EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 17

Übertakten



Overclocking ist nicht allein von Kühllösungen abhängig. Man muss ausführen, dass die Übertaktbarkeit von Grafikkarten – sei es GPU oder Speicher – von vielen Faktoren und den einzelnen Bauteilen abhängig ist. Dazu gesellt sich natürlich der Umstand, dass ein manueller Eingriff in die Taktraten sogleich zum Garantieverlust führt.

Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test


Auf Grund des ohnehin schon stark limitierenden Power Targets bei der Referenzumsetzung von EVGA, haben wir darauf verzichtet Übertaktungserfolge bei der 2GB-Variante anzustellen. Bei solchen Referenzen zeigt sich der meiste Erfolg aber beim manuellen Übertakten des Speichers. GPU-Übertaktungen sind meist kontraproduktiv.

Im Falle der 3GByte-Version haben wir mit hochgesetztem Power Target weitere OC-Versuche angestellt. Die Leistungsaufnahme, verursacht durch die höheren Taktraten, stieg dabei um etwa 7 Watt an – von 155 auf 162 Watt.

Die Performance steigerte sich wie von uns erwartet und hinter den anderen, höher übertakteten Testmustern, lag der Testkandidat dann lediglich noch zwischen 0 und maximal 3 Prozent zurück – lediglich bezogen auf die 1920 x 1080 Auflösung.

OC-Resultate GPU (MHz) Baseclock GPU max. Turbo Speichertakt (MHz)
NVIDIA GeForce GTX 660 Ti (EVGA) 915 1124 1502
EVGA GeForce GTX 660 Ti SC 3GB 980 1150 1502
EVGA GeForce GTX 660 Ti SC 3GB Maximum OC 1010 1180 1702
MSI N660 Ti Power Edition 1020 1097 1502
MSI N660 Ti Power Edition Maximum OC 1085 1241 1702
ASUS GTX 660 Ti DCU2 TOP 1058 1267 1502
ASUS GTX 660 Ti DCU2 TOP Maximum OC 1058 1267 1702
Palit GeForce GTX 670 915 1124 1502
Palit GeForce GTX 670 Maximum OC 1025 1234 1604
ASUS GeForce GTX 670 1058 1306 1604
ASUS GeForce GTX 670 Maximum OC 1098 1346 1604


Auch in diesem Kapitel erfahren wir heute interessante Informationen. Ist es beispielsweise MSI mit ihrer N660Ti PE gelungen, über den aktuellen MSI-Afterburner auch die Spannungen für die GPU zu verändern, gilt dies offenbar nicht für alle GTX-600-Karten. Definitiv führte ein solcher Versuch auf dem heutigen Testkandidaten von EVGA ins Leere und manuelle Spannungsveränderungen über das Tool wurden praktisch nicht umgesetzt.

Abermals haben wir mit der 660 Ti SC 3GB einen Testkandidaten im Haus, bei welchem wir den Speichertakt auf 1700 MHz anheben konnten (1750 MHz waren nicht möglich). Aber bei den GPU-Taktsteigerungen scheiterten wir dann schnell. Wir konnten noch maximal 30 MHz steigern – bei 40 MHz erblickten wir bereits Bildfehler.

Dennoch dürfte sich diese EVGA GTX 660 Ti 3GB mit einem maximalen Boost von 1180 MHz und einem Speichertakt von 1702 MHz nicht zwingend schlechter schlagen, als die anderen Kandidaten, denn offenbar profitiert eine GTX 660 Ti am meisten von Steigerungen beim Speichertakt.

OC-Benchmarks 1920 x 1080 (4xAA / 16xAF)
Battlefield 3
NVIDIA GeForce GTX 670
62,42
MSI N660 Ti PE
[OC: max. Boost 1241 MHz – Speicher 1702 MHz]
60,10
ASUS GeForce GTX 660 Ti DirectCU 2 TOP
[OC: max. Boost 1267 MHz – Speicher 1702 MHz]
59,42
EVGA GeForce GTX 660 Ti SC 3GB
[OC: max. Boost 1180 MHz – Speicher 1702 MHz]
58,57
ASUS GeForce GTX 660 Ti DirectCU 2 TOP
[GPU: max. Boost 1267 MHz – Speicher 1502 MHz]
56,08
MSI N660 Ti PE
[GPU: max. Boost 1189 MHz – Speicher 1502 MHz]
54,39
EVGA GeForce GTX 660 Ti SC 3GB
[GPU: max. Boost 1150 MHz – Speicher 1502 MHz]
54,39
NVIDIA GeForce GTX 660 Ti
[GPU: max. Boost 1124 MHz – Speicher 1502 MHz]
52,47
AMD Radeon HD 7950
47,19
FPS


OC-Benchmarks 1920 x 1080 (4xAA / 16xAF)
Max Payne 3
AMD Radeon HD 7950
60,42
NVIDIA GeForce GTX 670
57,89
ASUS GeForce GTX 660 Ti DirectCU 2 TOP
[OC: max. Boost 1267 MHz – Speicher 1702 MHz]
52,67
MSI N660 Ti PE
[OC: max. Boost 1241 MHz – Speicher 1702 MHz]
51,63
EVGA GeForce GTX 660 Ti SC 3GB
[OC: max. Boost 1180 MHz – Speicher 1702 MHz]
50,18
ASUS GeForce GTX 660 Ti DirectCU 2 TOP
[GPU: max. Boost 1267 MHz – Speicher 1502 MHz]
49,52
MSI N660 Ti PE
[GPU: max. Boost 1189 MHz – Speicher 1502 MHz]
47,66
EVGA GeForce GTX 660 Ti SC 3GB
[GPU: max. Boost 1150 MHz – Speicher 1502 MHz]
47,14
NVIDIA GeForce GTX 660 Ti
[GPU: max. Boost 1124 MHz – Speicher 1502 MHz]
46,23
FPS


OC-Benchmarks 1920 x 1080 (4xAA / 16xAF)
The Witcher 2
NVIDIA GeForce GTX 670
36,56
AMD Radeon HD 7950
35,28
MSI N660 Ti PE
[OC: max. Boost 1241 MHz – Speicher 1702 MHz]
34,42
ASUS GeForce GTX 660 Ti DirectCU 2 TOP
[OC: max. Boost 1267 MHz – Speicher 1702 MHz]
33,93
EVGA GeForce GTX 660 Ti SC 3GB
[OC: max. Boost 1180 MHz – Speicher 1702 MHz]
33,71
MSI N660 Ti PE
[GPU: max. Boost 1189 MHz – Speicher 1502 MHz]
31,65
ASUS GeForce GTX 660 Ti DirectCU 2 TOP
[GPU: max. Boost 1267 MHz – Speicher 1502 MHz]
31,62
EVGA GeForce GTX 660 Ti SC 3GB
[GPU: max. Boost 1150 MHz – Speicher 1502 MHz]
31,29
NVIDIA GeForce GTX 660 Ti
[GPU: max. Boost 1124 MHz – Speicher 1502 MHz]
30,05
FPS


OC-Benchmarks 1920 x 1080 (4xAA / 16xAF)
Anno 2070
AMD Radeon HD 7950
47,28
NVIDIA GeForce GTX 670
47,12
MSI N660 Ti PE
[OC: max. Boost 1241 MHz – Speicher 1702 MHz]
41,68
ASUS GeForce GTX 660 Ti DirectCU 2 TOP
[OC: max. Boost 1267 MHz – Speicher 1702 MHz]
40,99
EVGA GeForce GTX 660 Ti SC 3GB
[OC: max. Boost 1180 MHz – Speicher 1702 MHz]
40,97
MSI N660 Ti PE
[GPU: max. Boost 1189 MHz – Speicher 1502 MHz]
38,38
ASUS GeForce GTX 660 Ti DirectCU 2 TOP
[GPU: max. Boost 1267 MHz – Speicher 1502 MHz]
38,21
EVGA GeForce GTX 660 Ti SC 3GB
[GPU: max. Boost 1150 MHz – Speicher 1502 MHz]
37,62
NVIDIA GeForce GTX 660 Ti
[GPU: max. Boost 1124 MHz – Speicher 1502 MHz]
36,39
FPS


OC-Benchmarks 1920 x 1080 (4xAA / 16xAF)
Serios Sam 3
AMD Radeon HD 7950
67,67
NVIDIA GeForce GTX 670
64,47
MSI N660 Ti PE
[OC: max. Boost 1241 MHz – Speicher 1702 MHz]
58,98
ASUS GeForce GTX 660 Ti DirectCU 2 TOP
[OC: max. Boost 1267 MHz – Speicher 1702 MHz]
57,84
EVGA GeForce GTX 660 Ti SC 3GB
[OC: max. Boost 1180 MHz – Speicher 1702 MHz]
57,19
ASUS GeForce GTX 660 Ti DirectCU 2 TOP
[GPU: max. Boost 1267 MHz – Speicher 1502 MHz]
54,84
MSI N660 Ti PE
[GPU: max. Boost 1189 MHz – Speicher 1502 MHz]
53,97
EVGA GeForce GTX 660 Ti SC 3GB
[GPU: max. Boost 1150 MHz – Speicher 1502 MHz]
53,69
NVIDIA GeForce GTX 660 Ti
[GPU: max. Boost 1124 MHz – Speicher 1502 MHz]
51,19
FPS