Intel "Sandy Bridge": Vierkern-CPUs Core iX 2000 im Test

Prozessoren | HT4U.net | Seite 18

Praxis: Was bringt AVX?



Nachdem wir uns nun schon intensiv mit der Pro-MHz-Leistung und dem Last-Level-Cache befasst haben bleibt in Sachen Architektur-Neuerungen eigentlich nur noch eine wichtige Neuerung unbeleuchtet: AVX. Leider ist es bis heute so, dass es eigentlich keine Software gibt, die schon von den AVX-Erweiterungen Gebrauch macht. Ein Grund dafür ist unter anderem der Umstand, dass man AVX erst mit dem SP1 von Windows 7 verwenden kann und dieses ist bisher nicht offiziell veröffentlicht worden. Somit wird es noch eine ganze Weile dauern, bis sich AVX am Markt behaupten kann.

Bild: Intel "Sandy Bridge": Vierkern-CPUs Core iX 2000 im Test


Dennoch wollen wir mit einigen wenigen Programmen herausfinden, was AVX bringen könnten. Unter anderem verwenden wir dazu einen LinPack-Benchmark basierend auf Intels Math Kernel Library (MKL) 10.3.(1), die bereits AVX integriert hat. Darüber hinaus zeigen wir einige Benchmarks aus der SiSoft-Sandra-Suite und einen weiteren aus dem AIDA-Testpacket.

LinPack
LinPack-Benchmark [n = 20000]
Core i7 2600K (mit AVX)
92,30
Core i7 980X
69,70
Phenom II X6 1100T
62,90
Core i7 2600K
49,20
Phenom II X4 975
47,40
Core i7 965
45,50
Core i7 870
45,30
GFlop/s


SiSoft Sandra
Multimedia – Integer
Core i7 980X
279,61
Core i7 2600K (mit AVX)
210,40
Core i7 2600K
200,68
Core i7 870
174,33
Core i7 965
174,26
Phenom II X6 1100T
85,79
Phenom II X4 975
61,66
MPixel/s


SiSoft Sandra
Multimedia – FP (SP)
Core i7 2600K (mit AVX)
286,77
Core i7 980X
209,49
Core i7 2600K
153,00
Phenom II X6 1100T
141,43
Core i7 965
129,86
Core i7 870
129,34
Phenom II X4 975
102,00
MPixel/s


SiSoft Sandra
Multimedia – FP (DP)
Core i7 2600K (mit AVX)
162,73
Core i7 980X
113,77
Core i7 2600K
83,42
Phenom II X6 1100T
77,00
Core i7 965
70,44
Core i7 870
70,40
Phenom II X4 975
56,01
MPixel/s


AIDA 1.50
FPU-Julia
Core i7 2600K (mit AVX)
18347,00
Core i7 980X
16718,00
Phenom II X6 1100T
12640,00
Core i7 2600K
11048,00
Core i7 870
10695,00
Core i7 965
10684,00
Phenom II X4 975
9180,00
Punkte


Man darf die Ergebnisse keinesfalls überbewerten, schließlich handelt es sich bei allen drei untersuchten Applikationen um Fälle, in denen es alleine um eine hohe Rechenleistung geht. Darüber hinaus sind die Benchmarks hoch optimiert und einzig darauf ausgelegt die Leistung der Ausführungseinheiten aufzuzeigen. In realen Szenarien fließen wesentlich mehr Faktoren ein, so dass die zu erwartenden Leistungssprünge durch AVX deutlich kleiner sind.

Dennoch zeigen die drei Benchmarks sehr eindrucksvoll welches Potential AVX mit sich bringt – insbesondere im Gleitkomma-Bereich. Wir sprechen hier immerhin von Performance-Zuwächsen zwischen 66 und 95 Prozent. Gerade im High-Performance-Segment dürfte man sich darüber sehr freuen.

Abschließend ist an dieser Stelle noch ein Kommentar zu Hyperthreading und dem Linpack-Benchmark angebracht. Wie auf der Vorseite erwähnt, trifft man im normalen Alltag eigentlich auf keine Software, die im Zusammenspiel mit Windows 7 durch die Verwendung von Hyperthreading an Leistung verliert. Beim Linpack-Benchmark ist dies etwas anders. Da dieser auf einen hohen Durchsatz der Gleitkomma-Rechenwerke optimiert ist, erbringt er die höchste Leistung bei Verwendung von nur einem Thread pro Kern – so wurden auch die obigen Resultate erzielt. Auf das wissenschaftlichen Umfeld lässt sich somit die Aussage der vorangegangenen Seite nicht übertragen.


 

Inhalt dieses Testberichtes