Schwergewicht: PowerColor Radeon HD 6970 PCS+ im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 9

Lautstärke Detailbetrachtung



Lautstärkemessung – So misst HT4U.net
Wer unsere Artikel bereits eine Weile liest, der weiß, dass wir das Thema Lautstärke nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern diesem Bereich sehr intensiv nachgehen. Aktuell haben wir nun unsere bisherige Teststation auf ein weiteres aktuelles Gerät aus dem Hause ulteeaudiotechnik erweitert und zwar in Form des neuen DAASUSB, welches zudem auf unsere Bedürfnisse auch noch mit einer Subsonic-Funktion erweitert wurde.

Das kalibrierte Gerät erlaubt es uns Messungen im Bereich dB(A) und sone vorzunehmen und die Messresultate geben wir, wie üblich, normiert an, was 1 Meter Abstand entspricht. Die Spektralanalysen erlauben zudem einen Eindruck des Lüfterverhaltens der einzelnen Testkandidaten.



Bild: Schwergewicht: PowerColor Radeon HD 6970 PCS+ im Test
Spektralanalyse Lastfreier Betrieb – Für eine vergrößerte Darstellung ins Bild klicken


Wir sprachen es am Rande bereits im vorangegangenen Kapitel an. Die Kühlleistung unseres heutigen Testkandidaten im Idle-Mode ist zwar deutlich besser als jene der Referenzkarte, aber PowerColor erkauft sich die bessere Temperatur auch mit einer höheren Geräuschkulisse. Die vermessenen 26 dB(A) im lastfreien Betrieb sind nicht als leise zu bezeichnen und man kann die HD 6970 PCS+ damit eigentlich immer aus einem einigermaßen leise konzipierten System heraushören.

Bild: Schwergewicht: PowerColor Radeon HD 6970 PCS+ im Test
Spektralanalyse Spiele-Last (Tom Clancy's Hawx) – Für eine vergrößerte Darstellung ins Bild klicken


Unter der simulierten Spiele-Last wendet sich die Betrachtung. PowerColor zeigt gegenüber der Referenzkarte nicht nur die bessere Kühlleistung, sondern ist auch im Bereich der Geräuschkulisse um etwas mehr als 6 dB(A) besser.

Bild: Schwergewicht: PowerColor Radeon HD 6970 PCS+ im Test
Spektralanalyse simulierte Volllast (Furmark) – Für eine vergrößerte Darstellung ins Bild klicken


Unter simulierter Volllast – hier durch Furmark nachgestellt – wiederholt sich das Bild allerdings nicht erneut. Beim Erreichen des Temperaturschwellwertes von 90 °C drehen die beiden Ventilatoren der PowerColor deutlich auf und dröhnen mit 41 dB(A) – 1 dB(A) höher als die Referenzumsetzung in unserem Test.