Intel "Sandy Bridge": Vierkern-CPUs Core iX 2000 im Test

Prozessoren | HT4U.net | Seite 48

Benchmarks: Rendering



Im Rendering-Segment vertrauen wir auf Blender, den Cinebench in Version 11.5 und POV-Ray. Alle drei Programme machen massiven Gebrauch von Mehrkern-Prozessoren, so dass jeder zusätzliche Kern bare Zeit einspart.

Blender


Infos zum Benchmark Blender ist eine komplett auf Mulithreading ausgelegte 3D-Grafik-Software, die Funktionen enthält um dreidimensionale Körper zu modellieren, zu texturieren, zu animieren und zu rendern. Ursprünglich war Blender dabei ein firmeninternes Programm des niederländischen Animationsstudios NeoGeo. Der Chefentwickler Ton Roosendaal gründete im Jahr 1998 die Firma Not a Number Technologies (NaN), um Blender weiterzuentwickeln und zu vertreiben. Nach dem Firmen-Bankrott stimmten dann jedoch die Gläubiger zu, Blender für einen Betrag von 100.000 Euro unter die freie Softwarelizenz GNU General Public License (GPL) zu stellen. Somit ist Blender mittlerweile frei verfügbar und erweiterbar. Wir setzen Blender als 64-bit-Ableger in der Version 2.53 ein.



Blender
FlyingSquirrel
Core i7 2600K
36
Core i7 980X
38
Core i5 2500K
41
Core i7 870
43
Core i7 965
43
Phenom II X6 1100T
47
Core i7 930
48
Core i5 2300
49
Core i7 920
50
Phenom II X6 1090T
50
Core i5 750
52
Phenom II X6 1075T
53
Core i5 661
54
Phenom II X4 975
54
Phenom II X6 1055T
55
Phenom II X4 970
55
Sekunden


Trotz der Tatsache, dass Blender sehr gut mit der Kernzahl skaliert, kann sich der Core i7 2600K an die Spitze setze – dem hohen Takt sei Dank.


POV-Ray


Infos zum Benchmark Bei POV-Ray handelt es sich um ein freies Grafikprogramm, welches wie Blender starken Gebrauch von Multithreading macht. Mit POV-Ray können dabei nicht nur 2D- sondern auch 3D-Szenen erstellt werden. Die Software wird dabei seit über 20 Jahren entwickelt und stetig um neue Funktionen ergänzt. Als Benchmark kommt ein integrierter Test zum Einsatz. Wie bei Blender vertrauen wir in Sachen Programmversion auf einen 64-bit-Ableger der Version 3.7 Beta 38. Diese Version unterstützt neben den SSE2- auch die SSE4-Erweiterungen um die Performance zu steigern. Die neuen AVX-Befehle sind jedoch noch nicht integriert.



POV-Ray 3.7
Rendering
Core i7 980X
37
Core i7 2600K
45
Phenom II X6 1100T
52
Phenom II X6 1090T
54
Core i5 2500K
57
Core i7 965
57
Phenom II X6 1075T
57
Core i7 870
58
Phenom II X6 1055T
61
Core i7 930
64
Core i5 2300
66
Core i7 920
68
Phenom II X4 975
71
Phenom II X4 970
73
Core i5 750
85
Core i5 661
107
Sekunden


Anders als Blender reagiert POV-Ray stärker auf die Kernanzahl, weshalb ein Core i7 980X auch an der Spitze liegt. Direkt dahinter kommt allerdings schon der schnellste "Sandy Bridge"-Ableger Core i7 2600K. Erst danach reihen sich die ersten AMD-Sechskern-Boliden ein, dicht gefolgt vom zweiten "Sandy Bridge"-Prozessor Core i5 2500K.


 

Inhalt dieses Testberichtes