Thronfolge: AMD Radeon R9 290X präsentiert sich im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 17

Geräuschkulisse



Lautstärkemessung – So misst HT4U.net
Wer unsere Artikel bereits eine Weile liest, der weiß, dass wir das Thema Lautstärke nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern diesem Bereich sehr intensiv nachgehen. Aktuell haben wir nun unsere bisherige Teststation auf ein weiteres aktuelles Gerät aus dem Hause ulteeaudiotechnik erweitert und zwar in Form des neuen DAASUSB, welches zudem auf unsere Bedürfnisse auch noch mit einer Subsonic-Funktion erweitert wurde.

Das kalibrierte Gerät erlaubt es uns Messungen im Bereich dB(A) und sone vorzunehmen und die Messresultate geben wir, wie üblich, normiert an, was 1 Meter Abstand entspricht. Die Spektralanalysen erlauben zudem einen Eindruck des Lüfterverhaltens der einzelnen Testkandidaten.

Bild: Enigma DAASUSB


Nachdem wir gerade das Temperaturverhalten betrachtet haben, wollen wir uns im nächsten Schritt natürlich die Geräuschkulisse aus der Nähe anschauen, denn schließlich geht beides Hand in Hand im Verhalten einher.


Bild: Thronfolge: AMD Radeon R9 290X präsentiert sich im Test
Bild: Thronfolge: AMD Radeon R9 290X präsentiert sich im Test
Bild: Thronfolge: AMD Radeon R9 290X präsentiert sich im Test
Spektralanalyse ruhender Desktop Spektralanalyse Spiele und Vollast (Quiet-BIOS) Spektralanalyse Spiele und Volllast (Über-BIOS)


Über PowerTune, in Kauf genommene Temperaturen von 94 °C und zwei unterschiedliche BIOS-Versionen (Quiet- und Performance-BIOS) haben wir bereits gesprochen. Wie stellt sich also die R9 290X in der Praxis dar.

Im überwiegenden Arbeitsbereich bleibt sie relativ leise. Schaut man einen Film, oder surft im Internet, bleibt der Lüfter bei etwa 1050 RPM und arbeitet dabei mit rund 17 dB(A). Das ist als leises Säuseln schwach wahrzunehmen.

Das Quiet-BIOS verdient seinen Namen allerdings nur im unmittelbaren Vergleich zur Geräuschkulisse des Performance-BIOS. 35 dB(A) bei einem Radial-Lüfter sind nicht leise, sondern Laut. Immerhin setzte man sich von der Darbietung der HD 7970 GHz-Edition mit rund 44 dB(A) ganz klar ab, aber an die ebenfalls nicht leise GTX Titan mit rund 31 dB(A) kommt man ebenfalls nicht heran. Diese Geräuschkulisse bleibt also in allen 3D-Last-Szenarien anliegend, es sei denn, die gesetzte Temperatur von 94 °C kann weder durch diese Drehzahl, noch die Takt- und Spannungsabsenkungen gehalten werden. Das könnte in einem heißen Sommer und einem schlecht belüfteten Gehäuse der Fall sein. Unter diesen Umständen setzt sich PowerTune dann über die im Treiber gesetzte Lüfterdrehzahl hinweg und dreht höher, bis die Temperaturschwelle wieder erreicht ist.

Das Performance-BIOS, welches AMD als Über-BIOS bezeichnet, zeigt eigentlich durchweg den Taktratenbetrieb der GPU auf 1000 MHz, dafür dreht der Ventilator dann auch mit rund 3000 RPM und lärmt mit 46 dB(A). Das liegt gar noch ein Stückchen über den Messwerten der seinerzeitigen HD 7970 GHz-Referenz.

Empfehlenswert ist also lediglich das Verhalten im Idle-Modus, aber hier hatte AMD in der Vergangenheit auch schon leises Verhalten präsentieren können. Hoffen darf man hier auf alternative Kühllösungen bei Board-Partner-Produkten.

 

Inhalt dieses Testberichtes