Roter Teufel: AeroCool X-Warrior im Test

Gehäuse & Kühlung | HT4U.net | Seite 9

Gesamtwertung und Fazit



Testwertung
Lieferumfang +
Lautstärke o
Lüftungskonzept +
Montage +
Kompatibilität +
Verarbeitung o/+
Kabelmanagement o
Preis ++
Mögliche Bewertungsmerkmale: -- / – / o / + / ++


Hersteller AeroCool tritt mit dem dem X-Warrior heute hier an, um den einen oder anderen Low-Cost-Hersteller das Fürchten zu lehren. Dem preisbewussten Anwender zeigt sich ein Gehäuse, welches der heutigen Zeit angepasst wurde. Ein Großteil aktueller Trends, wie die Netzteilmontage am Boden oder die schraubenlose Fixierung von Laufwerken, wurde solide umgesetzt. Die Qualität des Gehäuses hat unter dem Preis nicht wesentlich gelitten. Unser einziger Kritikpunkt, welcher hier und da in der Praxis kleinere Probleme bereiten könnte ging an die Tauchlackierung – ein Verfahren, falls überhaupt in diesem Preisbereich lackiert wird, üblich ist. Darüber hinaus zeigt man sich auf gutem Niveau, was die Verarbeitung betrifft.

In punkto Lautstärke braucht sich das Gehäuse wirklich nicht zu verstecken – es verdient sich natürlich kein Prädikat "Lautlos", aber es ist auch keinesfalls als laut oder unangenehm zu bezeichnen. In dieser Preisklasse darf man sich dann allenfalls wieder die Frage nach dem "Wie" stellen, denn zumindest zwei Lüfter sind im Auslieferungszustand integriert. Und von denen verlangten wir keine Wunder.

Bild: Roter Teufel: AeroCool X-Warrior im Test

Auch im Bereich des weiteren Lieferumfangs zeigt AeroCool kaum Blößen. Die Beilagen sind als üblich zu bezeichnen, das Handbuch, abgesehen von Übersetzungsfehlern als vorbildlich. Andere Hersteller setzen schlicht Wissen voraus und verzichten auf solche Dokumentationen, oder bieten sie allenfalls als Online-Dokument an.

Schauen wir auf den ehemaligen Vorzeigekandidaten von Sharkoon in Form des Rebel-9-Gehäuse, so müssen wir festhalten, dass dieser Preisbrecher inzwischen in die Jahre gekommen ist. AeroCool zeigt sich aktuell dann mit dem X-Warrior wiederum am Puls der Zeit und bietet eine Menge an Möglichkeiten zum wirklich kleinen Preis. Ab 35 Euro ist diese heute getestete Red-Devil-Edition bei den Händlern verfügbar und wirft die Frage auf, ob PC-Gehäuse wirklich über 100 Euro kosten müssen. Dieses AeroCool sagt dazu klar: NEIN!

Bild: Roter Teufel: AeroCool X-Warrior im Test

[ms], 14.06.2011