Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 10

Praxiserfahrungen


Spannungen und Taktraten



Wesentliche Details unserer Artikel bestehen bekanntermaßen in dem Einsatz spezieller Messgerätschaften auf den verschiedensten Bereichen. Gerade bei Spannungen hat uns die Vergangenheit gelehrt, dass Monitoring-Tools zwar Anhaltspunkte liefern können, oft aber deren Anzeige nicht der Realität entspricht. Darum vergewissern wir uns an diesem Punkt. Dabei kommen – je nach Einsatzgebiet – unterschiedliche Geräte zum Einsatz.

Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test
1/3
1/4
Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test
2/3
2/4

Im Falle dieses Testbereiches setzen wir dabei vorrangig auf unsere MS-9160-Messtation oder auf das Fluke Clampmeter 345. Die Voltcraft-Messstation wurde dabei auf den sechsstelligen Voltmetereinschub eines kalibrierten Hewlett-Packard HP5328B und einem kalibrierten BBC MA5D Voltmeter abgeglichen – die Messwerte unserer Geräte waren danach auf zwei Nachkommastellen mit denen der Referenzen identisch. Über eine entsprechende Software sind wir natürlich auch in der Lage Aufzeichnungen der Messungen zu erstellen.

Bild: Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 – Hawaii Pro im Test


Die Radeon R9 290 taktet im Idle-Modus ihre GPU mit 300 MHz, den Speicher mit 150 MHz – das sind die bislang üblichen Taktraten, auch schon bei der HD 7000-Reihe. Die maximale Taktrate der GPU unter 3D-Last liegt bei 947 MHz und wird so gehalten, solange Temperatur und Auslastung der GPU dies erlauben, ansonsten wird der Takt und die Spannungen in verschiedenen Feinstufen zurück gezogen. Der Speichertakt bleibt dabei fix auf 1250 MHz.

Die weiteren Taktstufen und dabei anliegenden Spannungen haben wir wie folgt ermittelt (reale Messwerte, keine Tool-Auslesung):

Taktraten/ Spannungen AMD R9 290 Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 300 150 0,854 1,510
Blu-ray-Wiedergabe 417 bis 480 1250 0,991 bis 1,019 1,517
Multi-Monitor-Betrieb (2 Geräte) 300 1250 0,868 1,517
Multi-Monitor-Betrieb (3 Geräte) 300 1250 0,874 1,517
ATiTool 947 1250 1,209 1,525
Furmark-Last (maximal) 662 1250 1,118 1,537


Taktraten/ Spannungen AMD R9 290 (Muster 2) Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 300 150 0,8543 1,505
Blu-ray-Wiedergabe 414 – 470 1250 0,995 bis 1,026 1,512
Multi-Monitor-Betrieb (2 Geräte) * 300 150 0,859 1,505
Multi-Monitor-Betrieb (3 Geräte) 300 1250 0,861 1,510
ATiTool 947 1250 1,212 1,519
Furmark-Last (maximal) 662 – 808 1250 1,139 – 1,160 1,532


Wie bereits an anderer Stelle erklärt, mussten wir unser erstes Testmuster zurück in eine Presse-Rotation senden. Durch den kurzfristigen Entschluss seitens AMD, die R9 290 neu zu positionieren, musste die Karte wegen eines neuen Treibers an uns zurück, allerdings bekamen wir ein anderes Muster, weshalb wir heute zwei Vergleiche zeigen können.

Wie das zweite Muster zeigt, gibt es eine wirkliche Neuerung, auf welche wir seitens eines Forenbeitrags eines Lesers aufmerksam wurden. Dieser berichtete, dass seine R9 290X beim Betrieb von zwei gleichen Monitoren nicht in eine Zwischen-Power-Stufe taktet (siehe Muster 1), sondern im Idle bleibt. Das konnten wir mit dem zweiten Muster nachprüfen und in der Tat, die Beschreibung war zutreffend. Mehr noch: beim Betrieb eines dritten gleichen Geräts, blieb das System weiterhin im Idle-Modus bei Spannungen und Taktraten.

Auch auf diesen Umstand hatte AMD bislang nie aufmerksam gemacht und bisher bekamen wir auf Detail-Nachfragen noch vom Hersteller noch keine Rückmeldung. Die R9 290-Serie scheint sich nun also so zu verhalten, wie NVIDIAs Grafikkarten zu Zeiten der GTX-500-Serie.

Beim Anschluss von zwei Geräten mit gleicher Auflösung und gleichen Timings, kann die Karte die Idle-Taktraten und Spannungen anlegen. Erst der Anschluss eines Geräts mit unterschiedlicher Auflösung und / oder unterschiedlichen Timings, führt zu der Last-Zwischenstufe.

Darüber hinaus treffen wir bei der R9 290 auf ein recht identisches Verhalten zur R9 290 in den restlichen Bereichen. Durch die höheren Lüfterdrehzahlen werden die Taktraten eben länger beim zweiten Muster hoch gehalten. Der zappelnde Boost bei der Blu-ray-Wiedergabe bleibt leider auch hier.

Referenzen

Taktraten/ Spannungen AMD R9 290X Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 300 150 0,864 1,507
Blu-ray-Wiedergabe 426 – 470 1250 0,949 1,515
Multi-Monitor-Betrieb (2 Geräte) 300 1250 0,951 1,515
Multi-Monitor-Betrieb (3 Geräte) 300 1250 0,951 1,515
ATiTool 1000 1250 1,182 1,522
Furmark-Last (maximal) [Über-BIOS] bis 930 1250 1,12 – 1,182 1,536
Furmark-Last (maximal) [Quiet-BIOS] bis 727 1250 0,980 1,533


Taktraten/ Spannungen MSI R9 280X Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 300 150 0,849 1,502
Blu-ray-Wiedergabe 501 1500 0,949 1,502
Multi-Monitor-Betrieb (2 Geräte) 500 1500 0,951 1,502
Multi-Monitor-Betrieb (3 Geräte) 500 1500 0,951 1,502
ATiTool 1050 1500 1,182 1,499
Furmark-Last (maximal) 500 – 1050 1500 1,12 – 1,182 1,488


Taktraten/ Spannungen XFX R7970 DD XT2 Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 300 150 0,957 1,516
Blu-ray-Wiedergabe 501 1500 0,958 1,519
Multi-Monitor-Betrieb (2 Geräte) 500 1500 0,958 1,519
Multi-Monitor-Betrieb (3 Geräte) 500 1500 0,958 1,519
ATiTool 1050 1500 1,196 1,514
Furmark-Last (maximal) 1050 1500 1,183 1,514


Taktraten/ Spannungen AMD Radeon HD 7970 Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 300 150 0,858 1,627
Blu-ray-Wiedergabe 501 1375 0,960 1,628
Multi-Monitor-Betrieb 350 1375 0,961 1,628
ATI-Tool-Last 925 1375 1,179 1,628
Furmark-Last 925 1375 1,158 1,627


Taktraten/ Spannungen AMD Radeon HD 7870 Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 300 150 0,826 1,496
Blu-ray-Wiedergabe 1000 1200 0,902 1,496
Multi-Monitor-Betrieb 300 1200 0,902 1,496
ATI-Tool-Last 1000 1200 1,220 1,500
Furmark-Last 1000 1200 1,229 1,509


Taktraten/ Spannungen Sapphire HD 7790 OC Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 300 150 0,824 1,499
Blu-ray-Wiedergabe 1070 – 1074 1600 1,176 -1,185 1,506
Multi-Monitor-Betrieb (2 Geräte) 300 1600 0,993 1,503
Multi-Monitor-Betrieb (3 Geräte) 300 1600 0,993 1,503
ATiTool 1075 1600 1,176 1,510
Furmark-Last 1075 1600 1,166 1,520