Ein Lückenfüller mit Ambitionen - AMDs Brazos-Plattform im Test

Prozessoren | HT4U.net | Seite 13

Praxis: Spiele-Performance


Auch wenn die Spiele-Performance bei der Brazos-Plattform sicherlich eher eine Nebenrolle spielt, muss man dennoch festhalten, dass die integrierte Grafikeinheit der Prozessoren mit 80 Shader-Einheiten für eine integrierte Grafiklösung recht potent daherkommt. Eben aus diesem Grund waren auch wir neugierig, ob man denn mit so einem Brazos-System auch spielen kann.

Bevor wir zu den Ergebnissen kommen, noch ein Satz zu Intels Atom-Prozessor. Dieser bzw. besser gesagt dessen integrierte Grafikeinheit verweigerte bei allen hier getesteten Spielen den Dienst. An Spielen ohne zusätzlichen Grafikbeschleuniger ist also nicht zu denken.

Als Spiele kommen Anno 1404, Dirt 2, Far Cry 2, Mafia II und Stalker: Call of Pripyat zum Einsatz. Abgesehen von Stalker verwenden wir dabei nur die niedrigste Detailstufe. Lediglich bei Stalker testen wir einmal mit niedrigen und einmal mit mittleren Details.

Colin McRae: Dirt 2


Colin McRae: Dirt 2
1280 x 1024 [Kein AA/Kein AF]
AMD Radeon HD 5450
[Intel Core i7 2600K]
45
AMD Radeon HD 6950
[AMD E-350, PCIe x4]
44
AMD Radeon HD 5450
[AMD E-350, PCIe x4]
38
AMD Radeon HD 6310
[AMD E-350]
26
Intel HD
[Intel Pentium G620]
26
AMD 890GX
[AMD Athlon II X2 240e]
25
Intel GMA HD
[Intel Pentium G6950]
22
Intel GMA 3150
[Intel Atom D525]
0
Frames per Second


Far Cry 2


Far Cry 2
1280 x 1024 [Kein AA/Kein AF]
AMD Radeon HD 5450
[Intel Core i7 2600K]
42
AMD Radeon HD 6950
[AMD E-350, PCIe x4]
29
Intel HD
[Intel Pentium G620]
27
AMD Radeon HD 5450
[AMD E-350, PCIe x4]
26
AMD 890GX
[AMD Athlon II X2 240e]
25
Intel GMA HD
[Intel Pentium G6950]
22
AMD Radeon HD 6310
[AMD E-350]
20
Intel GMA 3150
[Intel Atom D525]
0
Frames per Second


Mafia II


Mafia II
800 x 600 [Kein AA/Kein AF]
AMD Radeon HD 5450
[Intel Core i7 2600K]
27
Intel HD
[Intel Pentium G620]
17
AMD 890GX
[AMD Athlon II X2 240e]
17
Intel GMA HD
[Intel Pentium G6950]
15
AMD Radeon HD 6950
[AMD E-350, PCIe x4]
14
AMD Radeon HD 5450
[AMD E-350, PCIe x4]
14
AMD Radeon HD 6310
[AMD E-350]
12
Intel GMA 3150
[Intel Atom D525]
0
Frames per Second


Stalker: Call of Pripyat


Stalker: Call of Pripyat (MQ)
1280 x 1024 [Kein AA/Kein AF]
AMD Radeon HD 6950
[AMD E-350, PCIe x4]
38
AMD Radeon HD 5450
[Intel Core i7 2600K]
25
AMD Radeon HD 5450
[AMD E-350, PCIe x4]
22
Intel HD
[Intel Pentium G620]
18
AMD 890GX
[AMD Athlon II X2 240e]
16
AMD Radeon HD 6310
[AMD E-350]
15
Intel GMA HD
[Intel Pentium G6950]
12
Intel GMA 3150
[Intel Atom D525]
0
Frames per Second


Stalker: Call of Pripyat (LQ)
1280 x 1024 [Kein AA/Kein AF]
AMD Radeon HD 5450
[Intel Core i7 2600K]
104
AMD Radeon HD 6950
[AMD E-350, PCIe x4]
98
AMD Radeon HD 5450
[AMD E-350, PCIe x4]
86
Intel HD
[Intel Pentium G620]
79
Intel GMA HD
[Intel Pentium G6950]
69
AMD Radeon HD 6310
[AMD E-350]
62
AMD 890GX
[AMD Athlon II X2 240e]
61
Intel GMA 3150
[Intel Atom D525]
0
Frames per Second


Anno 1404


Anno 1404
1280 x 1024 [Kein AA/Kein AF]
AMD Radeon HD 5450
[Intel Core i7 2600K]
45
AMD 890GX
[AMD Athlon II X2 240e]
27
Intel HD
[Intel Pentium G620]
14
Intel GMA HD
[Intel Pentium G6950]
12
AMD Radeon HD 6950
[AMD E-350, PCIe x4]
9
AMD Radeon HD 5450
[AMD E-350, PCIe x4]
9
AMD Radeon HD 6310
[AMD E-350]
8
Intel GMA 3150
[Intel Atom D525]
0
Frames per Second


Fangen wir mit der Analyse der Ergebnisse bei der integrierten Grafikeinheit des E-350 an. Deren Leistung reicht für aktuelle Spiele selbst bei niedrigsten Details in der Regel nicht für flüssiges Spielen aus. Allerdings ist dies nur bedingt auf die iGPU selbst zurückzuführen. In vielen Bereichen – besonders deutlich wird dies bei Anno 1404 – kann die iGPU ihre volle Leistung gar nicht entfalten, da der Prozessor bzw. die Speicherbandbreite limitiert. Dies ist immer daran erkennbar, dass selbst die Radeon HD 6950 in Kombination mit dem E-350 nicht auf signifikant höhere Frameraten kommt.

In den von uns getesteten Spielen muss man daher festhalten, dass ein Athlon II in Kombination mit dem 890GX-Chipsatz oder ein Pentium mit integrierter Grafikeinheit die bessere Wahl ist. Höhere Details sind allerdings auch mit diesen wohl nur in den seltensten Fällen möglich.

Wer nun allerdings denkt, dass mitunter durch den Einsatz einer diskreten Grafikkarte die Spieleperformance verbessert werden kann, der irrt. Bedingt durch die geringe CPU-Leistung in Kombination mit der PCI-Express-x4-Anbindung und der niedrigen Speicherbandbreite, erreicht man selbst mit einer Radeon HD 6950 nur dann spielbare Frameraten, wenn man auf die niedrigste Detailstufe setzt.