VTX3D Radeon HD 7870 Black Edition im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 40

Fazit



Testwertung VTX3D Radeon HD 7870 Black
Performance 3D-Spiele ++
Performance GPU-Computing +
Kühlleistung +
Lautstärke Idle +
Lautstärke Last o
Leistungsaufnahme Idle ++
Leistungsaufnahme 3D-Last -
Leistungsaufnahme Multi-Monitor-Betrieb o
Leistungsaufnahme Blu-ray-Wiedergabe -
Übertakten +
Lieferumfang o
Preislistung (Stand 16.12.2012) o
Wertungsmöglichkeiten: ++ [sehr gut] / + [gut] / o [befriedigend] / -- [sehr schlecht] / – [schlecht]
Preisvergleich: zirka 220 Euro Amazon: ab zirka 244 Euro Hersteller-Produktseite


Bei der VTX3D HD 7870 Black handelt es sich um eine schnelle Grafikkarte, was auf Grund des AMD Tahiti-LE-Chipsatzes nicht verwundert. Diese abgespeckte Radeon-HD-7900-GPU, kombiniert mit den hohen Taktraten bei GPU und Speicher, bringen eine reguläre Radeon HD 7950* in arge Bedrängnis. Über alle Benchmarks liegt die HD 7950 gerade einmal noch mit zwei Prozentpunkten vor der HD 7870 Black.

Auch der optische Auftritt des VTX3D-Produkts weiß zu gefallen. Statt günstigem Kunststoff-Cover, setzt man auf gebürstetes schwarzes Aluminium, was einen schlichten, aber durchaus edlen Eindruck vermittelt.

Im Last freien Betrieb kann der Testkandidat bei Leistungsaufnahme und Lautstärke punkten: mit unter 17 dB(A) sieht man ein leises Betriebsverhalten und mit knapp 13 Watt eine Leistungsaufnahme auf dem Niveau einer typischen Radeon-HD-7870-Grafikkarte.

Bild: VTX3D Radeon HD 7870 Black Edition im Test

Getrübt wird das Bild – auch das war zu erwarten – unter den Lastzuständen. Hier blitzt die HD-7900-GPU mit hohen Temperaturen und Leistungsaufnahme durch. Die Leistungsaufnahme liegt gar noch ein gutes Stück über unserer HD-7950-Referenzkarte, also weit entfernt von einer Radeon HD 7870*. Der zum Einsatz kommende Single-Lüfter muss sich dabei anstrengen, diese elektrische Leistungsaufnahme wegzukühlen und führt mit zirka 31 dB(A) zu einer deutlich wahrzunehmenden Geräuschkulisse. Ein Dual-Fan-Kühler hätte der Karte hier vermutlich besser zu Gesicht gestanden.

Der Plan dieses AMD Tahiti-LE-Produktes war es, den Mitbewerb von NVIDIA anzugreifen, im Speziellen die GeForce GTX 660 Ti, welche derzeit zu Preisen ab 240 Euro verkauft wird. Dieses Produkt schlägt die VTX3D HD 7870 Black um zirka 9 Prozent in der Performance und darüber hinaus auch noch im Preis.

Mit einem aktuellen Straßenpreis von 220 Euro, liegt die VTX3D HD 7870 Black rund 20 Euro unterhalb dem günstigsten Angebot einer Radeon HD 7950, aber auch 40 Euro oberhalb dem günstigsten Preis einer Radeon HD 7870 mit 2 GByte Hauptspeicher. Im Hinblick auf die Performance, war die Tendenz zur HD 7950 abzusehen. Im gezeigten Gesamtbild halten wir den Preis allerdings für etwas zu hoch. Übertaktete HD-7870 Modelle wie beispielsweise die VTX3D HD 7870 X-Edition gibt es bereits zu Preisen ab 190 Euro und liegen in etwa auf dem gleichen Performance-Niveau.

[ls] & [pg], 16. Dezember 2012