI Radeon HD 5870 Muster 1
206,63
AMD ATI Radeon HD 5870 Muster 2
199,50
Gainward Bliss GeForce GTX 275
197,00
Sapphire Radeon HD5870 Vapor-X
194,95
ASUS ENGTX260 Matrix
190,50
Radeon HD 4870 1024 MB
187,20
GeForce 9800 GTX
186,40
MSI N260GTX OC
174,70
GeForce GTX 260 (65nm)
166,20
NVIDIA GeForce GTX 260 216
164,54
AMD ATI Radeon HD 5830 (Referenz)
159,20
MSI Radeon R5850
150,69
AMD ATI Radeon HD 5850
149,81
MSI R5830 TwinFrozr II
149,65
XFX Radeon HD 5830
149,65
GeForce 8800 GTS 512
149,40
Radeon HD 4850
148,20
NVIDIA GeForce GTS 250
141,30
Palit GeForce 9800 GTX+
128,40
PowerColor Radeon HD4730
126,02
Radeon HD 3870
123,90
MSI Radeon R5770 Hawk
113,36
GeForce 8800 GT
111,70
AMD ATI Radeon HD 5770 (Rev. 1)
105,47
PowerColor PCS+ HD5770
103,30
MSI Radeon HD5750
102,22
Sapphire Radeon HD5770 Vapor-X
99,69
AMD Radeon HD 5770 (Rev. 2)
98,33
ASUS EAH5750 Formula
94,34
MSI R4830-T2D512-OC
93,20
AMD Radeon HD 4770
82,65
Sapphire Radeon HD 5750 Vapor-X
81,65
HIS Radeon HD 5750 iCooler IV
80,09
XFX Radeon HD 5750
79,90
Sapphire Radeon HD 4770
78,15
AMD Radeon HD 5750
77,27
XFX Radeon HD5750 (512 MB)
75,60
ASUS EN9600GT/HTDI/512M/A
68,50
Radeon HD 4670
64,20
Zotac GeForce GT 240 GDDR5
62,04
Sapphire Radeon HD 5670 (1024 MB)
60,96
AMD Radeon HD 5670 (512 MB)
60,42
MSI R3650-T2D512-OC
56,90
Palit GeForce GT 240 DDR3
54,40
Sapphire Radeon HD 5570
46,72
Palit GeForce GT 220 (DDR2 512 MB)
40,03
AMD Radeon HD 5570
37,29
Gainward GeForce 9500 GT
36,80
Gigabyte GeForce GT 220 (DDR3 512 MB)
35,05
Palit Radeon HD 4650 Super Plus
34,20
Sparkle GeForce 9400 GT
27,10
MSI NX8500GT TD256E
26,50
Sapphire Radeon HD 3450
22,20
Sapphire Radeon HD 4550
20,90
Gigabyte Radeon HD 4550 passiv (512 MB DDR3)
20,32
Sapphire Radeon HD 4350
18,00
Point of View GeForce G 210 (DDR3 512 MB)
17,63
MSI R4350 D256H
17,60
ASUS EAH 4350 Silent
16,20
XFX GeForce G 210 (DDR2 512 MB)
16,03
MSI RX2400PRO-TD256EH
15,50
MSI NX8400 GS
15,30
AMD Radeon HD 5450 Referenz (512 MB DDR3)
14,98
AMD Radeon HD 5450 passiv (512 MB DDR3)
13,80
Palit GeForce 9800 GT Green
0,00
Watt


Anmerkung: Die Palit GeForce 9800 GT Green wird unter Furmark mit einem Null-Wert gekennzeichnet. Die Grafikkarte verfügt über keinen separaten Stromanschluss und sollte damit in der Lage sein maximal 75 Watt (Maximum laut Spezifikation) aus dem PCI-Express-Slot anzufordern. Dieser Wert wurde allerdings schon unter HAWX erreicht! Im Furmark-Test erreichte die Karte innerhalb weniger Sekunden eine Leistungsaufnahme von 82 Watt – und Furmark stürzte ab!

Im simulierten Last-Betrieb unter Furmark rennt die GeForce GTX 480 über ihre genannte TDP von 250 Watt hinaus. NVIDIA ist sich diesem Umstand bewusst, wie man uns bestätigt hat. Wie man uns erklärt hat, ermittelte man die TPD anhand eines Mittelwertes in Spielen – das haben wir schon einmal vor einem Weilchen von AMD hören dürfen – und sieht Furmark nicht als repräsentativ an.

Das Argument muss man akzeptieren. Allerdings gab NVIDIA auch an, dass ihre Grafiklösung auf kommende High-End-Titel zugeschnitten sei. Ebenso erklärte man uns, dass einige Boardpartner ihre Supersonic-Demo mit als Beilage in den Karton packen würde. Nun dann, betrachten wir uns die folgenden Resultate auch noch:

  • NVIDIA SuperSonic-Demo: 262,70 Watt
  • 3DMark06: 283,16 Watt
  • Heaven 2: 242,6 Watt
  • Stalker CoP: 239,86 Watt


  • NVIDIA SuperSonic-Demo


    Ausgehend von diesen Resultaten haben wir NVIDIA natürlich kontaktiert und um Rücksprache gebeten. Erst einmal erklärte man uns, dass natürlich ein offener Teststand nicht optimal für die GeForce GTX 480-Konstellation sei. "Gute Gehäuse mit guter Gehäuse-Durchlüftung" seien hier eigentlich vorgesehen.

    Auf die Aussagen, dass man hier auf eine steigende Umsetzung im Bereich von Shader- und Tessalation in den kommenden Jahren setze und darum die GPU entsprechend entwickelt habe, hielten wir entgegen, dass bereits die ersten Spiele am Markt, welche auf DX11 und Tessalation setzen, die GeForce GTX 480 schon viel zu nahe an die Grenzen treibe. Und anders kann man dies aktuell leider auch nicht ausdrücken. Die genannte TDP bei dieser GPU-Ausrichtung ist schlicht zu niedrig angesetzt.

    Anmerkung: Die ermittelten 3DMark 06 Ergebnisse wurden nicht unter den typisch herangezogenen Benchmarks ermittelt, sondern unter den Tests Vertex-Shader Complex, Shader Particles (SM3.0) und Perlin Noise (SM3.0).

     

    Inhalt dieses Testberichtes