Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 18

Übertakten



Overclocking ist nicht allein von Kühllösungen abhängig. Man muss ausführen, dass die Übertaktbarkeit von Grafikkarten – sei es GPU oder Speicher – von vielen Faktoren und den einzelnen Bauteilen abhängig ist. Dazu gesellt sich natürlich der Umstand, dass ein manueller Eingriff in die Taktraten sogleich zum Garantieverlust führt.

Bild: Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 – Hawaii Pro im Test
Bild: Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 – Hawaii Pro im Test
Muster 1 Muster 2


Wie unterschiedlich sich Grafikkarten verhalten können, das zeigt unser heutiger Test. Das erste Muster der R9 290 konnte (inklusive hochgesetztem PowerTune und Lüfterdrehzahl) 1100 MHz GPU- und 1450 MHz Speicher-Takt erreichen. Das zweite Muster machte bei 1050 MHz GPU- und gar 1350 MHz Speicher-Takt schon schlapp. Das Verhalten des zweiten Musters beim Speicher halten wir unterdessen für einen Ausreißer, denn die R9 290X packte auch 1500 MHz Speichertakt.

Obwohl wir allerdings für diese Taktraten die PowerTune-Settings im Treiber auf +50 gesetzt haben und obwohl wir keine zusätzliche Spannung auf die GPU gaben, stellte sich hier und dort bereits eine Drosselung durch PowerTune ein:

Bild: Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 – Hawaii Pro im Test


Im Ergebnis gehen beide Resultate aber durchaus noch in Ordnung und mit der erreichten Mehr-Performance setzt man sich in aller Regel meist vor eine R9 290X (Default) oder eine GTX Titan.

Die Leistungsaufnahme steigt dabei natürlich an und zwar von rund 290 Watt auf 305 Watt unter Spielen oder bis maximal 350 Watt unter synthetischer Volllast.

OC-Benchmarks 1920 x 1080 (mit Kantenglättung)
Crysis 3
AMD Radeon R9 290 Muster 1
[ GPU: 1100 MHz – RAM: 1450 MHz]
83,62
AMD Radeon R9 290 Muster 2
[ GPU: 1050 MHz – RAM: 1350 MHz]
80,91
NVIDIA GeForce Titan
79,22
AMD Radeon R9 290X
78,44
NVIDIA GeForce GTX780
74,63
AMD Radeon R9 290
[Max Takt]
74,54
AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
[1050 MHz]
62,77
FPS


OC-Benchmarks 1920 x 1080 (mit Kantenglättung)
Max Payne 3
AMD Radeon R9 290 Muster 1
[ GPU: 1100 MHz – RAM: 1450 MHz]
93,06
AMD Radeon R9 290 Muster 2
[ GPU: 1050 MHz – RAM: 1350 MHz]
89,19
AMD Radeon R9 290X
88,97
NVIDIA GeForce Titan
83,88
AMD Radeon R9 290
[Max Takt]
82,88
NVIDIA GeForce GTX780
76,78
AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
[1050 MHz]
67,64
FPS


OC-Benchmarks 1920 x 1080 (mit Kantenglättung)
Bioshock: Infinte
AMD Radeon R9 290 Muster 1
[ GPU: 1100 MHz – RAM: 1450 MHz]
91,70
AMD Radeon R9 290X
91,02
AMD Radeon R9 290 Muster 2
[ GPU: 1050 MHz – RAM: 1350 MHz]
87,53
AMD Radeon R9 290
[Max Takt]
81,61
AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
[1050 MHz]
70,00
NVIDIA GeForce Titan
64,47
NVIDIA GeForce GTX780
56,20
FPS


OC-Benchmarks 1920 x 1080 (mit Kantenglättung)
Metro: Last Light
AMD Radeon R9 290 Muster 1
[ GPU: 1100 MHz – RAM: 1450 MHz]
50,98
AMD Radeon R9 290X
48,87
AMD Radeon R9 290 Muster 2
[ GPU: 1050 MHz – RAM: 1350 MHz]
48,20
NVIDIA GeForce Titan
47,71
AMD Radeon R9 290
[Max Takt]
46,26
NVIDIA GeForce GTX780
46,02
AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
[1050 MHz]
37,74
FPS


OC-Benchmarks 1920 x 1080 (mit Kantenglättung)
Tomb Raider
AMD Radeon R9 290 Muster 1
[ GPU: 1100 MHz – RAM: 1450 MHz]
51,69
AMD Radeon R9 290X
51,17
AMD Radeon R9 290 Muster 2
[ GPU: 1050 MHz – RAM: 1350 MHz]
50,51
AMD Radeon R9 290
[Max Takt]
45,91
NVIDIA GeForce Titan
43,71
AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
[1050 MHz]
38,73
NVIDIA GeForce GTX780
38,44
FPS