Sapphire Radeon HD 6950 Dirt-3-Edition mit Dual-Fan im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 17

Gesamtwertung und Fazit



Unsere nachfolgende Gesamtwertung bezieht sich ausschließlich auf den aktuellen Status Quo und das aktuelle Testfeld und spiegelt in der Zusammenfassung unsere Erfahrungen im Test wieder. Man gelangt mittels Klick auf die einzelne Wertungskategorie sofort in das entsprechende Testkapitel.

Testwertung Sapphire Radeon HD 6950 Dual-Fan Dirt-3-Edition
Performance o
Lieferumfang +
Kühlleistung ++
Lautstärke Idle ++
Lautstärke Last o
Leistungsaufnahme Idle o
Leistungsaufnahme Last +
Übertakten +
Preis (Stand: 19.06.2011) +
Mögliche Bewertungsmerkmale: -- / – / o / + / ++

Die Sapphire Radeon HD 6950 Dual-Fan Dirt-3-Edition scheint auf den ersten Blick ein wenig unscheinbar, wenn man sich unsere vergangenen Tests zu High-End-Grafikkarten ansieht. Im Ergebnis muss man natürlich attestieren, dass eine Radeon HD 6950 auf Standard-Taktraten eben auch nur deren Performance-Niveau zeigen kann. Aber es ist auch unbestritten, dass diese Leistung schon auf hohem Niveau liegt. Overclocking-Versionen mit dieser AMD-GPU gibt es zudem kaum und jene, die vorhanden sind, zeigen nur marginale Takterhöhungen, aufgrund von AMD-Verboten. Man nähert sich ansonsten zu stark der Radeon HD 6970.

Die Neuerung bei diesem Sapphire-Produkt ist wohl der Dual-Fan-Kühler. Dieser kommt nun – ähnlich zu Produkten von Mitbewerbern – mit zwei Lüftern und jeder Menge Heatpipes daher. Vielleicht testet Sapphire hier einen neuen Weg abseits von den teureren Vapor-Chamber-Kühlungen hin zu günstigeren Heatpipe-Varianten.

Bild: Sapphire Radeon HD 6950 Dirt-3-Edition mit Dual-Fan im Test

Dennoch hinterlässt der optisch wenig spektakuläre Kühler einen gutes Eindruck. Die Kühlleistung ist hervorragend, aber leider hat Sapphire diese Kühlleistung nicht optimal an die Geräuschkulisse angepasst. Zeigt man im lastfreien Betrieb noch eine sehr gute und leise Geräuschkulisse, legt man unter Volllast mehr Augenmerk auf tolle Kühlresultate und vernachlässigt die Lautstärke. Unter Spiele-Last ist der Kühler noch brauchbar, aber nicht mehr leise. Hier könnte Sapphire noch optimieren – falls man künftig weiter auf dieses Modell setzen will.

Sehr gefällig ist das geschnürte Gesamtpaket. Der Lieferumfang mit dem Spiele-Gutschein für Colin McRae: Dirt 3 dürfte die meisten Radeon-HD-6950-Interessenten ansprechen. Sapphire steigerte den Preis für diese Kombination nur unwesentlich und findet sich für rund 215 Euro lieferbar. Das sind derzeit gerade einmal 12 Euro mehr, als die günstigste, lieferbare Radeon HD 6950 mit 2 GByte Hauptspeicher kostet.

[pg], 20. Juni 2011