Gaming-Maus Gigabyte Aivia Krypton im Test

Peripherie | HT4U.net | Seite 2

Eckdaten und Lieferumfang



In Sachen Ausstattung kann die Gigabyte Aivia Krypton durchaus überzeugen. Verschieden Profile, zahlreiche Tasten, Makro-Funktion und noch einige Extras mehr, lassen das Gamer-Herz höher schlagen.

  • Advanced Gasming Laser-Sensor (Abtastrate 8200 DPI)
  • 130 x 66 x 46 mm (Länge/Breite/Höhe)
  • Gewicht 113 Gramm (153 Gramm mit USB-Kabel)
  • 10 Zusatzgewichte (4 x 1,8 Gramm, 6 x 5,3 Gramm)
  • USB-2.0-Anschluss, Kabellänge ca. 1,83 m
  • Symmetrische Form (für Links- und Rechtshänder)
  • 13 Tasten (11 frei programmierbar)
  • Zwei-Wege-Mausrad
  • 4 DPI-Stufen (bis 8200 DPI)
  • LED-Anzeige für DPI-Stufe
  • fünf Profile
  • 32 KB integrierter Speicher
  • Makrofunktion
  • Beleuchtung (einstellbar über die Software)
  • Zwei Bodenschalen
  • zusätzliche Mausskates
  • Box für Gewichte
  • Kurzanleitung


Bild: Gaming-Maus Gigabyte Aivia Krypton im Test



Auch der Lieferumfang ist reichhaltig. Zehn Zusatzgewichte inklusive einer Aufbewahrungsbox, dazu noch eine Zange zum Entnehmen der Gewichte. Hinzu kommen zwei Bodenplatten und zusätzliche Mausskates.

Bild: Gaming-Maus Gigabyte Aivia Krypton im Test
Bild: Gaming-Maus Gigabyte Aivia Krypton im Test