"Sandy Bridge"-iGPU trifft Grafikkarte - Lucids Virtu-Technologie im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 8

Fazit


Wie erwähnt, weiß die Idee hinter Virtu zu überzeugen. Doch im Alltag hinterlässt Virtu einen eher durchwachsenen Eindruck. Je nachdem ob man den Monitor an die integrierte Grafikeinheit oder an die diskrete Grafikkarte anschließt, funktioniert das Treibermenu des jeweils anderen Beschleunigers nicht mehr. Dies ist insbesondere dann ärgerlich, wenn man im Treiber beispielsweise Einstellungen zur Bildqualität ändern möchte und diese bei aktiver Virtu-Software nicht mehr erreicht. Hinzu kommt, dass im d-Mode, also jenem Modus, bei der die diskrete Grafikkarte das Bild ausgibt, Intels QuickSync-Technologie zum kodieren von Videos und ClearVideo zur Beschleunigung von HD-Videos nicht funktioniert.

Besser sieht es da schon die Spiele-Performance aus, denn die Umschaltung zwischen integrierter und diskreter Grafikeinheit erfolgt bei unseren Tests in aller Regel problemlos und die Leistung liegt nur geringfügig unter dem Niveau eines Systems bei dem nur der diskrete Grafikbeschleuniger genutzt wird. Allerdings zeigt das Beispiel Anno 1404 im Zusammenspiel mit der GeForce GTX 260, dass noch nicht alles perfekt ist und Lucid auch hier noch ein wenig Arbeit vor sich hat.

Bild:

Beim Energieverbrauch zeigt sich dann schlussendlich, dass auch Lucid nur mit Wasser kocht. So bringt der Einsatz von Virtu im Idle rein gar nichts, was daran liegt dass die diskreten Beschleuniger aktuell nicht abschaltbar sind. Einzig in Zwischenlast-Bereichen wie etwa bei der Video-Beschleunigung bringt die Verlagerung der Aufgabe von der diskreten hin zur integrierten Grafikeinheit eine deutlich Verbesserung beim Energieverbrauch.

Alles in allem muss man somit schlicht festhalten, dass Lucids Virtu-Technologie erst der Anfang sein darf. Vielmehr sind die beiden großen Grafikchip-Hersteller nun gefordert zusammen mit Intel einen gemeinsamen Standard zu erarbeiten mit dem diskrete Grafikkarten sowohl auf Intel- als auch auf AMD-Platinen abgeschaltet werden können. Erst dann wird das Konzept wirklich Erfolg haben.

[fo], 26. April 2011

Diesen Artikel im Forum diskutieren.