Gigabyte Radeon HD 7950 OC WindForce 3 im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 4

Eckdaten und Lieferumfang



Eckdaten/ Lieferumfang Gigabyte Radeon HD 7950 OC WindForce 3
Chipsatz Tahiti Pro
Taktraten GPU 900 MHz
Taktraten Shader 900 MHz
Taktraten Speicher 1250 MHz
Hauptspeicher 3072 MByte GDDR5
Monitor-Ausgänge 1 x DVI
1 x HDMI
2 x Mini-DisplayPort
Besonderheiten Eigenes PCB, eignes Kühlerdesign, höhere Taktraten
Maße und Gewicht:
Bild: Gigabyte GV-R585OC-1GD – übertaktete Radeon HD 5850
Gewicht 748 Gramm
Länge PCB (inkl. Slotblech) 26,3 cm
Länge PCB (inkl. Kühler) 26,7 cm
Höhe PCB (ab Slotblech) 12,6 cm
Höhe PCB (inkl. Kühler) 13,2 cm
- -
Lieferumfang Hardware Quick Install-Guide
CrossFire-Brücke
6-Pin auf 2x4-Pin-Molex Stromadapter (2x)
Lieferumfang Software Treiber- und Tools-CD
- -
Straßenpreis (Stand 26.02.2012) zirka 405 Euro


Auch der heutige Testkandidat legt statt 800 MHz GPU-Takt gleich 100 MHz Mehrtakt an und setzt sich dadurch in der Performance natürlich von üblichen Radeon HD-7950-Modellen ab. Einen schnelleren Takt als 900 MHz können wir im Übrigen aktuell bei keinem HD-7950-Angebot antreffen, so dass wir vermuten, dass es sich hier um eine Limitierung seitens AMD selbst handelt.

Bild: Gigabyte Radeon HD 7950 OC WindForce 3 im Test
Bild: Gigabyte Radeon HD 7950 OC WindForce 3 im Test


Keine Überraschungen gibt es bei der gebotenen Anschlussvielfalt für Monitore. Wieder sind HD-7950-typisch zwei Mini-DisplayPort-Anschlüsse, ein HDMI- und ein DVI-Port mit von der Partie. Hinsichtlich des Lieferumfangs zeigt sich Gigabyte spartanisch. Monitor-Adapterkabel, wie wir diese im Lieferumfang manch anderer Produkte erblickten, suchen wir hier vergebens. Es bleibt bei der CrossFire-Brücke und den beiden Stromadaptern.

Dafür zeigt sich unter all den 900-MHz-OC-Produkten derzeit Gigabytes Angebot mit rund 405 Euro am günstigsten. Für die Modelle von ASUS oder Sapphire muss man aktuell 15 Euro mehr auf die Ladentheke legen.