50 DirectX-11-Grafikkarten im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 2

Testumgebung


Hardware: Grafikkarten


Die nachfolgenden Listen führen insgesamt 54 DirectX-11-Grafikkarten. Dabei sollte man natürlich erwähnen, dass man hier und dort der List der beiden Hersteller AMD und NVIDIA zum Opfer fällt, welche schlicht ältere Grafikkartenmodelle umbenennen, um diese dann in einer neuen Serie weiterführen zu können. So handelt es sich beispielsweise bei einer HD 6770 oder HD 6750 um nichts anderes, als eine Radeon HD 5770 bzw. HD 5750 mit leichten Änderungen bei den Monitoranschlussmöglichkeiten. Im Lager NVIDIA verhält sich dies nicht anders. Eine GeForce GT 440 wurde eben zur GeForce GT 630, schlicht um die neuere Modellpalette abzurunden.

Darüber hinaus sei noch zu erwähnen, dass wir teilweise natürlich auf Grafikkarten der Boardpartner setzen – sollten diese von Hause aus übertaktet sein, wurden sie zu den Tests mittels Tools auf die Taktraten einer regulären Referenzkarte herunter getaktet. Schwierig wird dies erst seit Boost-Techniken und eigenen Boardkreationen der Partner. Ein Paradebeispiel dafür sind unsere Messungen der GeForce GTX 660. NVIDIA hat hierzu keine Referenzkarten zur Verfügung gestellt und das zum Einsatz kommende MSI-Modell fällt durch seine Umsetzung kaum in den Boost-Taktraten ab. Damit kann es in dem einen oder anderen Benchmark dazu kommen, dass dieses Modell schneller agiert wie eine GTX 660 Ti.



Bild: HT4U.net-Charts: 38 Grafikkarten von AMD und NVIDIA im Performance-Vergleich
Bild: HT4U.net-Charts: 38 Grafikkarten von AMD und NVIDIA im Performance-Vergleich
Bild: HT4U.net-Charts: 38 Grafikkarten von AMD und NVIDIA im Performance-Vergleich




Bild: HT4U.net-Charts: 38 Grafikkarten von AMD und NVIDIA im Performance-Vergleich
Bild: HT4U.net-Charts: 38 Grafikkarten von AMD und NVIDIA im Performance-Vergleich
Bild: HT4U.net-Charts: 38 Grafikkarten von AMD und NVIDIA im Performance-Vergleich