Benchmarks AMD Tahiti LE: VTX3D Radeon HD 7870 Black

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 29

Fazit



Unser heutiger Artikel beschäftigt sich mit der Performance-Darbietung einer Grafikkarte mit Tahiti-LE-GPU und nach Sichtung der Benchmarks darf man ohne Weiteres attestieren, dass sich unsere Progonosen erfüllt haben. Und zwar dahin gehend, dass mit einem solchen Produkt eine reguläre Radeon HD 7950 überflüssig wird.

Diese Radeon HD 7870 mit Boost-Technik nähert sich der typischen HD 7950 viel zu stark und liegt nur noch zwei Prozentpunkte im Mittel über alle Benchmarks zurück. Bye, bye HD 7950? Ja, gegen diesen Eindruck kann man nicht erwehren. Es gibt sicherlich immer wieder Applikationen, in welchen sich die HD 7950 mit der höheren Rechenkraft behaupten kann und ggf. auch die 3 GByte Hauptspeicher sich durchsetzen, doch das sind eben nur wenige Ausnahmen. AMD muss allerdings auch wenig fürchten.

Bild: Benchmarks AMD Tahiti LE: VTX3D Radeon HD 7870 Black

Einerseits gehört die HD 7950 in Ur-Form zum aussterbenden Produkt und wird über die HD 7950 Boost ersetzt. Andererseits hat Tahiti LE nur ein beschränktes Dasein im Markt – Limited Edition als Stichwort. Das bedeutet, dass die schlecht erkennbaren Produkte, welche beispielsweise auf den Namen VTX3D HD 7870 Black hören, abverkauft werden und sich danach wieder das gewohnte Bild einstellen wird. Allerdings hielt beispielsweise der Abverkauf der Radeon HD 5830 relativ lange an und zog erst am Ende durch massive Preissenkungen.

Damit kommen wir zum Preis. In Preissuchmaschinen startet die VTX3D HD 7870 Black momentan mit 218 Euro. Dagegen liegt die Radeon HD 7870 bei Startpreisen um 178 Euro und die Radeon HD 7950 bei Preisen ab 235 Euro. Ganz klar geht damit die Tendenz in Richtung HD 7950 – verdienterweise.

Wer nun letzten Endes noch eine schnelle Grafikkarte zum günstigen Preis erhaschen möchte, der ist mit diesem Produkt recht gut bedient. Stellt sich die Frage was man nehmen sollte. Aktuell gibt es mit Club3D, PowerColor und VTX3D eben nur einen Anbieter und das ist offenbar die Firma Tul, zu dessen Ablegern PowerColor und VTX3D zählt und offenbar auch Auftragsfertiger für Club3D ist Die Produkte unterscheiden sich in ihren Eckdaten dabei nicht. Selbst Größen wie Sapphire teilten uns auf Anfrage nur mit, dass das was kommen wird – wann weiß man nicht. Es ist durchaus möglich, dass im Reigen um die Tahiti-LE-GPUs Tul das beste Angebot unterbreitet hat und damit den Zuschlag für das Gros der Chips erhielt – das ist aber Spekulation unsererseits.

In Kürze werden wir dann noch einen kompletten Bericht zur VTX3D HD 7870 Black nachliefern und auf deren Details eingehen.

Update: Der komplette und detaillierte Test ist online.

[pg], 10. Dezember 2012