Kepler für die Masse - NVIDIA GeForce GTX 660 von EVGA und MSI im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 8

Praxiserfahrungen



Spannungen und Taktraten



Wesentliche Details unserer Artikel bestehen bekanntermaßen in dem Einsatz spezieller Messgerätschaften auf den verschiedensten Bereichen. Gerade bei Spannungen hat uns die Vergangenheit gelehrt, dass Monitoring-Tools zwar Anhaltspunkte liefern können, oft aber deren Anzeige nicht der Realität entspricht. Darum vergewissern wir uns an diesem Punkt. Dabei kommen – je nach Einsatzgebiet – unterschiedliche Geräte zum Einsatz.
Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test
1/3
1/4
Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test
2/3
2/4

Im Falle dieses Testbereiches setzen wir dabei vorrangig auf unsere MS-9160-Messtation oder auf das Fluke Clampmeter 345. Die Voltcraft-Messstation wurde dabei auf den sechsstelligen Voltmetereinschub eines kalibrierten Hewlett-Packard HP5328B und einem kalibrierten BBC MA5D Voltmeter abgeglichen – die Messwerte unserer Geräte waren danach auf zwei Nachkommastellen mit denen der Referenzen identisch. Über eine entsprechende Software sind wir natürlich auch in der Lage Aufzeichnungen der Messungen zu erstellen.

GTX-600-typisch betragen die Idle-Taktraten 324 MHz für die GPU und 162 MHz für den Speichertakt des 2 GByte großen GDDR5-Hauptspeicher. Unter Last gibt es bei diesen aktuellen NVIDIA-Modellen mit GPU-Boost-Technik dann aber große Abweichungen, die grundlegend auch von Karte zu Karte verschieden sein können.

Bild: Kepler für die Masse – NVIDIA GeForce GTX 660 von EVGA und MSI im Test
Bild: Kepler für die Masse – NVIDIA GeForce GTX 660 von EVGA und MSI im Test
EVGA GTX 660 SC MSI N660GTX TF OC



NVIDIA nennt für die GTX-660-GPU dabei zwei Werte – einen Basistakt, 980 MHz und einen gemittelten Wert für den typischen Boost-Takt, 1033 MHz. Diese Taktraten unterscheiden bei den beiden heutigen Testkandidaten natürlich, das es sich um OC-Modelle handelt.

EVGAs GTX 660 SC besitzt hier Taktangaben von 1046 MHz Basistakt und 1111 MHz gemittelten Boost-Wert – MSI hingegen spricht von 1032 MHz bzw. 1098 MHz und sollte damit von der Leistung her knapp langsamer arbeiten.

Die weiteren Taktstufen und dabei anliegenden Spannungen haben wir wie folgt ermittelt (reale Messwerte, keine Tool-Auslesung):

Taktraten/ Spannungen EVGA GeForce GTX 660 SC Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 324 162 0,877 1,396
Blu-ray-Wiedergabe 324 162 0,879 1,404
Multi-Monitor-Betrieb (2 Geräte) 324 162 0,877 1,400
Multi-Monitor-Betrieb (3 Geräte) 549 1502 0,959 1,596
ATI-Tool-Last max 1137 1502 1,257 1,614
Furmark-Last max. 1071 1502 1,215 1,629


Die beiden heutigen Vertreter zeigen bei den Spannungen ein sehr ähnliches Verhalten. Auffällig zu den Referenzen ist jedoch, dass die Speicherchips unter Last mit 1,6 Volt angesteuert werden und selbst im Idle die häufig bei GTX-600-Karten zu sehenden 1,375 Volt mit 1,4 Volt ebenfalls überschritten wird.

Taktraten/ Spannungen MSI N660GTX TwinFrozr OC Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 324 162 0,877 1,406
Blu-ray-Wiedergabe 324 162 0,879 1,411
Multi-Monitor-Betrieb (2 Geräte) 324 162 0,878 1,408
Multi-Monitor-Betrieb (3 Geräte) 549 1502 0,972 1,607
ATI-Tool-Last max 1124 1502 1,230 1,626
Furmark-Last max. 1071 1502 1,209 1,637


Dies mag möglicherweise an den zum Einsatz kommenden Samsung-Chips liegen, könnte aber ebenfalls auf die vorgenommenen Spannungsumsetzung der Designs geschuldet werden.

Referenzen

Taktraten/ Spannungen EVGA GeForce GTX 660 Ti (Referenzkarte) Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 324 162 0,992 1,378
Blu-ray-Wiedergabe 324 162 0,994 1,378
Multi-Monitor-Betrieb (2 Geräte) 324 162 0,993 1,378
Multi-Monitor-Betrieb (3 Geräte) 550 1502 0,998 1,553
ATI-Tool-Last max 1124 1502 1,215 1,553
Furmark-Last max. 1071 1502 1,190 1,548


Taktraten/ Spannungen MSI N660 Ti Power Edition Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 324 162 0,997 1,382
Blu-ray-Wiedergabe 324 162 0,998 1,383
Multi-Monitor-Betrieb (2 Geräte) 324 162 0,997 1,384
Multi-Monitor-Betrieb (3 Geräte) 550 1502 1,001 1,563
ATI-Tool-Last max 1176 1502 1,207 1,569
Furmark-Last max. 1189 1502 1,189 1,575


Taktraten/ Spannungen GTX 670 (Palit) Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 324 162 0,991 1,375
Blu-ray-Wiedergabe 324 162 0,991 1,375
Multi-Monitor-Betrieb 324 162 0,985 1,375
ATiTool 1124 1502 1,214 1,546
Furmark-Last bis 1075 1502 1,179 1,544