NVIDIA GeForce GTX 580: Runderneuerung ermöglicht Fermi im Vollausbau

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 8

Spannungen und Taktraten



Taktraten und Spannungen – So misst HT4U.net Ein Bestandteil unserer Artikel sind schon seit langem die Überprüfungen von Spannungen – im Falle von Grafikkarten die Spannungen von GPU und von Speicher. Entgegen mancher Meinung, dass hier Monitoringtools zum Einsatz kommen, messen wir diese Spannungen aber direkt am Testobjekt nach.

Neben punktgenauen Hirschmann-Messspitzen, verwenden wir dabei teils unterschiedlich Apparaturen. Hauptsächlich setzen wir hier auf eine Messstation von Voltcraft, mit integriertem Multimeter, welche auf den Namen MS-9160 hört. Das von Voltcraft – Conrads Hausmarke – gelabelte Gerät stammt eigentlich vom chinesischen Hersteller Metex, wie auch das von uns häufig eingesetzte Voltcraft M-3890DT Voltmeter.

Bild: Sapphire Radeon HD5870 Vapor-X: weltweit erste overclocked HD5870 mit eigenem Kühler
Voltcraft MS 9160 Messstation


Beide Gerätschaften wurden auf den sechsstelligen Voltmetereinschub eines kalibrierten Hewlett-Packard HP5328B und einem kalibrierten BBC MA5D Voltmeter abgeglichen – die Messwerte unserer Geräte waren danach in den fär uns relevanten Messbereichen auf zwei Nachkommastellen mit denen der Referenzen identisch.

Die Geräte verfügen über eine USB-Schnittstelle und mit der Software USBView, welche viele Anwender aus unseren Artikeln bereits kennen, ist es uns möglich die Messungen anhaltend aufzuzeichnen und grafisch darzustellen.

Bild: Sapphire Radeon HD5870 Vapor-X: weltweit erste overclocked HD5870 mit eigenem Kühler

Voltcraft Aufzeichnungssoftware USBView


Bild: NVIDIA GeForce GTX 580: Runderneuerung ermöglicht Fermi im Vollausbau
Bild: NVIDIA GeForce GTX 580: Runderneuerung ermöglicht Fermi im Vollausbau
Taktraten Last Taktraten Idle


Auf den ersten Blick erkennen wir keine Besonderheiten. NVIDIA senkt die Spannungen im Idle-Betrieb wie gewohnt sehr niedrig ab. Bei der Betrachtung der einzelnen Power-Stufen finden wir dann aber doch Unterschiede:

Taktraten/ Spannungen GeForce GTX 580 Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 50,5 67,5 0,964 1,363
Blu-ray-Wiedergabe 405 162 0,964 1,363
Multi-Monitor-Betrieb* 772 1002 1,053 1,616
ATI-Tool-Last 772 1002 1,055 1,615
Furmark-Last 772 1002 1,064 1,616


Den wesentlichen Unterschied erkennen wir an zwei Stellen:

  1. NVIDIA senkt nun auch bei der GTX 580 die Spannung des Speichers im Lastfreien Betrieb ab.

  2. NVIDIA senkt hier aber die Taktraten und Spannungen der GPU im Multi-Bildschirm-Betrieb nicht ab – wir vermuten aktuell einen Firmware-Fehler.


Allerdings gibt es gerade zum Thema Mehr-Bildschirm-Betrieb noch einiges, interessantes zu erzählen, was aktuell wohl nur auf NVIDIA-Karten zutrifft.

Multi-Monitor-Besonderheiten



NVIDIA gibt in seinen aktuellen Dokumenten den deutlichen Hinweis, dass es Besonderheiten beim Multi-Monitor-Betrieb gibt. Solange es sich um zwei Monitore handelt, welche mit der gleichen Auflösung und Hertz-Zahl angesteuert werden, verbliebe die GTX 580 (aber auch die GTX-400-Modelle) im Idle-Power-State, welcher dem Betrieb mit nur einem Monitor im Lastfreien Betrieb entspricht. Ändern sich die Umstände (Auflösung / Hertz-Zahl), dann wechseln diese GPUs in den Power-State für Multi-Monitoring-Betrieb.

Wir haben diese Aussage versucht nachzustellen. Und in der Tat gelang es uns Konstellationen zu finden, die in der beschriebenen Weise dann die Spannungen und Taktraten auf das geringe Niveau des Betriebs mit einem Monitor absenken.

Bild: NVIDIA GeForce GTX 580: Runderneuerung ermöglicht Fermi im Vollausbau
Bild: NVIDIA GeForce GTX 580: Runderneuerung ermöglicht Fermi im Vollausbau
GTX 460: Power-State MM-Betrieb GTX 460: Idle-P-State bei MM-Betrieb


Allerdings gelang uns das nicht immer! Es wollte uns beispielsweise nicht gelingen unseren Dell-U2711-Monitor gemeinsam mit einem BenQ G2400W im Idle-Power-State-Modus zu betreiben, obgleich die genannten Voraussetzungen erfüllt wurden. Der Betrieb erfolgte dabei an den beiden DVI-Anschlüssen der Grafikkarte. Wechselten wir hingegen in eine Kombination mit 1280 x 1024 Auflösung und betrieben zusätzlich einen der Monitore am HDMI-Anschluss, gelang es uns dann wieder diese Absenkung zu erreichen. An diesem Punkt warten wir noch auf eine Rückmeldung von NVIDIA, zusätzlich bedarf es natürlich weiterer Überprüfungen. Gleichzeitig stehen wir zu dem Umstand mit AMD im Gespräch um zu klären, ob dort eine solche Umsetzung ebenfalls möglich ist. Eine Antwort fehlt aktuell noch.

Gesamtüberblick: Idle und Last

Spannungen und Taktraten Einheit Takt Idle Spannungen Idle Takt Last Spannung Last
NVIDIA GeForce GTX 580 GPU 50 / 100 MHz 0,964 Volt 772 / 1544 MHz 1,055 Volt
RAM (GDDR5) 67,5 MHz 1,363 Volt 1002 MHz 1,615 Volt
NVIDIA GeForce GTX 480 GPU 50/ 100 MHz 1,004 Volt 700/ 1401 MHz 1,011 Volt
RAM (GDDR5) 67,5 MHz 1,584 Volt 924 MHz 1,583 Volt
Zotac GeForce GTX 480 (Referenz) GPU 50/ 100 MHz 0,968 Volt 700/ 1401 MHz 1,008 Volt
RAM (GDDR5) 67,5 MHz 1,582 Volt 924 MHz 1,564 Volt
Zotac GeForce GTX 480 AMP! GPU 50/ 100 MHz 0,961 Volt 756/ 1512 MHz 1,037 Volt
RAM (GDDR5) 67,5 MHz 1,560 Volt 950 MHz 1,583 Volt
NVIDIA GeForce GTX 470 GPU 50/ 100 MHz 0,88 Volt 608/ 1215 MHz 0,987 Volt
RAM (GDDR5) 67,5 MHz 1,538 Volt 837 MHz 1,544 Volt
NVIDIA GeForce GTX 465 GPU 50,5/ 100 MHz 0,877 Volt 608/ 1215 MHz 1,041 Volt
RAM (GDDR5) 67,5 MHz 1,535 Volt 802 MHz 1,539 Volt
Zotac GeForce GTX 460 AMP! 1024 MB GPU 50,5/ 101 MHz 0,877 Volt 810/ 1620 MHz 1,016 Volt
RAM (GDDR5) 67,5 MHz 1,359 Volt 1000 MHz 1,562 Volt
PoV TGT GTX 460 768 MByte Ultra Charged GPU 50,5/ 101 MHz 0,877 Volt 824/ 1648 MHz 1,071 Volt
RAM (GDDR5) 67,5 MHz 1,363 Volt 1005 MHz 1,567 Volt
Sparkle GeForce GTX 460 OC 1024 MB GPU 50,5/ 101 MHz 0,875 Volt 700/ 1400 MHz 1,020 Volt
RAM (GDDR5) 67,5 MHz 1,352 Volt 900 MHz 1,558 Volt
Gigabyte GV-N460OC 1GI GPU 50,5/ 101 MHz 0,877 Volt 715/ 1430 MHz 1,006 Volt
RAM (GDDR5) 67,5 MHz 1,364 Volt 900 MHz 1,588 Volt
MSI N460GTX Cyclone OC 1024 MB GPU 50,5/ 101 MHz 0,875 Volt 726/ 1451 MHz 0,987 Volt
RAM (GDDR5) 67,5 MHz 1,359 Volt 900 MHz 1,571 Volt
Zotac GeForce GTX 460 GPU 50,5/ 101 MHz 0,876 Volt 675/ 1350 MHz 1,013 Volt
RAM (GDDR5) 67,5 MHz 1,360 Volt 900 MHz 1,569 Volt
Gainward GeForce GTX 460 GS 1024 MB GPU 50,5/ 101 MHz 0,878 Volt 700/ 1400 MHz 1,034 Volt
RAM (GDDR5) 67,5 MHz 1,352 Volt 900 MHz 1,546 Volt
MSI N460GTX Cyclone OC 768 MB GPU 50,5/ 101 MHz 0,875 Volt 728/ 1455 MHz 1,017 Volt
RAM (GDDR5) 67,5 MHz 1,360 Volt 900 MHz 1,565 Volt
AMD Radeon HD 6870 (Referenz) GPU 100 MHz 0,954 Volt 900 MHz 1,199 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,594 Volt 1050 MHz 1,596 Volt
Sapphire Radeon HD 6870 GPU 100 MHz 0,953 Volt 900 MHz 1,198 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,607 Volt 1050 MHz 1,617 Volt
AMD Radeon HD 6850 (Referenz) GPU 100 MHz 0,954 Volt 775 MHz 1,123 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,606 Volt 1000 MHz 1,608 Volt
Sapphire Radeon HD 6850 GPU 100 MHz 0,956 Volt 775 MHz 1,191 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,613 Volt 1000 MHz 1,623 Volt
XFX Radeon HD 6850 Black Edition GPU 100 MHz 09,54 Volt 820 MHz 1,193 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,617 Volt 1100 MHz 1,627 Volt
AMD Radeon HD 5770 GPU 157 MHz 0,95 Volt 850 MHz 1,148 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,609 Volt 1200 MHz 1,606 Volt
Sapphire Radeon HD 5830 GPU 157 MHz 0,947 Volt 800 MHz 1,175 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,594 Volt 1000 MHz 1,591 Volt
ASUS EAH5830 DirectCU GPU 157 MHz 1,045 Volt 800 MHz 1,187 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,601 Volt 1000 MHz 1,594 Volt
MSI R5830 Twin Frozr II GPU 157 MHz 0,955 Volt 800 MHz 1,194 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,608 Volt 1000 MHz 1,600 Volt
XFX Radeon HD 5830 GPU 157 MHz 0,956 Volt 800 MHz 1,121 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,600 Volt 1000 MHz 1,600 Volt
AMD Radeon HD 5830 (Referenz) GPU 157 MHz 0,947 Volt 800 MHz 1,168 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,608 Volt 1000 MHz 1,607 Volt
PowerColor PCS+ Radeon HD 5850 GPU 157 MHz 1,038 Volt 760 MHz 1,211 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,593 Volt 1060 MHz 1,593 Volt
AMD Radeon HD 5850 GPU 157 MHz 0,951 Volt 725 MHz 1,094 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,605 Volt 1000 MHz 1,603 Volt
PowerColor PCS+ Radeon HD 5870 GPU 157 MHz 1,036 Volt 875 MHz 1.222 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,597 Volt 1225 MHz 1.593 Volt
Sapphire Radeon HD 5870 Vapor-X GPU 157 MHz 0,952 Volt 870 MHz 1,161 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,601 Volt 1250 MHz 1,601 Volt
AMD Radeon HD 5870 (Referenz) GPU 157 MHz 0,95 Volt 850 MHz 1,145 Volt
RAM (GDDR5) 300 MHz 1,601 Volt 1200 MHz 1,599 Volt