Flaggschiff im Sandsturm - Intels Core i7 990X im Test

Prozessoren | HT4U.net | Seite 6

Leistungsaufnahme: Gesamtsystem


Wie wir im Kapitel zuvor bereits beschrieben haben, konnten wir unser Exemplar des Core i7 990X nur bei Standardspannung stabil betreiben, jeder Undervoltingversuch scheiterte. Es liegt dabei die Vermutung nahe, dass Intel die Versorgungsspannungen nicht ohne Grund so niedrig ansetzt, sondern um die Thermal Design Power (TDP) von 130 Watt nicht zu sprengen. Auf den nächsten Seiten wollen wir dieser Vermutung auf den Grund gehen, in dem wir zunächst die Leistungsaufnahme für das gesamte System und anschließend von der CPU alleine analysieren.

Die Leistungsaufnahme des Gesamtsystems ist dabei stets mit Vorsicht zu betrachten, da hier die verschiedensten Komponenten Einfluss ausüben. So spielt das verwendete Mainboard stets ein große Rolle, weil die Unterschiede sogar bei gleichem Chipsatz und sogar Hersteller messbar sind. Weitere Faktoren wir die Thermik des Boards oder die Position anderer Komponenten, wie beispielsweise der Grafikkarte, können ebenso das Messergebnis beeinflussen.

Die nachfolgenden Messergebnisse haben wir mit aktiviertem TurboMode und Hyperthreading (falls vorhanden) auf dem umgebauten MSI X58 Pro-E Mainboard erhalten. Als Lastsoftware kommt ein LinPack-Stresstest zum Einsatz, da es die stärkste Last sowohl bei den Intel- als auch bei den AMD-Modellen – erzeugt.

Leistungsaufnahme: Gesamtsystem
Idle
Intel Core i7 930
[2,80 GHz, 4 Kerne, HTT]
83
Intel Core i7 920
[2,66 GHz, 4 Kerne, HTT]
82
Intel Core i7 980X
[3,33 GHz, 6 Kerne, HTT, Turbo]
81
Intel Core i7 965
[3,20 GHz, 4 Kerne, HTT, Turbo]
81
AMD Phenom II X6 1055T
[2,8 GHz, 6 Kerne, Turbo]
79
Intel Core i7 990X
[3,46 GHz, 6 Kerne, HTT, Turbo]
78
AMD Phenom II X6 1090T
[3,2 GHz, 6 Kerne, Turbo]
78
AMD Phenom II X6 1100T
[3,3 GHz, 6 Kerne, Turbo]
76
AMD Phenom II X6 1075T
[3,0 GHz, 6 Kerne, Turbo]
76
AMD Phenom II X4 970
[3,5 GHz, 4 Kerne]
67
Intel Core i7 2600K
[3,4 GHz, 4 Kerne, HTT, Turbo]
58
Intel Core i5 2500K
[3,3 GHz, 4 Kerne, Turbo]
58
Intel Core i5 2300
[2,8 GHz, 4 Kerne, Turbo]
58
Watt


Leistungsaufnahme: Gesamtsystem
Last (Linpack)
Intel Core i7 965
[3,20 GHz, 4 Kerne, HTT, Turbo]
244
Intel Core i7 990X
[3,46 GHz, 6 Kerne, HTT, Turbo]
224
Intel Core i7 980X
[3,33 GHz, 6 Kerne, HTT, Turbo]
221
AMD Phenom II X6 1100T
[3,3 GHz, 6 Kerne, Turbo]
213
AMD Phenom II X6 1075T
[3,0 GHz, 6 Kerne, Turbo]
212
AMD Phenom II X6 1090T
[3,2 GHz, 6 Kerne, Turbo]
209
Intel Core i7 920
[2,66 GHz, 4 Kerne, HTT]
208
Intel Core i7 930
[2,80 GHz, 4 Kerne, HTT]
207
AMD Phenom II X6 1055T
[2,8 GHz, 6 Kerne, Turbo]
199
AMD Phenom II X4 970
[3,5 GHz, 4 Kerne]
195
Intel Core i7 2600K
[3,4 GHz, 4 Kerne, HTT, Turbo]
162
Intel Core i5 2500K
[3,3 GHz, 4 Kerne, Turbo]
147
Intel Core i5 2300
[2,8 GHz, 4 Kerne, Turbo]
141
Watt


Im Idle sind die Ergebnisse so wie man sie erwartet hat. Aufgrund der bekannt hohen Leistungsaufnahme der Sockel-1366-Plattform genehmigt sich das System mit unserem Core i7 990X im Idle schon 78 Watt. Dieser Wert ist absolut nicht mehr zeitgemäß aber immerhin noch geringfügig besser als mit allen anderen Sockel-1366-Prozessoren in unserem Labor.

Auch unter Last vermag der Core i7 990X nicht zu glänzen. Mit 224 Watt für das gesamte System setzt man sich auf den vorletzten Platz. Allerdings sind dies auch nur 3 Watt mehr als beim Core i7 980X. Es scheint also, als ob unser Exemplar des Core i7 990X einen ähnlichen Energieverbrauch hat, wie der Core i7 990X. Ob diese Vermutung zutrifft, werden wir auf der nächsten Seite untersuchen.