Designer-Stifte mit 16 und 32 GByte Kapazität

extrememory USB-Sticks designed by brinell im Test

Storage & Speicher | HT4U.net
USB-3.0-Gerätschaften sind zweifelsfrei unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Um sich vom Mitbewerber absetzen zu können, geht extremory einen eigenen Weg und präsentiert USB-Sticks welche vom Designhaus brinell entworfen wurden. Die Optik soll schlicht und edel durch hochwertige Materialien die Kunden für sich gewinnen. Wir stellen die Varianten mit 16 GByte und 32 GByte Kapazität im heutigen Test vor.

Intro



Im Bereich der Speicherprodukte ist die Firma Littlebit Technology bereits seit Jahren eine bekannte Größe, insbesondere im Bereich der Distribution, wobei sich dort Größen wie Corsair, Kingston oder auch Sandisk einfinden. Bislang etwas weniger bekannt ist die Firma extrememory, eine Eigenmarke der Littlebit Technology. Diese richtet sich mit eigenen Speicherprodukten unmittelbar an die Endkunden.

Während extrememory-Produkte bislang eher den Massenmarkt über preislich attraktive Produkte anstrebt, hat der Hersteller nun eine neue Produktserie aufgelegt, welche den Beinamen "by brinell" trägt.

Bild: extrememory USB-Sticks designed by brinell im Test

Diese Produkte wurden vom Designhaus brinell entworfen. Hochwertige Materialien und schlichtes Auftreten sollen eine edle Optik vermitteln und damit die Kunden begeistern. Im vorrangig durch den Preis diktierten USB-Stick-Geschäft, setzt man sich mit den heute präsentierten 16- und 32-GB-Modellen by brinell sicherlich in vielerlei Hinsicht von den Kunststoff- oder Gummi-USB-Sticks ab.