EVGA GTX 680 Classified - 4-GByte-Enthusiastenkarte im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 7

EVGA EVBot



Unter der Bezeichnung EVBot hat EVGA ein zusätzliches Gerät entwickelt, welches sich vorrangig an Übertakter wendet und mit EVGA-Mainboards und Grafikkarten eingesetzt werden kann, welche über einen passenden Verbindungsstecker verfügen.

Bild: EVGA GTX 680 Classified – 4-GByte-Enthusiastenkarte im Test
Bild: EVGA GTX 680 Classified – 4-GByte-Enthusiastenkarte im Test
Bild: EVGA GTX 680 Classified – 4-GByte-Enthusiastenkarte im Test


Die vier Anschlüsse befinden sich an der Unterseite des Gerätes, wobei der erste für ein EVGA-Mainboard gedacht ist, die drei weiteren für EVGA-Grafikprodukte. Im Lieferumfang finden sich dann auch insgesamt vier Anschlusskabel wieder.

Bild: EVGA GTX 680 Classified – 4-GByte-Enthusiastenkarte im Test
Bild: EVGA GTX 680 Classified – 4-GByte-Enthusiastenkarte im Test


Nach dem Einschalten (Power-Knopf auf der Oberseite des Gerätes), erlaubt der Bot dann verschiedene Spannungsbereiche, beispielsweise GPU-, Speicher- oder PLL-Spannung in unterschiedlichen Schritten zu verändern. Dies ist aktuell auch die einzige Möglichkeit die GPU-Spannungen einer GTX-680-Grafikkarte anzuheben.

Allerdings hat der EVBot auch seine Nachteile. Hat man die Spannung einmal angehoben, so senkt sich diese im Last freien Betrieb nicht mehr ab. Somit liegt auch im Idle-Modus dann die Lastspannung an, wie auch in allen anderen Betriebsmodi. Damit ist der allgemeine Praxisnutzen natürlich getrübt. Zudem kann die Firmware des Gerätes nur mittels EVGA-Mainboard auf den neuesten Stand gebracht werden. Wer bereits Besitzer eines EVBot mit älterer Firmware ist, kann diesen so also nicht mit der GTX 680 Classified betreiben.

Zudem ist der Bot auch nicht ganz billig. Immerhin rund 60 Euro muss man derzeit für das Gerät auf die Ladentheke legen. An dieser Stelle drängte sich uns die Frage auf, warum EVGA dieses Produkt nicht direkt mit einer solchen Enthusiastenkarte bündelt. Diese Frage wollte der Hersteller uns aber nicht beantworten.

 



Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required