Prolimatech Samuel 17 und Super Mega - Zwergen und Giganten im Kühler-Test

Gehäuse & Kühlung | HT4U.net | Seite 18

Gesamtwertung und Fazit



Prolimatech Samuel 17



Unsere nachfolgende Gesamtwertung spiegelt eine festgelegte Kategorisierung wieder, die für alle folgenden Artikel gleich bleibt. Die angeführten Punkte werden von "--" also ganz schlecht bis "++" sehr gut bewertet.

Testwertung Prolimatech Samuel 17 AMD-Plattform Intel-Plattform
Lieferumfang + +
Kompatibilität ++ ++
Kühlleistung - -
Lautstärke Idle ++ ++
Lautstärke Last - +
Preis - -


Zum Prolimatech Samuel 17 bleibt leider nur das Gewohnte zu sagen. Es ist ein Top-Flow-Kühler und dementsprechend gibt es gravierende Vor- und Nachteile. Zweifellos kann der Kühler durch seine kompakten Abmaße punkten. Wer nicht viel Platz zur Verfügung hat wird hier fündig. Ebenfalls positiv ist die Verwendung eines 120-mm-Lüfters, so dass sich erstens eine große Auswahlmöglichkeit bietet und zweitens umliegende Bauteile unmittelbar gekühlt werden können. Die Qualität des Kühlers ist ebenfalls makellos, doch dies ist heutzutage als selbstverständlich anzusehen.

Nicht überzeugen konnte der Kühler mit seiner Kühlleistung, zieht man das restliche Testfeld als Vergleich hinzu. Hier kommt der Nachteil der fehlenden Kühlfläche zu tragen. Selbst Prolimatech kann hier keine physikalischen Beschaffenheiten aushebeln. Bei einer High-End-CPU muss der Kühler sein Potential schon annähernd komplett ausschöpfen und bietet nur noch wenig Spielraum. Mit in diesen Punkt spielt die Lautstärke, die unter Volllast auf bis zu 25 dB(A) angestiegen ist und somit nicht mehr als leise bezeichnet werden kann. Preislich liegt die getestete Komposition aus Kühler und Lüfter mit ca. 45 Euro deutlich zu hoch für das Gebotene. Und ca. 40 Euro allein für den Kühlkörper ist ebenfalls ein stolzer Wert. Zum Vergleich die High-End-Kühler aus dem Hause Scythe bekommt man schon für ca. diesen Preis.

Bild: Prolimatech Samuel 17 und Super Mega – Zwergen und Giganten im Kühler-Test

Prolimatech Super Mega



Testwertung Prolimatech Super Mega AMD-Plattform Intel-Plattform
Lieferumfang ++ ++
Kompatibilität ++ ++
Kühlleistung 7 Volt + +
Kühlleistung 12 Volt ++ ++
Lautstärke 7 Volt ++ ++
Lautstärke 12 Volt o o
Preis - -


Der Super Mega hinterlässt auf jeden Fall einen bleibenden Eindruck. Prolimatech hat einen extrem leistungsfähigen Kühler geschaffen, der sich in unseren Charts ins Spitzenfeld, teilweise sogar alleinig an die Spitze, setzen konnte. Die Temperaturen waren so niedrig, dass noch enormes Potential für höhere Abwärmen bereit steht. Die Lautstärke ist beim 12-Volt-Betrieb irgendwo zwischen der Grenze von Silent zu gerade hörbar. Bei 7 Volt ist sie mit knapp 12 dB(A) dagegen schon unhörbar. Auch das Feature-Programm ist eines High-End-Kühlers würdig. Die beiliegenden schwarzen Schrauben, sowie die Halteklammern für die Bestückung mit zwei Lüftern. Zwar ist diese für den normalen Anwender nicht logisch und auch die Nutzung der schwarzen Schrauben ist für den normalen Gebrauch nicht zu rechtfertigen, aber dieser Kühler ist eben nicht für den normalen Gebrauch konzipiert.

Deswegen bleibt es bei der Preiskritik auch recht sanft, denn natürlich liegt dieser mit fast 70 Euro nur für den Kühlkörper in den höchsten Sphären, doch im Enthusiasten-Markt war der Preis noch nie ein wirkliches Kriterium. Wirklich unschön und unverständlich ist der Umstand, dass das AMD-Montage-Kit extra erstanden werden muss. Preis hin oder her, das ist ein Umstand, der den Kauf nur unnötig verkompliziert. Es bleibt zu hoffen, dass Prolimatech in Zukunft immer wie beim "Genesis" verfährt und beide Montagekits von Anfang an beilegt. So wie es Standard ist.