Sapphire Radeon HD 6950 Toxic im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 9

Lautstärke



Detail-Betrachtung



Lautstärkemessung – So misst HT4U.net
Wer unsere Artikel bereits eine Weile liest, der weiß, dass wir das Thema Lautstärke nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern diesem Bereich sehr intensiv nachgehen. Aktuell haben wir nun unsere bisherige Teststation auf ein weiteres aktuelles Gerät aus dem Hause ulteeaudiotechnik erweitert und zwar in Form des neuen DAASUSB, welches zudem auf unsere Bedürfnisse auch noch mit einer Subsonic-Funktion erweitert wurde.

Das kalibrierte Gerät erlaubt es uns Messungen im Bereich dB(A) und sone vorzunehmen und die Messresultate geben wir, wie üblich, normiert an, was 1 Meter Abstand entspricht. Die Spektralanalysen erlauben zudem einen Eindruck des Lüfterverhaltens der einzelnen Testkandidaten.

Bild: Enigma DAASUSB


Bild: Sapphire Radeon HD 6950 Toxic im Test
Bild: Sapphire Radeon HD 6950 Toxic im Test
Spektralanalyse Idle Spektralanalyse 3D-Spiele (Hawx – PT+20)
Für eine vergrößerte Darstellung der Spektralanalysen bitte ins Bild klicken


Die im lastfreien Betrieb gezeigten 16,3 dB(A) dürfen als angenehm und leise bezeichnet werden. Gegenüber unseren Messungen zu einer Radeon-HD-6950-Referenzkühlung zeigt man sich deutlich besser, wenngleich die Kühler wohl nicht sehr unterschiedlich sind. Sapphire hat hier vermutlich optimiert.

Unsere simulierte Spiele-Last mittels Tom Clancy's Hawx kann mit fast 40 dB(A) überhaupt nicht überzeugen. Und in beiden Fällen zeigt sich Sapphires kürzlich gezeigter Dual-Fan-Kühler deutlich leistungsfähiger.

Bild: Sapphire Radeon HD 6950 Toxic im Test
Bild: Sapphire Radeon HD 6950 Toxic im Test
Spektralanalyse Furmark PT+20 Spektralanalyse Furmark PT+50
Für eine vergrößerte Darstellung der Spektralanalysen bitte ins Bild klicken


Bei den ermittelten Volllast-Werten wird es dann natürlich noch lauter. Unter Powertune +20 (hier wird noch gedrosselt) ermitteln wir laute 41,6 dB(A). Drehen wir noch einmal die Powertune-Schraube auf +50 hoch, hat der Sapphire Kandidat dann knapp 45 dB(A) zu bieten – 7,68 sone.

Aus unserer Sicht steht Sapphire bei seiner Kühlerkonstruktion aktuell am Scheideweg. Mit einer ersten Dual-Fan-Lösung hatte man sich positiv gezeigt – setzt nun aber wieder auf die verkapselte Radial-Lüfter inklusive Vapor-Chamber-Technik. Aber weder die Temperaturen, noch die Geräuschkulisse sind aktuell zeitgemäß. Wir dürfen gespannt sein, welchen Weg man hier künftig wählen wird.

 



Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required