Corsairs schnellste SSD: Neutron GTX mit 480 GByte Kapazität im Test

Storage & Speicher | HT4U.net | Seite 10

Temperaturen und Leistungsaufnahme



Temperaturbetrachtung

Da die meisten SSDs keine internen Temperaturdaten übermitteln bzw. diese von gängigen Tools nicht ausgelesen werden, haben wir zur Prüfung der maximalen Temperaturen – in allen Fällen – auf ein Lasermessgerät von Tenma gesetzt.

Bild: USB-3.0-Sticks – Roundup der schnellsten Sticks 2012


Damit haben wir nach 30 Minuten IOMeter-Durchlauf den wärmsten Punkt am Gehäuse des jeweiligen Modells ermittelt und diesen Temperaturwert nachfolgend angegeben.

Temperaturen
IOMeter Schreiben
Seagate Momentus XT 750 GB
[ST750LX003]
47,8
Corsair Neutron GTX 480 GB
37,6
Intel X25-V 40 GB
32,5
°C


Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme splitten wir in drei Blickpunkte. Zum einen messen wir mittels Zangenamperemeter den angeforderten Strom des Testkandidaten unmittelbar beim Systemstart, zum anderen danach das Verhalten im Idle-Modus und natürlich unter Last. Letzteres wurde abermals nach 30 Minuten IOMeter-Schreibzugriffen geprüft.

Leistungsaufnahme
Systemstart
Seagate Momentus XT 750 GB
[ST750LX003]
4,45
Corsair Neutron GTX 480 GB
3,00
Intel X25-V 40 GB
1,75
Watt


Leistungsaufnahme
Idle
Corsair Neutron GTX 480 GB
1,20
Seagate Momentus XT 750 GB
[ST750LX003]
1,05
Intel X25-V 40 GB
0,65
Watt


Leistungsaufnahme
Last
Seagate Momentus XT 750 GB
[ST750LX003]
3,45
Corsair Neutron GTX 480 GB
3,20
Intel X25-V 40 GB
2,05
Watt