Hochwertiges Designer-Gehäuse zum wohlfühlen?

BitFenix Shinobi XL im Gehäuse Test

Gehäuse & Kühlung | HT4U.net
Beim BitFenix Shinobi XL handelt es sich um einen modernen Big-Tower für Hardware-Enthusiasten. Die mattschwarze, gummierte Oberfläche schafft einen besonderen Blickfang. Die Haptik dieser Oberfläche hat bereits bei dem kleinen Bruder, dem BitFenix Shinobi, für Begeisterung sorgen können. Kombiniert mit einem unaufgeregten und zeitlosen Design, welches sich dezent im Hintergrund hält, versucht man zusammen mit einem gehobeneren Preis den alteingesessenen Gehäusegrößen wie Enermax und CoolerMaster den Hochpreissektor streitig zu machen. Doch ob das Design alleine dazu genügt?

Intro


Man hat es in diesen Tagen nicht leicht als Hersteller im Gehäusemarkt Fuß zu fassen. Es reicht in diversen Preisvergleichen etwas zu stöbern, um festzustellen, dass der Markt der Blechkleider überflutet wird, während der begehrte Kuchen gleichzeitig schrumpft. Der Preisdruck zwingt Hersteller besonders im Niedrigpreissektor zu teils drastischen Einsparungen sowohl bei der Qualität als auch bei den Features. Allerdings gibt es auch im Gehäusemarkt lukrative Nischen, in denen der Preis erst an zweiter Stelle kommt. Da wären beispielsweise die HTPC-Gehäuse zu nennen oder auch gamingtaugliche Barebones. Doch auch Big-Tower sind beliebte Produkte für Enthusiasten, Silent-Freaks, Gamer und Fans von Wasserkühlungen. Eine Zielgruppe, bei der also das Geld etwas lockerer in der Tasche liegt.

Bild: BitFenix Shinobi XL im Gehäuse Test

Der Hersteller BitFenix hat in den letzten anderthalb Jahren eine Großoffensive auf den hart umkämpften Gehäusemarkt gestartet und bietet mittlerweile Gehäuse in jedem Preisbereich an. Mit dem Shinobi hat man vor rund einem Jahr den mittleren Preisbereich ins Auge gefasst und durchaus Erfolge verbuchen können. Mit dem Shinobi XL führt Bitefnix nun den großen Bruder ins Feld und nimmt nun zum zweiten Mal den Preisbereich von über 100 Euro in Angriff. Dennoch verbleibt man weiterhin bei dem zeitlosen, schlichten Design des Shinobi. Mit vier USB-3.0-Ports und einem reichen Platzangebot buhlt man vor allem um die Gunst der WaKü-affinen Käufer.

Ob das Gehäuse hält was es verspricht und die Bezeichnung Shinobi verdient hat, ein Synonym für Ninja, möchten wir auf den folgenden Seiten prüfen.


Achtung: Du hast schon ein Gehäuse von BitFenix oder möchtest den Hersteller direkt ansprechen? In unserem offiziellen BitFenix-Support-Forum beantworten die Kollegen deine Fragen gern!