Enermax Debütant T40 muss sich im Kühler-Dschungel beweisen

Gehäuse & Kühlung | HT4U.net | Seite 2

Technische Daten und Lieferumfang



Bild: Enermax Debütant T40 muss sich im Kühler-Dschungel beweisen


Für die drei Varianten des Enermax ETS-T40 wählt der Hersteller eine Einheitsverpackung, die durch eine Kennzeichnung das enthaltene Modell verrät. Die Pappschachtel ist äußerlich schlicht in weiß gehalten, mit zwei blauen Seiten und blauer Schrift. Neben zahlreichen Abbildungen finden sich auch eine große Anzahl Informationen zum Kühler. Auffällig ist die Leistungsangabe mit 200+W, also dem Versprechen, dass der Kühler mehr als 200 Watt Abwärme bewältigen kann. Eine ehrgeizige Prognose.

Der Karton lässt sich auf der größten Seite öffnen und legt nach dem Wegklappen dreier Laschen den Inhalt offen. Der Kühler ist in einem Pappkonstrukt sicher gegen Verrutschen bewahrt. Das Zubehör befindet sich in einer separaten Nische. Erfreulich ist der vorinstallierte Lüfter.

Eckdaten (Herstellerangaben) Enermax ETS-T40-TA
Gesamtmaße 139 x 93 x 160 mm
Gesamtgewicht 730 Gramm
Material Aluminium-Kühlfinnen/ Kupfer-Heatpipes (komplett vernickelt)
Heatpipes 4 6-mm-Kupfer-Heatpipes
Bauart Tower-Kühler
Lamellenabstand 1,5 mm
Lüftermaße 120 x 120 x 25 mm
Lüfterdrehzahl 800 – 1800 U/Min (PWM)
Luftdurchsatz 56,51 – 129,09 m³/h
Geräuschverhalten 16 – 26 dB(A)
Kabellänge 52 cm (Kabel ummantelt)
Sockelkompatibilität Intel 775/1155/1156/1366 – AMD 754/939/940/AM2(+)/AM3(+)/FM1
Lieferumfang Kühler, Lüfter, Anleitung, Montagematerial, Wärmeleitpaste
Straßenpreis ab ca. 33 Euro (Stand 15.9.2011)


Mit 730 Gramm ist der T40 alles andere als ein Schwergewicht, zu den Leichtgewichten gehört er aber auch nicht. Auch die Abmaße von 139 x 93 x 160 mm machen ihn mit fast allen gängigen Gehäusen kompatibel. Die vorliegende TA-Variante ist komplett vernickelt und macht so einen optisch edlen Eindruck. Der blau beleuchtete Lüfter kann dies zusätzlich in Szene setzen. Mit einem Drehzahlspektrum von 800 bis 1800 U/Min und angegebenen 16 bis 26 dB(A) verspricht der Lüfter jedoch keinen flüsterleisen Betrieb. Ob er dafür mit einer hohen Kühlleistung punkten kann werden wir später im Artikel klären. Der geringe Lamellen-Abstand von 1,5 mm verheißt gute Kühlergebnisse, hohe Drehzahlen vorausgesetzt.

Bild: Enermax Debütant T40 muss sich im Kühler-Dschungel beweisen


Der Lieferumfang zeigt sich mit einer großen Anzahl von Schrauben und Halteklammern. Schnell wird klar, dass für die Montage einige Handgriffe notwendig sind und die Anleitung gut studiert werden sollte. Diese liegt in zahlreichen Sprachen vor und ist übersichtlich bebildert sowie leicht verständlich. Für die Montage eines zweiten 120-mm-Lüfters liegen weitere Lüfterklammern sowie Entkopplungsgummis parat. Dank des enthaltenen Maulschlüssels braucht keinerlei eigenes Werkzeug zum Einsatz kommen. Die Wärmeleitpaste liegt erfreulicher Weise in einer kleinen Tube bereit, so dass das Auftragen unkompliziert und sauber von Statten geht. Zudem kann die Wärmeleitpaste für mehrere Montagen genutzt werden.