Enermax Debütant T40 muss sich im Kühler-Dschungel beweisen

Gehäuse & Kühlung | HT4U.net | Seite 16

Gesamtwertung und Fazit



Unsere nachfolgende Gesamtwertung spiegelt eine festgelegte Kategorisierung wieder, die für alle folgenden Artikel gleich bleibt. Die angeführten Punkte werden von "--" also ganz schlecht bis "++" sehr gut bewertet.

Testwertung Enermax ETS-T40-TA AMD-Plattform Intel-Plattform
Lieferumfang ++ ++
Kompatibilität ++ ++
Kühlleistung + +
Lautstärke Idle + +
Lautstärke Last - +
Preis o o



Nach unseren ausführlichen Messungen gilt es nun ein Fazit über das Gesammelte zu ziehen. Enermax stellt mit dem ETS-T40-TA etwas besonderes bereit – sein Erstlingswerk im CPU-Kühler-Bereich. Der Hersteller nahm sich lange Zeit für die Vorbereitungen und suchte sich externe Hilfe. All dies führt zu einem gelungenen Debüt, bei dem man sich nicht hinter der alt eingesessenen Konkurrenz verstecken muss. Im Gegenteil. Der Testkandidat weiß durchaus zu überzeugen. Herausstechen kann der Kühler jedoch nicht und so muss sich Enermax vorerst damit begnügen einer von vielen zu sein.

Auf Seiten der Qualität gibt es nichts zu bemängeln. Der Kühler ist hochwertig verarbeitet und zeigt keinerlei Schwächen. Zudem weiß er optisch zu gefallen durch seine vernickelte Oberfläche und den blau beleuchteten Lüfter. Der Lieferumfang fällt zahlreich aus, in der Summe aber als Standard zu bezeichnen. Positiv ist der mitgelieferte Maulschlüssel, so dass komplett auf eigenen Werkzeug verzichtet werden kann. Auch die Wärmeleitpaste in einer kleinen Tube ist positiv. Die Montage gestaltet sich etwas aufwendiger aber zu keinem Zeitpunkt schwierig oder undurchsichtig. Für die anfallenden Minuten wird man mit einem "bombenfesten" Sitz des Kühlers belohnt.

Bild: Enermax Debütant T40 muss sich im Kühler-Dschungel beweisen

Die Kühlleistung des ETS-T40-TA ist durchweg als befriedigend teilweise sogar gut zu bewerten. Für den Sprung in die Spitzenklasse hat es nicht ganz gereicht. Weder auf der AMD- noch auf der Intel-Plattform. Doch dies wäre bei dem Preis und der Gewichtsklasse auch zu viel verlangt. Hier tummeln sich andere Kaliber. Exklusiv bleiben diese auch in Punkto Lautstärke. Hier muss sich der Enermax Kühler deutlicher hinten anstellen. Auf dem Intel-System mit geringen Drehzahlen von knapp über 700 U/Min kann er noch mit 12,5 dB(A) und einem flüsterleisen Betrieb überzeugen. Steigt die Lüfterdrehzahl jedoch an, so wie auf unserem AMD-System, ist es schnell vorbei mit der Behaglichkeit.

Die maximal erreichten 1470 U/Min sorgen über 22,6 dB(A) und somit einem deutlich hörbaren Geräusch unter Volllast. Dass der Lüfter weiteres Potential hat zeigt die mit 1800 U/Min angegebene maximale Drehzahl. Der Kühler ist damit keinesfalls als störend einzuordnen aber für Liebhaber sehr leiser Systeme fällt er somit aus dem Konzept. Es sei denn man hält die Drehzahl niedrig. Was bietet Enermax für knapp 33 Euro also? Der ETS-T40-TA zeigt sich als optisch ansprechender, qualitativ hochwertiger und durchaus leistungsfähiger Kühler, der auf Seiten der Lautstärke jedoch nicht permanent in die Oberklasse vordringen kann.


[bb], 16. September 2011