Intel "Sandy Bridge": Vierkern-CPUs Core iX 2000 im Test

Prozessoren | HT4U.net | Seite 49

Cinebench 11.5


Infos zum Benchmark Die aus Deutschland stammende Cinema4D Rendering-Software von Maxon testen wir mit Hilfe des Cinebench 11.5, der sowohl für Mac als auch für Windows verfügbar ist. Die zugrunde liegende Cinema4D-Enging setzt Maxon dabei nicht nur im Cinebench ein, sondern auch in komerziellen Produkten, die beispielsweise bei der Entwicklung des Kinofilms "Spider Man" involviert waren. Zur Laufzeitreduzierung setzt die Engine dabei massives Multithreading ein. Wie üblich beim Cinebench präsentieren wir sowohl das Ergebnis von nur einem Kern, als auch das bei Verwendung aller Kerne bzw. Threads.



Cinebench
CPU – Ein Kern
Core i7 2600K
1,50
Core i5 2500K
1,47
Core i7 980X
1,24
Core i7 870
1,23
Core i5 2300
1,21
Core i5 661
1,20
Core i7 965
1,17
Phenom II X6 1100T
1,11
Core i5 750
1,11
Phenom II X4 975
1,09
Phenom II X6 1090T
1,08
Phenom II X4 970
1,06
Phenom II X6 1075T
1,05
Core i7 930
1,05
Phenom II X6 1055T
1,00
Core i7 920
0,99
Punkte


Cinebench
CPU – Alle Kerne
Core i7 980X
8,92
Core i7 2600K
6,87
Phenom II X6 1100T
5,79
Core i7 965
5,73
Phenom II X6 1090T
5,65
Core i7 870
5,64
Core i5 2500K
5,39
Phenom II X6 1075T
5,27
Core i7 930
5,07
Phenom II X6 1055T
5,00
Core i7 920
4,79
Core i5 2300
4,62
Phenom II X4 975
4,23
Phenom II X4 970
4,15
Core i5 750
3,86
Core i5 661
2,97
Punkte


Der Ein-Kern-Test des Cinebench spricht eine deutliche Sprache. Da dieser Test neben dem Takt auch sehr gut die Pro-MHz-Leistung widerspiegelt, liegen die "Sandy Bridge"-Modelle in diesem Test unangefochten an der Spitze. Wichtiger ist allerdings das Abschneiden im Multithread-Betrieb. Wie erwartet fallen diese dabei hinter den Core i7 980X zurück. Der Core i7 2600K kann sich aber dann doch recht deutlich vor die Sechskern-Prozessoren von AMD schieben – Hyperthreading sei dank. Da dieses beim Core i5 2500K fehlt muss dieser sich ein Stückchen weiter hinten einreihen. Auch dem Core i5 2300 fehlt diese Technik was dann zusammen mit dem Takt von "nur" 2,8 GHz zu einem Platz im Mittelfeld führt. Seine zukünftigen Gegenspiele in Sachen Preis – AMDs Phenom II X4 97X und den Core i5 7xx – lässt er dabei jedoch hinter sich.


 

Inhalt dieses Testberichtes