EVGA GeForce GTX 550 Ti OC im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 8

Lautstärke



Detail-Betrachtung



Lautstärkemessung – So misst HT4U.net
Wer unsere Artikel bereits eine Weile liest, der weiß, dass wir das Thema Lautstärke nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern diesem Bereich sehr intensiv nachgehen. Aktuell haben wir nun unsere bisherige Teststation auf ein weiteres aktuelles Gerät aus dem Hause ulteeaudiotechnik erweitert und zwar in Form des neuen DAASUSB, welches zudem auf unsere Bedürfnisse auch noch mit einer Subsonic-Funktion erweitert wurde.

Das kalibrierte Gerät erlaubt es uns Messungen im Bereich dB(A) und sone vorzunehmen und die Messresultate geben wir, wie üblich, normiert an, was 1 Meter Abstand entspricht. Die Spektralanalysen erlauben zudem einen Eindruck des Lüfterverhaltens der einzelnen Testkandidaten.

Bild: Enigma DAASUSB


Bild: EVGA GeForce GTX 550 Ti OC im Test
Bild: EVGA GeForce GTX 550 Ti OC im Test
Spektralanalyse Idle-Modus und 3D-Spiele (Hawx) Spektralanalyse simulierte Volllast (Furmark)
Für eine vergrößerte Darstellung bitte ins Bild klicken


Im Last freien Betrieb vermessen wir den NVIDIA-Referenzkühler mit 18,3 dB(A). An dieser Stelle darf man den doch recht leisen Wert durchaus loben, insbesondere wenn man bedenkt, dass hier lediglich ein günstiger Alu-Kühlblock zum Einsatz kommt. Dennoch stehen hier 28 °C Idle-Temperatur entgegen, so dass man den Lüfter wohl auch etwas langsamer hätte drehen lassen können.

Interessant war dann die Darbietung unter Spiele-Last! Der Lüfter gelangte trotz der GPU-Temperatur von 67 °C noch nicht an einen weiteren Schwellwertpunkt und blieb in seiner Drehzhal identisch zum Last freien betrieb. Damit sehen wir für 3D-Spiele-Last einen hervorragenden Geräuschpegel bei 18 dB(A).

Erst unter Furmark dreht der Lüfter dann erstmals etwas höher und wurde bei zirka 1940 Umdrehungen pro Minute mit 22 dB(A) vermessen. Und auch dieser Wert darf für einen Furmark-Volllast-Betrieb als sehr gut bezeichnet werden.