Budget-Grafikkarten-Benchmarkvergleich: GT 640 - GTX 650 - HD 7750 DDR3

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 2

Testumgebung


Hardware



    Neue Testkandidaten:
  • AMD Radeon HD 7750 1 GByte DDR3
  • NVIDIA GeForce GT 640 2 GByte DDR3
  • NVIDIA GeForce GTX 650 1 GByte GDDR5







Als Basis für den heutigen Vergleich dienen ausschließlich Grafikkarten im Preisbereich bis etwa 100 Euro. Hinsichtlich der GeForce GT 630 sei zu erwähnen, dass es sich hierbei nicht um eine aktuelle Kepler-Architektur in 28-nm-Fertigungstechnik handelt, sondern um eine schlicht umbenannte GeForce GT 440 – eine Fermi-Technik von NVIDIA also.

Als Basis für die GeForce GT 640 und die GTX 650 standen uns jeweils EVGA-Grafikkarten zur Verfügung, welche auf dem Referenzdesign von NVIDIA aufsetzen und für uns so am besten für einen korrekten Vergleich dienen.

Als Basis für die Radeon HD 7750 mit 2048 MByte DDR3-Speicher stand uns eine MSI-Grafikkarte zu, welche vermutlich ebenfalls eine Referenzumsetzung darstellt – zumindest aber mit den Referenztaktraten antritt.

Die Hardware-Teststation



Bild: NVIDIA GeForce GTX 680 von EVGA und Zotac im Test
9/25
Bild: NVIDIA GeForce GTX 680 von EVGA und Zotac im Test
10/25
Bild: NVIDIA GeForce GTX 680 von EVGA und Zotac im Test
11/25
ASUS Mainboard P9X79 Pro ADATA Gaming-Series Hauptspeicher Scythe Samurai ZZ Rev. B


Weitere Hardware:
  • Seagate Barracuda ST2000DM001 2TB SATA 6GByte/s
  • LG GSW H20L (Blu-ray/ DVD-Brenner)
  • BeQuiet Dark Power Pro 950 Watt


Bild: NVIDIA GeForce GTX 680 von EVGA und Zotac im Test
12/25
Bild: NVIDIA GeForce GTX 680 von EVGA und Zotac im Test
13/25
Bild: NVIDIA GeForce GTX 680 von EVGA und Zotac im Test
14/25
BeQuiet Dark Power Pro Netzteil Intel Core i7-3820 Seagate 2TB-Festplatte (ST2000DM001)


  • Teac Floppy Drive/ USB-Floppy Drive
  • Dell 27-Zoll-Monitor
  • Lian Li T60 (offener Teststand)