NZXT Hades - Midi-Gehäuse mit optimiertem Luftstrom

Gehäuse & Kühlung | HT4U.net | Seite 14

Betrieb und Lautstärke



Da nun alle Komponenten im System verbaut sind kann das System in Betrieb genommen werden. Nach dem Druck auf den Powerschalter wird dann auch klar wohin die Temperatursensoren führen.

Bild: NZXT Hades – Midi-Gehäuse mit optimiertem Luftstrom

Ganz unscheinbar ist eine Anzeige in der Oberseite der Front eingearbeitet. Die Sensoren selbst sind gekennzeichnet mit CPU, Sytem und HDD allerdings gibt das Display keine Auskunft darüber welche Anzeige für welchen Sensor ist. Mangels einer beigelegten Anleitung muss man die Bedeutung der Angaben also selbst herausfinden.

Nach dem Öffnen der Tür befinden sich dort neben dem Reset Taster noch zwei Drehregler mit denen sich die vorinstallierten Lüfter steuern lassen.

Bild: NZXT Hades – Midi-Gehäuse mit optimiertem Luftstrom

Der linke Regler steuert die beiden Lüfter im hinteren Bereich und der rechte Regler den Lüfter in der Front. Der Lüfter in der Seitentür kann entweder direkt ans Board oder, mit dem beigelegten Adapter, an eine der beiden Lüftersteuerungsstränge angeschlossen werden.

Aber egal wie man es auch handhabt, das Gehäuse lässt sich nicht als Leisetreter beschreiben. Auf niedrigster Stufe gehen die Lüfter schon gut hörbar zur Sache. Bei voll aufgedrehter Steuerung ist das Gehäuse definitiv als laut und störend zu bezeichnen.