Sapphire Radeon HD 6950 Toxic im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 5

Layout



Bild: Sapphire Radeon HD 6950 Toxic im Test

Optisch erinnert Sapphires HD 6950 Toxic an eine reguläre Radeon HD 6950 im Referenzdesign. Dazu trägt das verkapselte Kühlergehäuse inklusive Radiallüfter bei. Die optischen Feinheiten wie eine scheinbar aufgesetzte Metall-Stellschraube täuschen nur wenig darüber hinweg.

Auch auf dem I/O-Shield gibt es gegenüber Standard-HD-6950-Karten keine Unterschiede. Die beiden Mini-DisplayPorts und DVIs, sowie ein HDMI-Anschluss sind vorgesehener Standard bei HD-6900-Karten zur Umsetzung des verbesserten Eyefinity.

Bild: Sapphire Radeon HD 6950 Toxic im Test
Bild: Sapphire Radeon HD 6950 Toxic im Test
Stromversorgung Wandler


Entgegen einer normalen HD 6950 kommt Sapphires Toxic mit einem 6- und einem 8-Pin-Stromanschluss daher. Dieses Merkmal kennt man von einer HD 6970 und rüstet das Grafikboard technisch für eine maximale Leistungsaufnahme von 300 Watt. Bei der Stromversorgung der GPU setzt Sapphire auf eine 6-Phasen-Wandlung – gleich den Vorgaben der Referenzumsetzung. Beim Speicher begnügt sich die Toxic-Edition dann jedoch mit einer Spule, während die Referenzvorgabe hier eine 2-Phasen-Wandlung vorsieht. In beiden Fällen agiert der Hersteller dann auch mit Through-Hole-Bauteilen, welche auf der Boardrückseite verlötet werden.

Bild: Sapphire Radeon HD 6950 Toxic im Test

Auch der innere Kühleraufbau scheint der Referenz zu entsprechen. Sapphire arbeitet mit einem innen liegenden, passiven Heatspreader, welcher diverse Bauteile der Spannungsversorgung, als auch die Speicherchips kühlen soll. Darin eingelassen ist der große Kühlblock mit Vapor-Chamber-Kühltechnik, sowie der Radial-Lüfter. Letzterer zieht die Luft in das verkapselte Kunststoffdesign des Kühlers und leitet diese über den Kühlblock, wie auch den Heatspreader. Luftaustritt ist hier über das I/O-Shield gedacht.

Bild: Sapphire Radeon HD 6950 Toxic im Test

Für eine Detailansicht ins Bild klicken



 



Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required