Sapphire Radeon HD 6770 Flex im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 3

Layout


Outside



Bild: Sapphire Radeon HD 6770 Flex im Test

Auf die Besonderheiten der Flex-Variante sind wir gerade im vorangegangenen Kapitel bereits eingegangen, so dass es keiner erneuten Erwähnung hinsichtlich der Monitor-Anschlüsse bedarf. Typisch für eine HD-5770-/6770-Karte ist das recht kurze PCB der Karte. Sapphire hat darauf seinen bereits bekannten Kühler der 5770 Flex verbaut.

Bild: Sapphire Radeon HD 6770 Flex im Test

Auch bei den Speicherchips sehen wir ein vertrautes Bild. Hier finden sich auf der Boardrückseite vier GDDR-5-Speicherchips aus Hause Hynix ein, welche der Speicherchip-Hersteller bis maximal 1250 MHz Takt spezifiziert hat. Dies ist von Nöten, denn immerhin beträgt der Speichertakt der Grafikkarte bereits 1250 MHz.

Bild: Sapphire Radeon HD 6770 Flex im Test

Für eine vergrösserte Darstellung ins Bild klicken


Darüber hinaus treffen wir keine wirklichen Überraschungen an. Der zum Einsatz kommende Steuerchip für die Stromversorgung ist ebenfalls ein alter Bekannter und stammt aus dem Hause On Semiconductors.

 



Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required