Cooler Master CM Storm Enforcer im Gehäuse-Test

Gehäuse & Kühlung | HT4U.net | Seite 4

Interieur & Lüftungskonzept



Das Innenleben ist sehr aufgeräumt und die relevanten Eckdaten sind auch sofort zu sehen. Das Enforcer bietet einen lackierten Innenraum, eine Montageöffnung für den CPU-Kühler, Montagehilfen für die 5,25"-Laufwerke und einen 2,5"-Laufwerksschacht.


Bild: Cooler Master CM Storm Enforcer im Gehäuse-Test
CM Storm Enforcer Innenraum



Der Innenraum des Enforcer ist fast mit dem des HAF-912 identisch. Es gibt nur einen winzigen Unterschied bei den Schlauchdurchführungen, diese beim HAF-912 unter dem rückwärtigen Lüfter und beim Enforcer über dem Lüfter eingearbeitet sind.


Bild: Cooler Master CM Storm Enforcer im Gehäuse-Test
Bild: Cooler Master CM Storm Enforcer im Gehäuse-Test
Bild: Cooler Master CM Storm Enforcer im Gehäuse-Test>
Haltelaschen links 200-mm-Lüfter Front Haltelaschen rechts



Für die Frischluftzufuhr setzt CM Storm Enforcer auf einen beleuchteten 200-mm-Lüfter, der in der Front sitzt. Um diesen zu erreichen muss die Front abgenommen werden. Diese wird jeweils links und rechts von drei Laschen gehalten, welche zum Lösen in Richtung Gehäuseaußenseite gedrückt werden müssen. Sind diese gelöst, lässt sich die Front bequem abnehmen.


Bild: Cooler Master CM Storm Enforcer im Gehäuse-Test
120-mm-Lüfter Rückseite



Um die erwärmte Luft wieder nach außen zu transportieren, wurde ein einzelner 120-mm-Lüfter in der Rückseite vorinstalliert. Was im Verhältnis zum ansaugenden Lüfter etwas unterdimensioniert ist. Durch die großflächig offene Oberseite kann die warme Luft aber auch dort gut entweichen.

Nachfolgend die Lüfter im Detail.

Position Hersteller Größe Stromaufnahme
Front Coolermaster 1x 200 mm 0,4 A / 4,8 W
Rückseite Coolermaster 1x 120 mm 0,16 A / 1,92 W