NVIDIA GeForce GTX 560 Ti 448 im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 19


oclHashcat-lite


oclHashcat lite

oclHashcat lite ist ein ein Password-Recovery-Tool, welches auf der Hashcat-Programmfamilie basiert. Durch die Unterstützung von GPUs über die OpenCL- beziehungsweise CUDA-Schnittstellen ist diese Version um Größenordnungen schneller als diejenigen Hashcat-Versionen, welche die Rechenarbeit allein einer CPU überlassen.

Das Tool versucht mit BruteForce-Methoden Hashes zu cracken und die darin gespeicherten Passwörter zu ermitteln. Es unterstützt Hash-Formate wie MD5, SHA1, SHA256, NTLM, DES (unix) und SL3. Von unseren drei GPU-Computing-Benchmarks in diesem Test ist oclHashcat lite das offenbar fordernste. In unseren 120 Sekunden andauernden Durchlauf kann man das stetige ansteigen der Temperaturen und damit Lüfterdrehzahlen beobachten.



oclHashcat
MD5 Hashs
AMD Radeon HD 6990
10200,0
AMD Radeon HD 6970
5582,1
AMD Radeon HD 5870
5424,3
AMD Radeon HD 6950
[2 GByte]
4695,0
AMD Radeon HD 6950
[1 GByte]
4637,5
AMD Radeon HD 5850
4274,9
AMD Radeon HD 5830
3797,5
NVIDIA GeForce GTX 590
3363,0
AMD Radeon HD 6850
3005,1
AMD Radeon HD 6790
2927,6
AMD Radeon HD 5770 / HD 6770
2711,9
AMD Radeon HD 5750 / HD 6750
2436,7
NVIDIA GeForce GTX 580
2146,9
NVIDIA GeForce GTX 570
1909,2
NVIDIA GeForce GTX 480
1827,0
NVIDIA GeForce GTX 560 Ti 448
1780,5
AMD Radeon HD 6670
[1 GByte GDDR5]
1754,9
NVIDIA GeForce GTX 560 Ti
1489,1
NVIDIA GeForce GTX 470
1482,1
NVIDIA GeForce GTX 560
1281,5
AMD Radeon HD 6570
[1 GByte GDDR3]
1274,3
NVIDIA GeForce GTX 460
[1024 MByte GDDR5]
1070,6
NVIDIA GeForce GTX 460
[768 MByte GDDR5]
1069,8
NVIDIA GeForce GTX 550 Ti
819,9
M/s (höhere Resultate sind besser)