AMD Radeon HD 7970 GHz-Edition - Tahiti XT 2 stellt sich vor

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 14

Leistungsaufnahme


Grafikkarten-Leistungsaufnahme – So misst HT4U.net

Die Leistungsaufnahme der Grafikkarte bestimmen wir über einen, für diesen Zweck in unserem Labor modifizierten, PCI-Express-Adapter. Die ermittelten Werte entsprechen somit ausschließlich dem Verbrauch der Grafikkarte selbst und nicht der Leistungsaufnahme des Gesamtsystems. Die Leistungsaufnahme über den PCI-Express-Slot, sowie jene über die 12-Volt-Netzteilleitungen, werden gleichzeitig mittels eines Zangenamperemeters vermessen. Die (konstante) Leistungsaufnahme der 3,3 Volt-Schiene wird separat ermittelt und ist im gezeigten Gesamtergebnis enthalten. Weitere Details und Hintergründe zu den Messungen finden sich in unserem initialem Artikel zum Thema Stromverbrauch von Grafikkarten.

Bild: PCIe-Adapter


AMD PowerTune



Zu AMDs PowerTune-Technik wollen wir nur wenige, weitere Worte verlieren. Über diverse Einheiten überwacht AMD die Auslastung der Grafikkarte, vorrangig der GPU und bei Überschreiten von typischem Verhalten wirkt der Schutzmechanismus dagegen. Bei typischen 3D-Anwendungen sollten dabei vorrangig nur Spitzen-Peaks gedrosselt werden – in der Praxis sollte sich mehr oder minder kaum eine Auswirkung beim Spielen zeigen.

Im Falle der AMD Radeon HD 7970 GHz Edition spricht AMD gar auch von Powertune mit Boost-Technik – wir haben dies hier bereits erläutert. Diese 50 MHz Mehr-Takt liegen in der Praxis eigentlich immer an, solange die Auslastung der Einheiten nicht zu hoch wird.

Das ist allerdings bei der Radeon HD 7970 GHz Edition bereits der Fall! Das Powertune-Limit, ohne Eingriff in den Treiber, ermittelten wir mit zirka 255 Watt. Bereits Tom Clancy's Hawx schaffte es, die Karte in diese Regionen zu bewegen, weshalb Powertune hier und dort etwas limitierte. Veränderten wir das Limit im Treiber, so erreichten wir unter Hawx knapp 259 Watt, Furmark erreichte Spitzenwerte von 351 Watt.

AMD ZeroCore Power



Auch auf das AMD Feature ZeroCore-Power sind wir im Zuge des Artikels bereits zu sprechen gekommen und haben darauf hingewiesen, dass diese Funktion offenbar nicht in allen Anschlusskonfigurationen greift. Dies scheint aber ein aktuelles Problem der gesamten Radeon HD-7000-Serie zu sein.

In einer funktionierenden Konstellation (Monitor per DVI-Anschluss angebunden), zeigt es auf der Radeon HD 7970 GHz Edition gute 2,63 Watt in diesem Schlafzustand. Auch das Aufwecken verursachte keine Probleme. Allenfalls das geöffnete Fenster des Catalyst-Control-Center wollte sich nicht mehr belegen lassen.