Flotter Dreier: ASUS HD 6950 DirectCU II - die außergewöhnliche Radeon HD 6950?

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 16

Gesamtwertung und Fazit



Unsere nachfolgende Gesamtwertung bezieht sich ausschließlich auf den aktuellen Status Quo und das aktuelle Testfeld und spiegelt in der Zusammenfassung unsere Erfahrungen im Test wieder. Man gelangt mittels Klick auf die einzelne Wertungskategorie sofort in das entsprechende Testkapitel.

Testwertung ASUS Radeon HD 6950 DirectCU II
Performance +
Lieferumfang o/+
Kühlleistung ++
Lautstärke Idle +
Lautstärke Last +
Leistungsaufnahme Idle +
Leistungsaufnahme Last +
Übertakten ++
Preis (Stand: 16.02.2011) zirka 274 Euro
Mögliche Bewertungsmerkmale: -- / – / o / + / ++


Die finale Bewertung der ASUS HD 6950 DirectCU II bleibt kniffelig. Trotz unserer klaren Bewertungsstruktur zuvor müssen wir das so attestieren, denn an diesem Punkt kneift der Preis vorweg. Die beste Listung für eine HD-6950-Grafikkarte hört auf einen Preispunkt von zirka 210 Euro. Der heutige Testkandidat scheint deutlich teurer zu sein und startet bei etwa 274 Euro.

Und keine Frage ist dies ein stolzer Preiszuschlag. Doch was gibt es auf der Haben-Seite? Die ASUS Radeon HD 6950 richtet sich an das Enthusiasten- und Spieler-Segment. Dort wiederum muss man die vier vollwertigen DP-Monitor-Anschlüsse nennen, welche so bislang bei keiner andereren Grafikkarte Standard sind und nach ASUS-Vorgabe gleich ein Mehr an Multimonitor-Anschlussvielfalt bietet, als andere Produkte.

Darüber hinaus – wir bleiben im Extremen-Bereich – sehen wir eine Drei-Slot-Kühllösung. Diese ist aus objektiver Sicht erst einmal zu verurteilen, da eben mehr Steckplätze auf der Hauptplatine belegt werden.

Bild: Flotter Dreier: ASUS HD 6950 DirectCU II – die außergewöhnliche Radeon HD 6950?

Wiederum im Falle der HD 6950 DirectCU II und ihrer Ausrichtung auf den speziellen Anwender muss man dies relativieren. Wen nämlich diese Blockade nicht stört, der erhält aktuell von ASUS das bislang beste getestete Produkt im Segment Geräuschkulisse, und dazu gesellt sich die bislang am besten gekühlte GPU. Selbst unter simulierter Volllast war dieses Monster nicht aus dem Tritt zu bringen und glänzte neben Temperaturbestmarken auch mit Top-Werten bei der Geräuschkulisse.

Damit bleibt festzuhalten, dass dieses Produkt mit seinen Eigenarten nicht an den kleinen Geldbeutel adressiert ist. Es versucht Dinge auf anderer Ebene zu klären und sich selbst zu erklären. Die ASUS Radeon HD 6950 DirectCU II eignet sich nicht für den typischen Gamer, sondern fleht seine Zielgruppe um Erhörung an. Diese muss dann wissen, wo die Abstriche liegen, erhält dafür aber ein wirklich extravagantes Produkt, welches in einigen Bereichen dann seines Gleichen sucht.


[pg], 17. Februar 2011

Diesen Artikel im Forum diskutieren.