AMD Radeon HD 7870 "Pitcairn" im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 6

Bildqualität: SSAA und MLAA 2.0


Supersampling Antialiasing



Mit dem kürzlich vorgestellten Catalyst 12.2 Pre-Certified hat AMD nun offiziell bestätigt, dass man nun auch in DirectX-10- und 11-Spielen Supersampling Antialiasing unterstützt. Bislang war dies treiberseitig OpenGL- und DirectX-9-Titeln vorbehalten. Voraussetzung ist allerdings, dass das Spiel selbst Unterstützung für MSAA (Multisampling Antialiasing) bietet. In kommenden Treibern soll zudem eine automatische Anpassung des LOD (Level of Detail) erfolgen, was aktuell noch nicht der Fall ist.

Bild: AMD Radeon HD 7870 "Pitcairn" im Test
Bild: AMD Radeon HD 7870 "Pitcairn" im Test
Bild: AMD Radeon HD 7870 "Pitcairn" im Test
Dragon Age 2 – kein AA Dragon Age 2 – 4x MSAA Dragon Age 2 – 4x SSAA


Während Supersampling Antialiasing in im Allgemeinen positiv auf die Bildqualität auswirkt, zeigt sich das Zuschalten dieser Option im Treiber aber auch als sehr fordernd. Bereits unter einer geringen Auflösung von 1024 x 768 Pixeln, bricht die Performance von 85 Frames per Second bei MSAA auf 43 Bilder pro Sekunde herunter.

Morphological Antialiasing Version 2.0



Morphological Antialiasing – kurz MLAA – hatte AMD erstmals mit der Radeon HD-6000-Serie vorgestellt und in seine Treiber integriert. Dabei handelt es sich um einen Filter, welcher erst im Nachhinein am fertigen Bild angewendet wird – ein sogenannter Postprocessing Filter. Die Meinungen zu solchen Filtern klaffen weit auseinander. Während dem einen Geschmack die Filterform zusagt, klagen andere über damit einhergehende, schwammig bzw. verwaschene Bilddarstellungen.

MLAA bietet sich prinzipiell auch nur in dem Fall an, in welchem ein Spiel von Hause aus keine reguläre Kantenglättungsoption anbietet, denn im Vergleich zu regulärem MSAA kann sich MLAA in keiner Weise behaupten – allenfalls im Bereich der Performance. Denn dieser Post-Processing-Filter kostet in aller Regel deutlich weniger Leistung, als normale Kantenglättung.

Was exakt nun AMD in der MLAA Version 2.0 geändert hat, will der Hersteller offiziell nicht kommunizieren. Man verriet uns nur soviel, dass man einen Weg gefunden habe den Algorithmus zu verbessern und es im Zuge dieser Optimierung gleichzeitig gelungen sei, dass MLAA 2.0 gar schneller arbeitet als das bisher gebotene MLAA.

Bild: AMD Radeon HD 7870 "Pitcairn" im Test
Bild: AMD Radeon HD 7870 "Pitcairn" im Test
Bild: AMD Radeon HD 7870 "Pitcairn" im Test
Dragon Age 2 – kein AA Dragon Age 2 – MLAA 1.0 Dragon Age 2 – MLAA 2.0
Bild: AMD Radeon HD 7870 "Pitcairn" im Test
Bild: AMD Radeon HD 7870 "Pitcairn" im Test
Bild: AMD Radeon HD 7870 "Pitcairn" im Test
The Witcher – kein AA The Witcher – MLAA 1.0 The Witcher – MLAA 2.0



Vorstehende Screenshots sollen dazu dienen, sich ein eigenes Bild vom neuen MLAA zu schaffen. Die Screenshots wurden mittels eines von AMD zur Verfügung gestellten MLAA-Tools erzeugt. Aus zeitlichen Gründen war es uns leider nicht möglich zu prüfen, welche Performanceverbesserungen damit einhergehen.