EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 11

Geräuschkulisse



Lautstärkemessung – So misst HT4U.net
Wer unsere Artikel bereits eine Weile liest, der weiß, dass wir das Thema Lautstärke nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern diesem Bereich sehr intensiv nachgehen. Aktuell haben wir nun unsere bisherige Teststation auf ein weiteres aktuelles Gerät aus dem Hause ulteeaudiotechnik erweitert und zwar in Form des neuen DAASUSB, welches zudem auf unsere Bedürfnisse auch noch mit einer Subsonic-Funktion erweitert wurde.

Das kalibrierte Gerät erlaubt es uns Messungen im Bereich dB(A) und sone vorzunehmen und die Messresultate geben wir, wie üblich, normiert an, was 1 Meter Abstand entspricht. Die Spektralanalysen erlauben zudem einen Eindruck des Lüfterverhaltens der einzelnen Testkandidaten.

Bild: Enigma DAASUSB


Nachdem wir gerade das Temperaturverhalten betrachtet haben, wollen wir uns im nächsten Schritt natürlich die Geräuschkulisse aus der Nähe anschauen, denn schließlich geht beides Hand in Hand im Verhalten einher.

Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test
Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test
Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test
Spektralanalyse Idle Spektralanalyse 3D-Spiele (Hawx) Spektralanalyse Volllast (Furmark)


Da sich beide Testkandidaten mit nur geringsten Abweichungen auf dem gleichen Drehzahlenniveau bewegten, haben wir uns bei diesen Messungen auf die EVGA GTX 660 Ti SC beschränkt, da diese ebenfalls repräsentativ für die EVGA GTX 660 Ti 2 GByte ist.

Wirklich gefallen kann der Testkandidat auf diesem Testfeld lediglich im Last freien Betrieb. Hier zeigt man sich mit rund 19 dB(A) als leiser Vertreter, wenngleich das Eigengeräusch des Radial-Lüfters wahrgenommen werden kann.

Unter Spielen steigert sich die Temperatur, damit die Lüfterdrehzahl und damit natürlich die Geräuschkulisse. Obwohl der Ventilator hier bei rund 31 dB(A) arbeitete, war dies subjektiv nicht unbedingt als laut empfunden worden, doch das besagte Eigengeräusch des Radial-Lüfters machte deutlich bemerkbar, wie unsere Messkurven im Bereich um 900 bis 1000 hz und zwischen 1400 und 1800 hz zeigen.

Für Silent-Fans sind damit praktisch beide heutigen Testkandidaten nicht zu empfehlen. Die maximale Geräuschkulisse im Test zeigte sich dann mit etwa 32 dB(A).