Giada i50 im Test - Mini-PC mit Core i5 im Herzen

Sonstige Reviews | HT4U.net | Seite 5

Wertung und Fazit



Ein Fazit über den Giada i50 fällt wirklich nicht leicht. In vielen grundlegenden Bereichen zeigt der Mini-PC eine ordentliche Leistung, doch bleibt es leider nicht immer bei diesem ersten Bild.

TestbereichWertung
Leistungsaufnahme (Idle)++
Leistungaufnahme (Last)+
Temperaturen++
Lautstärkeo
USB-Leistung+
Gaming--
Alltägliches Arbeiteno

Beispielhaft kann man hier die Verarbeitung nennen, welche aufgrund der Lackierung und dem Gewicht erst einmal einen positiven Eindruck hinterlässt. Dann stößt man jedoch an die Abdeckung für die oben angebrachten Schnittstellen und hat das Gefühl, dass man hier eine bessere Lösung hätte finden können.

Ähnlich sieht es auch bei den Schnittstellen aus. Zunächst wirkt die Perfomance im Bereich USB und auch des Kartenlesers recht solide. Beim Video-Streaming eine FullHD-Videos scheitert das System jedoch wieder.

Auch das Prozessor-Herz in Form eines Intel Core i5-430UM hinterlässt gemischte Gefühle. Im Office-Bereich bietet die CPU ausreichende Performance für einen Mini-PC. Will man jedoch die integrierte GPU etwas fordern, so ist der Weg bis zu den Grenzen recht kurz. Hinzu kommt, dass die 18-Watt-TDP-CPU deutlich hörbar gekühlt wird.

Bild: Giada i50 im Test – Mini-PC mit Core i5 im Herzen

Sehr positiv fällt wiederum die Leistungsaufnahme auf und hier muss man ausnahmsweise mal keine Abstriche machen. Ein Idle-Wert von 13,1 Watt für das Gesamtsystem ist ebenso problemlos zu vertreten, wie Last-Werte unterhalb der 30 Watt. Hinzu kommt die Fernbedienung, welche mit AAA-Batterien bestückt wird und alle wesentlichen Funktion abdeckt.

Doch was kostet der Giada i50? Das ist auf Anhieb nur schwer zu sagen, denn aktuell ist die Verfügbarkeit in Deutschland noch recht eingeschränkt und nur langsam mehren sich die Angebote. So findet bei Amazon die Variante mit einem Core i3-330UM und einer 320-GB-Festplatte zum Preis von 540 Euro.

Auch wenn sich Giada vor allem mit Wettbewerbern wie ASRock misst, welche gleichwertige Mini-PCs in ähnlichem Preisregionen anbieten, ist der genannte Preisrahmen doch recht hoch. Dass dies auch besser geht zeigt Giadas A50, welcher für rund 349 Euro zu haben ist und bei der Ausstattung Ähnlichkeiten zur ZBOX nano AD10 Plus hat. Dies ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass der Giada i50 für die gebotene Leistung schlicht zu teuer ist. Da bleibt nur die Hoffnung, dass eine bessere Verfügbarkeit sich preismindernd auswirkt.

Zusammenfassend ist der Giada i50 ein interessantes Produkt, doch richtig durchdacht wirkt der Mini-PC nicht. Bleibt die Hoffnung, dass Giada die aufgezeigten Kritikpunkte ausbessert und das nächste System mehr überzeugen kann.


[dk], 28.11.2011