Die Neue: AMD Radeon HD 7750 900 MHz

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 43

Gesamtwertung und Fazit



Testwertung AMD Radeon HD 7750 900 MHz
Performance 3D-Spiele o
Performance GPU-Computing +
Kühlleistung +
Lautstärke Idle ++
Lautstärke Last o
Leistungsaufnahme Idle ++
Leistungsaufnahme 3D-Last +
Leistungsaufnahme Multi-Monitor-Betrieb +
Leistungsaufnahme Blu-ray-Wiedergabe o
Übertakten +
Lieferumfang +
Preis +
Mögliche Bewertungskriterien: -- / – / o / + / ++


Wollen wir mit der 3D-Leistung der neuen HD 7750 900 MHz beginnen. Durch den um 100 MHz gesteigerten GPU-Takt ergibt sich im Mittel ein Vorteil von 10 Prozent gegenüber der regulären Radeon HD 7750. Gleichzeitig gelingt es mit diesem Schritt auch ältere Produkte wie die Radeon HD 6770 oder die GeForce GTX 550 Ti nun zu übertrumpfen, denn bislang musste man sich hinter diesen Modellen einreihen. Gerade die GTX 550 Ti liegt bislang auf dem Preispunkt der HD-7750-Modelle knapp unter 100 Euro. Damit hat AMD ein neues Verkaufsargument geschaffen.

Bild: Die Neue: AMD Radeon HD 7750 900 MHz

Der Nachteil dieser neuen HD 7750 900 MHz dürfte allenfalls in der Anhebung der TDP-Klasse zu finden sein. Während bei der bisherigen Variante AMDs Power Tune Limitierungen setzte und die Karte damit bei maximal 55 Watt hielt, ist nun eine Steigerung auf knapp 70 Watt in Spielen zu verzeichnen. Damit dürfte die 900-MHz-Version sich nicht mehr für eine problemlose, passive Kühlung anbieten.

Trotzdem bleibt die Leistungsaufnahme auf einem sehr guten Niveau für diese Leistungsklasse, welche aktuell den Einstieg in 3D-Spiele darstellt. In hohen Auflösungen muss man zwar gewisse Abstriche bei Top-Spielen in Kauf nehmen, ist der Mittelweg erst einmal gefunden, sind durchaus auch Full-HD-Darstellungen bis 1920 x 1080 möglich.

Das neue Design bietet nun auch erstmals Optionen für Übertakter und mit manuell hochgeschraubten Taktraten kann man dann durchaus auch die Leistung einer Radeon HD 7770 erreichen. Doch hinsichtlich dieses Designs selbst, kann unser heutiger Test nur wenig repräsentativ sein. Wie AMD uns mitteilte, werden die meisten Partner wohl auf eigene Platinen-Designs und Kühllösungen setzen. Und so bleibt schlussendlich abzuwarten, wie sich solche Umsetzungen dann in der Praxis präsentieren.

Zum genauen Erscheinungsdatum solcher Produkte liegen uns momentan keine Informationen vor. Da AMD auf seiner Internetpräsentation jedoch bereits die hohen Taktraten bei der HD 7750 hinterlegt hat, ist davon auszugehen, dass der offizielle Startschuss gefallen ist. Entsprechende, neue Angebote finden sich aber keine. Dass die Partner sich hier zurückhalten um den Absatz ihrer Modelle mit 800 MHz Takt nicht zu gefährden, wäre eine mögliche Erklärung.

[ls], 05. August 2012